Michel und Günther kennen sich schon seit ihrer Jugend. Michel arbeitet als Fliesenleger, Günther – ein schwarzes Besatzungskind mit bayerischem Akzent – kommt gerade von der Bundeswehr. Die Freunde haben eine Landkarte von Peru, auf der in der Gegend des Rio das Mortes ein Schatz verzeichnet ist. Gegen den Willen von Michels Freundin Hanna, die lieber heiraten will, planen die zwei eine Perureise. Ihre Versuche, das nötige Reisekapital aufzutreiben, bleiben jedoch erfolglos, bis sie auf eine Mäzenin treffen, die von ihrem Plan fasziniert ist ...

Diese TV-Tragikomödie ist eines der weniger bekannten Werke des deutschen Ausnahmeregisseurs Rainer Werner Fassbinder, der hier in das Leben der einfachen Leute eintaucht. Solide gespielt, lassen allerdings die Charakterzeichnungen zu wünschen übrig und der Plot ist auch nicht sonderlich aufregend. Achten Sie auf den Regisseur, der mit seiner Dauerdarstellerin Hanna Schygulla recht ungelenk über die Tanzfläche wirbelt.

Foto: Kinowelt