Die Geschichte der Brigid Berlin: Ihre Familie stammt aus dem amerikanischen Geldadel, ist stockkonservativ und erwartete, dass Brigid in die Fußstapfen ihrer Vorfahren tritt. Doch nach überaus rebellischen Jugendjahren kehrte sie ihrer Familie den Rücken und tauchte im New Yorker Untergrund unter. Hier entwickelte sich ein durchaus enger Kontakt zu Andy Warhol und dessen Factory. Damit entdeckte das rebellische Mädchen auch die Welt der Drogen...

Dieser Dokumentarfilm versucht in Kurzform, die Biografie der Brigid Berlin aufzuzeigen. Dabei beschränkt sie der Inhalt aber hauptsächlich auf die Warhol-Jahre. Ausschnitte aus den Warhol-Filmen "Bike Boy", "Imitation of Christ" und "Chelsea Girls" dienen zur Domumentation ebenso wie Kommentare der Zeitzeugen wie etwa Filmemacher John Waters, Schauspieler Taylor Mead, Künstler Larry Rivers und Patty Hearst. Dies ist eine spannende Doku, die allerdings nur eine eingeschworene Gemeinde begeistern dürfte.