Die südafrikanische Strafkolonie Robben Island im Jahre 1725. Hier treffen der wegen Ladendiebstahls zu zehn Jahren Haft verurteilte Claas Blank und der wegen verurteilte holländische Matrose Rijkhaart Jacobsz aufeinander. Die Gefängnisbedingungen sind rau, aber nachdem Claas den jungen schwulen Rijkhaart anfänglich als bloße Triebbefriedigung benutzt, beginnt seine Homophobie im Laufe der Jahre zu bröckeln. Unerwartet für beide entwickelt sich zwischen den Männern eine intensive Liebe...

1998 entdeckte der in kapstadt lebende Videokünstler Jack Lewis in den städtischen Archiven Aufzeichnungen einer Gerichtsverhandlung aus dem Jahr 1735. Das Gericht verhandelte einen schweren Fall von Sodomie. Lewis übersetzte diese Unterlagen vom Altholländischen in Afrikaans und schließlich ins Englische. Zusammen mit seinem Regie-Kollegen John Greyson inszenierte er nach dieser Vorlage dieses Drama, in denen auch Themenkomplexe wie Homophobie, Rassismus und Kolonialpolitik gestreift werden.

Foto: pro-fun