Seit dem gewaltsamen Tod seiner Frau hat Leonard Shelby (Guy Pearce, Foto mit Carrie-Anne Moss) Schwierigkeiten mit seinem Kurzzeitgedächtnis. Er kann sich oft wenige Minuten später an Vorkommnisse nicht mehr erinnern. Um dieses Defizit etwas auszugleichen, versucht Leonard mit Fotos und Tätowierungen wichtige Momente festzuhalten. So begibt er sich auf die Suche nach dem Mörder seiner Frau, wird dabei aber von einem dubiosen Polizisten und einer mysteriösen Schönen missbraucht. Schließlich findet Leonard Dinge heraus, die besser unentdeckt geblieben wären ...

Dieser Film besticht weniger durch seine eher gewöhnliche Thriller-Story als durch seine originelle Machart. Denn Regisseur Christopher Nolan ("Insomnia") erzählt die Geschichte sozusagen rückwärts. In verschachtelten Rückblenden verdichtet sich puzzleartig mehr und mehr das gesamte Bild eines Doppelmords.

Foto: Ascot Elite