Muriel Heslop lebt mit ihren Eltern in einer australischen Vorstadt. Wegen ihrer etwas pummeligen Figur wird sie von der Mädchenclique ihrer Schule verspottet. Deshalb lebt sie in einer Traumwelt, in der sie sich als stolze Braut sieht. Sie flieht aus der spießigen Kleinstadt-Welt auf eine Ferieninsel. Dort trifft sie auf die agile Rhonda ...

Mit seinem Debüt als Regisseur und Autor gelang dem Australier P. J. Hogan ("Die Hochzeit meines besten Freundes") eine gut gespielte, aber recht zähe und überfrachtete Tragikomödie, in der sich schrille, besinnliche und satirische Töne vermischen. Toni Collette nahm für ihren Part binnen zwei Monaten 22 Kilo zu, "aber es geht nicht um Gewichtprobleme, sondern um Unterdrückung", erklärte sie zu ihrer Rolle. "Muriels Hochzeit" wurde gleich für elf australische Filmpreise nominiert und gewann in den Kategorien bester Film, beste Hauptdarstellerin und beste Nebendarstellerin.

Foto: Kinowelt