Jan Henrik Stahlberg

Jan Henrik Stahlberg in "Muxmäuschenstill". Vergrößern
Jan Henrik Stahlberg in "Muxmäuschenstill".
Fotoquelle: X-Verleih
Jan Henrik Stahlberg
Geboren: 30.12.1970 in Neuwied, Deutschland

Er hat sich bereits als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur einen Namen gemacht: Jan Henrik Stahlberg. Nach dem Abitur am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Bonn studierte er für ein Jahr auf der Ruth von Zerboni Schauspielschule in München (1992-93), gefolgt von einem Studium an der renommierten, französischsprachigen Schauspielschule IAD (Institut des Arts et de Diffusion) in Brüssel (1994-97), wo er den Preis der "Union des Artistes" für den besten Schauspielabsolventen erhielt.

Seine erste Hauptrolle im Kino erhielt Jan Henrik Stahlberg 2003 in "Science Fiction" unter der Regie von Franz Müller, nachdem er zuvor schon in verschiedenen internationalen Kinoproduktionen und TV-Produktionen vor der Kamera stand. Eine kleinere Rolle spielte er zuvor auch in "Westend" (2001). Daneben trat er in mehreren Theaterproduktionen der Berliner Volksbühne und des Theaters Ingolstadt auf. Bei einer Inszenierung von "Leonce und Lena" in Ingolstadt begann dann die Zusammenarbeit mit Regisseur Marcus Mittermeier. Seinen Durchbruch feierte Stahlberg in dessen Low-Budget-Kinoprojekt "Muxmäuschenstill", für das er auch das Drehbuch schrieb. Danach folgte ein Auftritt an der Seite von Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf in der "Tatort"-Episode "Tatort - Herzversagen" (2004).

Stahlbergs erste eigene Regiearbeit stand 2005 mit der missratenen Satire "Bye Bye Berlusconi" auf dem Programm. Neben weiteren Theaterengagements in Rom, Paris und an der Volksbühne Berlin war Stahlberg in dem gelungenen Psychothriller "Hölle im Kopf" (2005) neben Heino Ferch zu sehen, spielte in Detlef Bucks Drama "Knallhart" (2006) und in Ute Wielands gelungener Fußballkomödie "FC Venus" (2006). Für Medienwirbel sorgte 2009 weniger die misslungene Regiearbeit "Short Cut to Hollywood", denn eine Falschmeldung über ein Attentat in der US-Kleinstadt Bluewater, die von den Filmemachern als Promotion-Gag geplant war. Allerdings fiel die dpa zunächst auf die Nachricht herein und zahlreiche Tageszeitungen verbreiteten den Fake in ihren Internetausgaben.

Weitere Filme mit Jan Henrik Stahlberg: "The dog of Flanders" (1997), "Les hommes et les femmes", "Cric & Croc" (beide 1998), "Love and War in the Appannines" (1999), "Für alle Fälle Stefanie" (Krankenhausserie, 2000), "Hans Christian Andersen - My Life as a Fairy Tale", "Kleeblatt küsst Kaktus" (beide 2001), "Mehr als nur Sex", "Drei mit Herz" (Familienserie, beide 2002), "Ein starkes Team - Blutsbande" (2003), "Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe", "Was Sie schon immer über Singles wissen wollten" (beide 2004), "Plötzlich berühmt", "Tatort - Schneetreiben", "Stürmisch verliebt", "Kometen", "Vollgas - Gebremst wird später" (alle 2005), "Kein Bund fürs Leben", "Märzmelodie", "Short Cut to Hollywood" (alle 2007), "Tatort - Kassensturz" (2008), "Männer im Wasser" (2009), "Tatort - Absturz" (2010), "2 für alle Fälle - Manche mögen Mord" (2011), "Tatort - Ihr Kinderlein kommet", "Sechzehneichen", "Die Männer der Emden" (alle 2012), "Kommissarin Lucas - Lovergirl", "Mord in den Dünen" (beide 2013).


Zur Filmografie von Jan Henrik Stahlberg
TV-Programm
ARD

Brisant

Report | 17:15 - 18:00 Uhr
ZDF

hallo deutschland

Report | 17:10 - 17:45 Uhr
RTL

Betrugsfälle

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 17:00 - 18:00 Uhr
ProSieben

taff

Report | 17:00 - 18:00 Uhr
KabelEins

Abenteuer Leben täglich

Report | 16:55 - 17:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 17:05 - 17:50 Uhr
arte

Xenius

Report | 17:00 - 17:30 Uhr
WDR

daheim + unterwegs

Report | 16:15 - 18:00 Uhr
3sat

Australiens Nationalparks

Natur+Reisen | 17:00 - 17:45 Uhr
NDR

Leopard, Seebär & Co.

Natur+Reisen | 17:10 - 18:00 Uhr
MDR

MDR um 4

Report | 17:00 - 17:45 Uhr
HR

Hallo hessen

Report | 17:00 - 17:50 Uhr
SWR

Kaffee oder Tee

Report | 17:05 - 18:00 Uhr
BR

Wir in Bayern

Natur+Reisen | 16:15 - 17:30 Uhr
Sport1

Garage Gold

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 17:00 - 18:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

UEFA Champions League

Sport | 20:25 - 23:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Catch Me If You Can

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
arte

TV-Tipps Der Gott des Gemetzels

Spielfilm | 20:15 - 21:30 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

jetzt red i

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Der Gott des Gemetzels

Spielfilm | 20:15 - 21:30 Uhr
BR

TV-Tipps Salvador

Spielfilm | 23:30 - 01:25 Uhr
One

TV-Tipps Ray's Reeperbahn Revue 2016

Unterhaltung | 22:00 - 23:15 Uhr

Aktueller Titel