Wie das so ist mit der ersten großen (Sandkasten-)Liebe: Liam Page (Alex Roe) und Josie Preston (Jessica Rothe) kennen sich seit frühen Kindertagen. Sie sind das Traumpaar in Saint Augustine, Louisiana.

Klar, dass die beiden ihr ganzes Leben lang zusammenbleiben werden und wollen. So denkt sich das zumindest Josie – bis zu jenem Moment, als Liam sie vor dem Altar stehen lässt. Die Aussicht auf Ruhm und Reichtum als gefeierter Country-Star ist verlockender als seine Verlobte und der Muff seiner Heimat.

Acht Jahre später: Liam ist mittlerweile ein weltweit bekannter Sänger. Zur Beerdigung eines Freundes kehrt er nach Saint Augustine zurück. Josie freut sich darüber nicht. Sie verpasst ihrem Ex erst mal einen schmerzhaften Leberhaken. Liam versucht dennoch, seine große Jugendliebe, inzwischen Mutter einer achtjährigen Tochter, zurückzugewinnen. Doch diese wehrt sich mit allem, was sie hat. Kann Liam etwas tun, damit das Mädchen, dessen Herz er einst gebrochen hat, ihm eine zweite Chance gibt? Und ist Josies Tochter, die sich auch als seine Tochter entpuppt, der Schlüssel zu seinem Glück?

"Forever My Girl" ist ein romantisches Drama mit lauter netten Menschen, die man sich als Freunde wünscht. Über weite Strecken ein Feel-good-Movie, das einem den Glauben an den "American Way of Life" mit reichlich Country-Musik ein wenig zurückbringt.

  • Titel: Forever My Girl
  • Kinostart: Donnerstag, 16.8.
  • Regie: Bethany Ashton Wolf
  • Darsteller: Alex Roe, Jessica Rothe, Abby Ryder Fortson
  • FSK: ab 0 Jahren