Zufällig trifft Hypochonder Frank auf den Macho Marc. Der befindet sich auf der Flucht, glaubt er doch, während eines Streits jemanden getötet zu haben. Nachdem Frank ungewollt Marc von seinem Motorrad befördert hat, erweist sich dieser als Kidnapper, der Frank samt Wohnmobil für seine Zwecke vereinnahmt, um nach Marokko abzuhauen. Doch auf der Fahrt kommen sich die ungleichen Männer näher...

Das Spielfilmdebüt von Cyril Tuschi hat gute Aussicht als "schlechtester Film des Jahres" gewählt zu werden: Unterirdischer Humor, Wackelbilder ohne Ende, null Handlung und leider auch schlechte Darsteller. Selbst der ansonsten großartig spielende Fabian Busch geht hier völlig unter.

Foto: Zauberland (Neue Visionen)