Erwachsenwerden und pubertäres Chaos nach der Apokalypse: Mit dieser reizvollen Kombination wartet die neue Netflix-Serie "The Rain" auf. Nun hat das dänische Original von Showrunner Jannik Tai Mosholt einen Starttermin.

Ab 4. Mai 2018 erzählt Mosholt, der auch die Regie übernimmt, von einem jungen Geschwisterpaar, dass sich nach sechs Jahren erstmals aus seinem Bunker wagt. Der Schutzraum bewahrte die Geschwister vor der Apokalypse; ausgelöst durch einen vom titelgebenden Regen übertragenen Virus, der fast die gesamte Menschheit ausrottete.

Die Geschwister begeben sich auf die Suche nach weiteren Überlebenden und treffen auf eine Gruppe weiterer junger Menschen. Gemeinsam beginnt eine spannende Reise durch ein menschenleeres Skandinavien. Der Clou an der ungewöhnlichen Dystopie-Serie: Es geht nicht nur ums physische Überleben in einer gefährlichen Welt, sondern auch um die Herausforderungen des Erwachsenwerdens, die in der Postapokalypse noch immer existieren.

Zwischen Liebe und Eifersucht probt die Gruppe ein Zusammenleben nach dem Untergang der Zivilisation. Die Hauptdarstellerin von "The Rain", Alba August, zählt bei der Berlinale in diesem Jahr "Berlinale European Shooting Stars 2018".


Quelle: teleschau – der Mediendienst