Meisterdieb Nick - er betreibt zur Tarnung einen Jazz-Klub - steckt in der Zwickmühle: Seine Freundin stimmt einer Heirat nur zu, wenn er seinen Job aufgibt. Aber gerade hat ihm sein langjähriger Partner einen riesigen Coup angeboten, nach dem sich Nick beruhigt zurücklehnen könnte. Da kann er nur schwer nein sagen. Das einzige Problem: Der mürrische Einzelgänger bekommt erstmals einen Partner. Denn um ein unbezahlbares Zepter zu stehlen, müssen unzählige knifflige Sicherheitssperren überwunden werden. Doch schon bald merkt Nick, dass sein neuer Partner ein seltsames Spiel treibt ...

Komödien-Spezialist Frank Oz versucht sich hier erstmals an einer Krimi-Story. Doch durch viele unnötige Längen bleibt die Spannung manchmal auf der Strecke. Dennoch: Oz gelang es erstmals, die beiden Schauspielgiganten Marlon Brando und Robert De Niro gemeinsam vor die Kamera zu bringen. Ihnen zur Seite: der brillant aufspielende Edward Norton. Hinzu kommt die hervorragende Musik von Howard Shore und einige nette Auftritte von Jazz-Größen wie Cassandra Wilson und Mose Allison.

Foto: Paramount