Antoine Monot Jr. und Wanja Mues ermitteln ab Freitag zum Staffelauftakt von "Ein Fall für Zwei" in der ersten von sechs neuen Folgen wieder auf ihre eigene, unkonventionelle Art. Auch private Turbulenzen stellen die beiden Freunde vor neue Herausforderungen.

Während Anwalt Benni Hornberg (Antoine Monot Jr.) erfährt, dass sich seine Frau Gabi (Kathrin Kühnel) von ihm scheiden lassen möchte, ist Detektiv Leo Oswald (Wanja Mues) auf der Suche nach seiner Mutter. Lediglich Nele (Sina Tkotsch), die nach ihrem Auslandssemester nach Frankfurt zurückkehrt, ist ein Lichtblick.

Mord aus Habgier?

In der ersten Folge, "Das schwarze Schaf" (20.15 Uhr, ZDF), muss sich das Anwalt-Detektiv-Duo zudem mit dem erfolglosen Start-Up-Unternehmer Jan-Philip Rosen (Kai Malina) auseinandersetzen. Dieser wird beschuldigt, seine Großmutter, die ehemalige Chefin des Rosen-Verlages, aus Habgier ermordet zu haben.

Rosen wird noch am Tatort verhaftet, beteuert gegenüber Benni Hornberg aber nicht nur verzweifelt seine Unschuld, sondern sieht sich auch als Opfer einer Verschwörung. Erste Ermittlungen führen führen den Anwalt tatsächlich auf die Spur von Staatsanwältin Claudia Strauss (Bettina Zimmermann) und Theo van Ackeren (Max Gertsch), den zwielichtigen Anwalt des Verlages.

Als der Detektiv weiter in die Verlagswelt eintaucht, findet er ein entscheidendes Detail, das dem Fall eine neue Wendung gibt. Für die Auflösung benötigen Benni Hornberg und Leo Oswald allerdings einen gewieften Plan...

Mietnomaden, Dating-Apps und eine Flugingenieurin

In den weiteren Folgen steht das unkonventionelle Ermittlerduo unter anderem einem verzweifelten Familienvater bei, der einen Mietnomaden aus dem Haus gebombt haben soll. Außerdem tauchen sie in die virtuelle Welt der Dating-Apps ein und kümmern sich um eine Flugingenieurin, die des Mordes an einem Flugpsychologen beschuldigt wird.