Oliver und Peter, zwei Schüler eines Salzburger Internats und mathematische Nullen, müssen zur Terminprüfung bei Mathematiklehrer Prof. Rüster antreten. Sie haben fünf Minuten, um die Aufgabe an der Tafel zu lösen, aber absurde Lösungen erheitern nur die Klasse und erzürnen den Lehrer. Um den sommerlichen Mathematik-Nachhilfestunden zu entgehen, flüchten sie kurzerhand auf abenteuerliche Weise und landen schließlich in den Bergen bei Professor Niedlich, einem suspendiertem Pädagogen. Der ist noch verrückter als alle Lehrer, welche die beiden Buben aus der Schule kennen: Niedlich will seinen neu gewonnenen Schülern Gehorsam und Mathematik beibringen und hält sie in seiner Hütte fest...

Vor der herrlichen Kulisse der Gasteiner Bergwelt feiert der 12-jährige Armin Paar sein Debüt als Schauspieler. Nino Kratzer hingegen übernahm seine erste Filmrolle schon im Alter von fünf Jahren, wirkte bei den Salzburger Festspielen mit und spielt am Salzburger Landestheater. Mit dem "Prädikat besonders wertlos!" betitelt sich der Film von Produzent Josef Koschier mit Herbert Fux als Spinner ersten Grades selbst, und wirklich, mehr als ein lauwarmes Filmchen ist dieser Kinderstreifen wahrlich nicht.