Die energische Marga Engel ist die Küchenchefin und zugleich die gute Seele eines liebevoll geführten Kinderheims. Was Marga nicht ahnt: Der skrupellose Bauunternehmer Ohrmann will aus der alten Villa, in der das Heim untergebracht ist, eine lukrative Kurklinik machen. Doch der gewiefte Spekulant und seine Auftraggeberin haben nicht mit dem Einfallsreichtum der gewitzten Köchin gerechnet - denn Marga und ihre kleinen Schützlinge denken gar nicht daran, kampflos das Feld zu räumen...

Der dritte Auftritt von Marianne Sägebrecht als beherzte wie energische Köchin Marga Engel nach "Marga Engel schlägt zurück" (2000) und "Marga Engel kocht vor Wut" (2002). Marianne Sägebrecht spielt die Hauptrolle wieder mit Bravour. So verzeiht man der herzensguten Story von Regisseur Karsten Wichniarz ("Wie angelt man sich einen Müllmann?") auch die ein oder andere Schwäche bzw. Unglaubwürdigkeit.