Jean-Pierre Jeunet

Ein genialer Autodidakt: Regisseur Jean-Pierre Jeunet Vergrößern
Ein genialer Autodidakt: Regisseur Jean-Pierre Jeunet
Jean-Pierre Jeunet
Geboren: 03.09.1953 in Roanne, Frankreich

Regisseur und Drehbuchautor Jean-Pierre Jeunet, ein Autodidakt, drehte zunächst Werbefilme und Video-Clips, bis er Ende der 70er Jahre den Mann kennen lernte, der in zukünftigen eigenen Film-Projekten sein kongenialer Partner werden sollte: Marc Caro. 1978 entstand ihr erstes gemeinsames Werk, der animierte Kurzfilm "L'Èvasion", dem bis 1990 mehrere, vielfach preisgekönte Kurzfilme folgten. Zu Beginn der 90er Jahre fanden sie in Claudie Ossard eine engagierte Produzentin, die die Realisierung ihres ersten langen Spielfilms, "Delicatessen" (1990), ermöglichte.

In dieser wie auch in der vier Jahre darauf folgenden Produktion "Die Stadt der verlorenen Kinder" (1994) entwarfen die beiden Filmemacher skurrile, zeitlich nicht zu ortende Fantasiewelten und zeigten einen höchst eigenwilligen, durch ästhetischen Perfektionismus und viel schwarzen Humor geprägten Stil, der sie auf einen Schlag berühmt machte.

Nach diesen beiden international zu Kultfilmen avancierten Projekten endete die Zusammenarbeit des erfolgreichen Duos, bei der Caro in erster Linie für Gestaltungsfragen und Jeunet vor allem für die Stories und die Regie zuständig gewesen war. 1997 drehte Jeunet für die Fox in den Vereinigten Staaten "Alien - Die Wiedergeburt", eine Fortsetzung des berühmten Scienefiction-Thrillers mit Sigourney Weaver in der Hauptrolle. Damit inszenierte er erstmals einen Film, der nicht auf einem eigenen Buch von ihm basierte, bevor 2001 mit "Die fabelhafte Welt der Amélie" sein bislang persönlichstes Werk vorlegte, dass in Frankreich zum Kassenschlager avancierte. Sehr gelungen ist auch "Mathilde - Eine große Liebe" (2004), wieder mit Audrey Tautou in der Hauptrolle. 2009 legte er mit "Micmacs - Uns gehört Paris!" erneut einen liebenswerten Film, der eine Welt voller Poesie und liebevoll-skurriler Charaktere zeigt, vor.

Foto: Gerald von Foris

Zur Filmografie von Jean-Pierre Jeunet
TV-Programm
ARD

Sportschau

Sport | 12:45 - 17:20 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 14:00 - 16:45 Uhr
SAT.1

Zuhause ist der Zauber los

Spielfilm | 13:40 - 15:40 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 14:40 - 15:25 Uhr
WDR

Der kulinarische Adventskalender

Report | 15:15 - 16:45 Uhr
3sat

Metropolen der Antike

Report | 14:15 - 16:15 Uhr
NDR

***Titel noch nicht bekannt!***

Nachrichten | 15:00 - 15:30 Uhr
MDR

Sport im Osten extra

Sport | 14:00 - 17:00 Uhr
HR

heimspiel! extra

Sport | 14:00 - 16:00 Uhr
BR

bergheimat

Report | 15:15 - 16:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 14:45 - 16:45 Uhr
DMAX

Haus gesucht in Alaska

Report | 15:15 - 15:45 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Inga Lindström: Zurück ins Morgen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 2016! Menschen, Bilder, Emotionen

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
VOX

Promi Shopping Queen

Serie | 20:15 - 23:20 Uhr
ProSieben

Edge of Tomorrow

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:10 Uhr
RTL II

Wenn ich bleibe

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
arte

ARTE FilmFestival

Kultur | 20:15 - 21:25 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Faszination Wüste

Natur+Reisen | 20:15 - 22:15 Uhr
NDR

Die schönsten Wälder im Norden

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Ilse Bähnerts Schnapsidee

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Helene Fischer - Weihnachten

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Winter auf dem Land

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Herz ist Gold

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Poker

Sport | 20:15 - 21:15 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 20:30 - 23:55 Uhr
DMAX

Alaskan Bush People

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 2016! Menschen, Bilder, Emotionen

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
arte

TV-Tipps Das blaue Zimmer

Spielfilm | 20:15 - 21:25 Uhr
One

TV-Tipps Der Pathologe - Mörderisches Dublin

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel