Die große ZDF-Jahresrückblicksgala gibt es nicht mehr. Doch wie schon im vergangenen Jahr lässt Markus Lanz das Jahr wieder Revue passieren – er erinnert an prominente Persönlichkeiten, die 2017 verstorben sind.

Helmut Kohl und Heiner Geißler, Karin Dor und Joy Fleming sowie Roman Herzog oder "Playboy"-Gründer Hugh Hefner: In Markus Lanz' Sendung "Niemals geht man so ganz" gedenken Weggefährten wie Theo Waigel, Mary Roos und Ulrich Wickert der Verstorbenen. Dabei soll die "Hommage an das Leben", wie das talkende Sonderformat im Untertitel heißt, im Mittelpunkt stehen. Vor allem an das menschlich Besondere der Von-uns-Gegangenen will man erinnern.

Eine schöne Idee, die auch in Sachen TV-Format Sinn ergibt. Jeder Tod ist für die Überlebenden auch eine Erinnerung daran, das Leben zu genießen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst