Naruto Shippuden
HOT

SERIE • 20 Staffeln • Animation, Fantasy, Action, Komödie, Science-Fiction, Drama • Japan • 2007
User-Score

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Naruto Shippuden"
flatrate
werbung

Naruto Shippuuden knüpft direkt an die Rückkehr Narutos und seines Lehrers Jiraiyas von ihrer Trainingsreise an. Zweieinhalb Jahre sind seitdem vergangen. In Shippuuden erlangt die geheime Ninja-Organisation Akatsuki mehr und mehr an Bedeutung, denn diese ist hinter Naruto bzw. dem in ihm wohnenden Dämon her. Zusammen mit seiner Freundin Sakura und dem Meister Kakashi ruft Naruto das Team Kakashi ins Leben. Und so nimmt der Kampf zwischen den beiden rivalisierenden Teams seinen Lauf.

Wo läuft "Naruto Shippuden"?

"Naruto Shippuden" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Netflix, Amazon Video, Microsoft Store, Crunchyroll, RTL+.

Originaltitel
ナルト 疾風伝
Produktionsland
Japan
FSK
12
Untertitel
Besetzung
Junko Takeuchi, Noriaki Sugiyama, Chie Nakamura, Kazuhiko Inoue, Showtaro Morikubo, Satoshi Hino, Akira Ishida, Hideo Ishikawa, Koichi Tochika, Keiko Nemoto, Kujira, Masako Katsuki, Masashi Ebara, Nobuo Tobita, Nobutoshi Canna, Romi Park, Shinji Kawada, Tomoyuki Dan, Rikiya Koyama, Nana Mizuki, Hochu Otsuka, Kentaro Ito, Yōichi Masukawa, Yukari Tamura, Ryoka Yuzuki, Kohsuke Toriumi, Tessyo Genda

Episoden-Guide

1. Rettung des Kazekage Gaara (500 Episoden)
Nach zweieinhalb Jahren kehrt Naruto in sein Dorf zurück und wird dort freudig aufgenommen. Viel hat sich verändert, so ist zum Beispiel Gaara zwischenzeitlich ein Kazekage geworden. Doch es bleibt nicht lange friedlich, denn zwei Mitglieder des Akatsuki-Clans, Deidara und Sasori, sind darauf aus, Gaara zu entführen und ihm seinen Biju-Geist zu entreißen.
01
Die Heimkehr
In Konoha ist in den letzten zweieinhalb Jahren offenbar alles seinen geregelten Gang gegangen – was sich nun vermutlich ändern wird, denn Naruto kehrt zusammen mit Jiraiya von ihrer Trainingsreise zurück. Überrascht stellt er fest, dass Konohamaru sich in der Zeit ganz schön weiter entwickelt hat, denn der Kleine beherrscht inzwischen das Sexy Jutsu …
02
Und schon wieder Trainingsplatz 3
Tsunade teilt Naruto mit, dass er und Sakura sich einer Art Test-Kampf stellen sollen, damit sie sehen kann, wie die beiden sich entwickelt haben. Danach will sie über deren weitere Laufbahn entscheiden. Naruto glaubt erst, sein Gegner sei Shikamaru, doch es stellt sich heraus, dass es Kakashi ist, der gegen ihn und Sakura gleichzeitig antritt.
03
Trainingserfolge
Tsunade lässt Sakura und Naruto in einem Trainingskampf gegeneinander antreten und es wird tatsächlich spannend, denn die Beiden sind inzwischen sehr gut geworden und Kakashi muss sich richtig anstrengen. Derweil versucht Deidara mittels eines riesigen Vogels in das Sand-Dorf einzudringen. Plötzlich steht er direkt Gaara gegenüber …
04
Die Jinchu-Kraft aus Suna-Gakure
Der Trainingskampf zwischen Sakura und Naruto auf der einen und Kakashi auf der anderen Seite geht weiter. Kakashi ist klar im Vorteil und fragt sich, ob er die Fortschritte seiner Schüler vielleicht zu früh gelobt hat. Naruto erinnert sich daran, dass Kakashi ihnen beigebracht, dass man die Schwachpunkte des Gegners herausfinden muss, doch Kakashi scheint keinen zu haben …
05
Kazekage Gaara
Gaara wird von den Dorfbewohnern von Suna-Gakure inzwischen anerkannt. Ja, man sieht ihn dort mittlerweile sogar als große Stütze, nicht mehr als Sonderling. Seine Auseinandersetzungen mit Deidara verlaufen allerdings nicht immer gleich erfolgreich, auch wenn er mit seinem speziellen Sand, seiner „Absoluten Verteidigung," gewisse Vorteile zu haben scheint.
06
Endlich wieder Nudelsuppe!
Naruto kommt nach langer Zeit wieder in Ichirakus Nudelsuppenrestaurant um seine so geliebte Nudelsuppe zu essen. Er wird dort herzlich begrüßt und trifft Iraku wieder. Erinnerungen an früher werden wach. Tsunade macht sich Gedanken, auf welche Mission sie das neu gebildete Team Kakashi zuerst schicken soll, und der Kampf zwischen Gaara und Deidara wird dramatisch.
07
Lauf Kankuro, lauf!
Das Dorf Suna-Gakure ist in Aufregung, weil Kazekage Gaara offensichtlich entführt wurde. Damit hatte keiner gerechnet. Kankuro möchte auf eigene Faust versuchen, Gaara zu befreien, aber Baki schickt ihm Verstärkung hinterher. An einem Ort, an dem Deidara gelandet war, findet man mehrere leblose Körper. Was mag wohl dahinter stecken?
08
Bereitmachen, Team Kakashi!
Kankuro hat seinen vermeintlichen Gegner Deidara gestellt, muss aber erkennen, dass in Wirklichkeit der geheimnisvolle Sasori sein Widersacher ist. Das Spiel mit den Marionetten nimmt dramatische Züge an. Egal, was Kankuro auch unternimmt, seine Angriffe werden von Sasori abgeblockt. Ist dieser Kampf um Gaara überhaupt zu gewinnen?
09
Verehrte Großmutter
In Suna-Gakure wird nach weiteren Fallen der Feinde gesucht. Man macht sich ernsthafte Gedanken um die Sicherheit im Dorf, und ob man nicht einen neuen Kazekage ernennen muss. Das stößt auf Widerstand von Baki und Kankuro, der sich nach der Giftattacke einigermaßen erholt hat. Das Team Kakashi ist noch unterwegs zum Unruheherd und trifft auf Temari.
10
Die neun Siegel des Phantomdrachens
In den Kampf um das Leben Kankuros hat sich das Geschwisterpaar Chiyo und Ebizo eingeschaltet. Vor allem die Schwester erweckt Hoffnung, dass sie ein Gegengift entwickeln kann, aber dem ist nicht so. Nun geschieht das Schlimmste, was ihr passieren kann, sie muss Tsunade in Konoha um Hilfe bitten. Die zeigt sich gönnerhaft und schickt sofort das Team Guy los …
11
Heilende Hände
Kankuro ist bei einem Kampf schwer verletzt worden und Sakura hat alle Hände voll zu tun, ihn zu retten. Sie stellt fest, dass er vergiftet worden ist und es gelingt ihr, ein Gegenmittel anzufertigen, das Kankuro rettet. Kakashi bittet Pakkun mit seinen Hunden die Verfolgung der beiden Angreifer von Kankuro aufzunehmen. Sobald sie wissen, wo die stecken, will er mit einem Team aufbrechen.
12
Die Legende von den Bijuu-Geistern
Pakkun entdeckt das Versteck der Akatsuki Organisation, in dem Gaara vermutlich festgehalten wird. Es befindet sich im Land der Flüsse und die Konoha Ninjas machen sich auf den Weg dorthin. Die Suna-Nins haben Befehl, das Dorf zu sichern, doch sie wollen bei einer Versammlung dagegen votieren und so schnell wie möglich nachkommen.
13
Das Wasserdesaster
Guys Team, das Kakashi zu Hilfe kommen sollte, wird von Kisame aufgehalten. Er hat von der Akatsuki Organisation den Auftrag, Guy zu bekämpfen, was er gern tut, denn mit ihm hat er noch eine alte Rechnung zu begleichen. Guy hat einen schweren Stand, denn Kisame kann mit seinem Chakra unglaubliche Mengen an Wasser entstehen lassen und bewegen …
14
Die fünf Haie
Kisame ist es gelungen, Neji, Lee und TenTen in ein Wassergefängnis zu sperren, so dass er nun allein gegen Guy antreten kann und der hat einen schweren Stand gegen ihn. Naruto ist in einem Gen-Jutsu von Itachi gefangen, doch er begreift das gerade noch rechtzeitig, bevor er hilflos in die Welt der Illusionen abtaucht, und erinnert sich daran, was Jiraiya ihm beigebracht.
15
Ein persönliches Jutsu
Kakashis Team kämpft weiter gegen Itachi, der ein Meister der Illusionskunst ist. Es gelingt ihm, Naruto in ein Gen-Jutsu einzusperren, dass ihm grausige Illusionen vorgaukelt, doch er kommt nicht allein aus dieser Illusion heraus. Erst als Kakashi und Sakura es bemerken, können sie ihm helfen. Derweil kämft Guys Team immer noch gegen Kisame …
16
Was wird aus Suna-Gakure?
In Suna-Gakure wird es immer dramatischer. Während Team Kakashi und Team Guy immer noch nicht am Ziel sind, treffen sich einige finstere Gestalten heimlich mit ihrem Anführer. Es sind die Entführer von Gaara, sowie zwei alte Bekannte, die schon viel Unruhe verbreitet haben: Itachi und Kisame.
17
Die Zeit drängt
Gaara ist immer noch in der Hand seiner Entführer, und keiner weiß so recht, was mit ihm gerade geschieht. Die Teams aus Konoha, die ihm zu Hilfe kommen wollen, haben laufend mit neuen Schwierigkeiten zu kämpfen. Chiyo, die Dorfälteste aus Suna-Gakure könnte mit ihrer Erfahrung jetzt sehr wichtig werden …
18
Die Barrikade
Kakashis und Guys Team sind nun beide vor der Höhle angekommen, in der sich nach Aussage von Pakkun Gaara befinden soll. Doch prompt stehen sie vor der nächsten Hürde, denn sie kommen nicht hinein. Die Tür ist mit einer fünffachen Barrikade versiegelt, die nur unter bestimmten Bedingungen beseitigt werden kann.
19
Team Guy gegen Team Guy?
Guys und Kakashis Team ist es gemeinsam gelungen, die Siegel und damit die Barriere vor der Höhle zu beseitigen, doch Guys Team ist dabei in eine Falle getappt: Jedes entfernte Siegel wird zu einem Doppelgänger desjenigen, der es entfernt hat. Der sieht gleich aus und hat auch die gleiche Stärke. Guy, Neji, Lee und TenTen kämpfen buchstäblich gegen ihre Spiegelbilder …
20
Der unheimliche Marionettensammler
Während Naruto und Kakashi aus der Höhle gerannt sind, um Deidara zu verfolgen, der mit Gaara auf der Flucht ist, müssen sich drinnen Sakura und Chiyo dem Kampf gegen Sasori stellen. Chiyo eröffnet Sakura, dass sie ihn kennt und erzählt ihr seinen Werdegang vom genialen Marionettenbauer bis heute, wo Sasori „Menschenmarionetten" sammelt.
21
Ein giftiger Nebel
Bei dem Kampf gegen Sasori ist es Sakura und Chiyo gelungen, ihn zu zwingen aus seiner Marionette herauszukommen. Für Chiyo ein Schock. Sie hat ihn seit 20 Jahren nicht mehr gesehen, aber er ist um keinen Tag gealtert. Vor ihnen steht ein junger Mann, der ihnen im Kampf allerdings die Hölle heiß macht und alle Register zieht.
22
Ein Ass im Ärmel
Während Naruto und Kakashi immer noch Deidara verfolgen und Guy und sein Team immer noch gegen sich selbst kämpfen, versuchen Chiyo und Sakura in der Höhle Sasori in Schach zu halten. Das ist nicht so leicht, weil er als Marionette den dritten Kazekage von Suna-Gakure hat und der galt als der stärkste Kazekage überhaupt.
23
Der eiserne Sand
Der Kampf von Chiyo und Sakura mit Sasori geht weiter und die beiden Frauen sind ziemlich ratlos. Chiyo setzt zwar ebenfalls Marionetten ein, aber die versagen, weil Sasori mit eisernem Sand kämpft, der sich in die Gelenke setzt und die Puppen damit unbrauchbar macht. Chiyo versucht es mit einem letzten Mittel, indem sie einen ihrer Arme in einen Marionettenarm verwandelt …
24
Sakura dreht auf
Guys Team kämpft immer noch gegen sich selbst, Naruto und Kakashi verfolgen immer noch Deidara, Sakura und Chiyo kämpfen immer noch gegen Sasura und bei der Überlegung, welche Strategie man gegen ihn anwenden kann, erinnert sich Sakura daran, was Tsunade ihr beigebracht hat.
25
Drei entscheidende Minuten
Sakura kann Oma Chiyos Hand heilen, obwohl sie selber in Schwierigkeiten steckt, denn das Gegengift, das sie sich verabreicht hat, wirkt nur drei Minuten, also ist Eile geboten. Sasori beobachtet die beiden Damen und wartet auf den entscheidenden Moment. Kakashi und Naruto haben es dagegen mit Deidara zu tun, der zwar mit allen Wassern gewaschen ist, aber trotzdem Probleme hat, sich durchzusetzen.
26
Das Zehn-Finger-Jutsu
Oma Chiyo und Sakura wissen, dass das Gegengift nur noch drei Minuten wirkt, also müssen sie schnell eine Entscheidung fällen, wie sie gegen Sasori vorgehen. Der wiederum ist sich seiner Sache sehr sicher, zumal er ein spezielles Jutsu anwenden kann, mit dem seine Gegnerinnen wohl nicht rechnen. Aber auch Oma Chiyo hat mit ihrem „Zehn-Finger" - Jutsu noch einen Trumpf in der Hand …
27
Der Traum, der nicht wahr werden konnte
Im Kampf zwischen Sasori, Chiyo und Sakura scheint Sasori die Oberhand gewonnen zu haben. Sakura und Chiyo sind verwundet, doch mit letzter Kraft gelingt es Chiyo, Sakura zu heilen und den ultimativen Schlag gegen Sasori auszuführen. Bevor er stirbt, verrät er Sakura noch, dass er sich mit seinem Spitzel, den er bei Orochimaru eingeschleust hat, in zehn Tagen treffen will.
28
Stärker als gestern
Sakura und Chiyo ist es endlich gelungen, Sasori zu besiegen. Nun müsste sich eigentlich auch die Falle auflösen, in der Guy und sein Team stecken, indem sie gegen ihre gleich starken Doppelgänger kämpfen müssen, doch es tut sich nichts. Das Jutsu bleibt bestehen und das Team wird immer schwächer, weil der Kampf kräftezehrend ist, während die Doppelgänger nichts an Energie einbüßen …
29
Kakashis Sharingan
Nachdem Lee herausgefunden hat, dass sie stärker sein müssen, als ihre Doppelgänger, gibt das Team von Guy noch mal alles und es gelingt ihnen, die Doppelgänger zu besiegen. Kakashi und Naruto verfolgen nach wie vor Deidara, und Kakashi ist entschlossen, sein neues Sharingan einzusetzen, obwohl er es noch nicht vollkommen im Griff hat.
30
Das Gewand des Fuchsgeistes
Naruto begreift endlich, dass Gaara tot ist und ist so wütend darüber, dass das Chakra des Fuchsgeistes für kurze Zeit die Kontrolle übernehmen kann. Glücklicherweise erinnert Kakashi sich an den Rat, den Jiraiya ihm gegeben hat, wie man den Fuchsgeist wieder in seine Schranken weisen kann. Inzwischen sind auch Guy und sein Team angekommen …
31
Der Kazekage kehrt zurück
Großmutter Chiyo versucht mittels ihres Reinkarnationsjutsus, Gaara wieder ins Leben zurück zu holen, doch ihr Chakra genügt nicht dafür. Naruto hilft und so wird Gaara wiedererweckt und Chiyo stirbt. Wie aus dem Nichts sind plötzlich alle Ninjas aus Suna-Gakure da und bejubeln ihren neuen alten Kazekage.
32
Ein Junge namens Sai
Obwohl es Kakashi mit seinem neuen Sharingan gelungen ist, Deidara mitsamt seiner Explosion in eine andere Dimension zu beamen, tritt der wieder in Erscheinung. Er sucht nach seinem rechten Arm und dem Ring, der ihn als Akatsuki Mitglied ausweist. Dabei trifft er auf Zetsu und den vertrottelten Tobi, der auch gern bei der Organisation wäre. Prompt kriegen die beiden sich in die Wolle.
33
Episode 33
34
Episode 34
35
Episode 35
36
Episode 36
37
Episode 37
38
Episode 38
39
Episode 39
40
Episode 40
41
Episode 41
42
Episode 42
43
Episode 43
44
Episode 44
45
Episode 45
46
Episode 46
47
Episode 47
48
Episode 48
49
Episode 49
50
Episode 50
51
Episode 51
52
Episode 52
53
Episode 53
54
Episode 54
55
Episode 55
56
Episode 56
57
Episode 57
58
Episode 58
59
Episode 59
60
Episode 60
61
Episode 61
62
Episode 62
63
Episode 63
64
Episode 64
65
Episode 65
66
Episode 66
67
Episode 67
68
Episode 68
69
Episode 69
70
Episode 70
71
Episode 71
72
Episode 72
73
Episode 73
74
Episode 74
75
Episode 75
76
Episode 76
77
Episode 77
78
Episode 78
79
Episode 79
80
Episode 80
81
Episode 81
82
Episode 82
83
Episode 83
84
Episode 84
85
Episode 85
86
Episode 86
87
Episode 87
88
Episode 88
89
Episode 89
90
Episode 90
91
Episode 91
92
Episode 92
93
Episode 93
94
Episode 94
95
Episode 95
96
Episode 96
97
Episode 97
98
Episode 98
99
Episode 99
100
Episode 100
101
Episode 101
102
Episode 102
103
Episode 103
104
Episode 104
105
Episode 105
106
Episode 106
107
Episode 107
108
Episode 108
109
Episode 109
110
Episode 110
111
Episode 111
112
Episode 112
113
Episode 113
114
Episode 114
115
Episode 115
116
Episode 116
117
Episode 117
118
Episode 118
119
Episode 119
120
Episode 120
121
Episode 121
122
Episode 122
123
Episode 123
124
Episode 124
125
Episode 125
126
Episode 126
127
Episode 127
128
Episode 128
129
Episode 129
130
Episode 130
131
Episode 131
132
Episode 132
133
Episode 133
134
Episode 134
135
Episode 135
136
Episode 136
137
Episode 137
138
Episode 138
139
Episode 139
140
Episode 140
141
Episode 141
142
Episode 142
143
Episode 143
144
Episode 144
145
Episode 145
146
Episode 146
147
Episode 147
148
Episode 148
149
Episode 149
150
Episode 150
151
Episode 151
152
Episode 152
153
Episode 153
154
Episode 154
155
Episode 155
156
Episode 156
157
Episode 157
158
Episode 158
159
Episode 159
160
Episode 160
161
Episode 161
162
Episode 162
163
Episode 163
164
Episode 164
165
Episode 165
166
Episode 166
167
Episode 167
168
Episode 168
169
Episode 169
170
Episode 170
171
Episode 171
172
Episode 172
173
Episode 173
174
Episode 174
175
Episode 175
176
Episode 176
177
Episode 177
178
Episode 178
179
Episode 179
180
Episode 180
181
Episode 181
182
Episode 182
183
Episode 183
184
Episode 184
185
Episode 185
186
Episode 186
187
Episode 187
188
Episode 188
189
Episode 189
190
Episode 190
191
Episode 191
192
Episode 192
193
Episode 193
194
Episode 194
195
Episode 195
196
Episode 196
197
Episode 197
198
Episode 198
199
Episode 199
200
Episode 200
201
Episode 201
202
Episode 202
203
Episode 203
204
Episode 204
205
Episode 205
206
Episode 206
207
Episode 207
208
Episode 208
209
Episode 209
210
Episode 210
211
Episode 211
212
Episode 212
213
Episode 213
214
Episode 214
215
Episode 215
216
Episode 216
217
Episode 217
218
Episode 218
219
Episode 219
220
Episode 220
221
Episode 221
222
Episode 222
223
Episode 223
224
Episode 224
225
Episode 225
226
Episode 226
227
Episode 227
228
Episode 228
229
Episode 229
230
Episode 230
231
Episode 231
232
Episode 232
233
Episode 233
234
Episode 234
235
Episode 235
236
Episode 236
237
Episode 237
238
Episode 238
239
Episode 239
240
Episode 240
241
Episode 241
242
Episode 242
243
Episode 243
244
Episode 244
245
Episode 245
246
Episode 246
247
Episode 247
248
Episode 248
249
Episode 249
250
Episode 250
251
Episode 251
252
Episode 252
253
Episode 253
254
Episode 254
255
Episode 255
256
Episode 256
257
Episode 257
258
Episode 258
259
Episode 259
260
Episode 260
261
Episode 261
262
Episode 262
263
Episode 263
264
Episode 264
265
Episode 265
266
Episode 266
267
Episode 267
268
Episode 268
269
Episode 269
270
Episode 270
271
Episode 271
272
Episode 272
273
Episode 273
274
Episode 274
275
Episode 275
276
Episode 276
277
Episode 277
278
Episode 278
279
Episode 279
280
Episode 280
281
Episode 281
282
Episode 282
283
Episode 283
284
Episode 284
285
Episode 285
286
Episode 286
287
Episode 287
288
Episode 288
289
Episode 289
290
Episode 290
291
Episode 291
292
Episode 292
293
Episode 293
294
Episode 294
295
Episode 295
296
Episode 296
297
Episode 297
298
Episode 298
299
Episode 299
300
Episode 300
301
Episode 301
302
Episode 302
303
Episode 303
304
Episode 304
305
Episode 305
306
Episode 306
307
Episode 307
308
Episode 308
309
Episode 309
310
Episode 310
311
Episode 311
312
Episode 312
313
Episode 313
314
Episode 314
315
Episode 315
316
Episode 316
317
Episode 317
318
Episode 318
319
Episode 319
320
Episode 320
321
Episode 321
322
Episode 322
323
Episode 323
324
Episode 324
325
Episode 325
326
Episode 326
327
Episode 327
328
Episode 328
329
Episode 329
330
Episode 330
331
Episode 331
332
Episode 332
333
Episode 333
334
Episode 334
335
Episode 335
336
Episode 336
337
Episode 337
338
Episode 338
339
Episode 339
340
Episode 340
341
Episode 341
342
Episode 342
343
Episode 343
344
Episode 344
345
Episode 345
346
Episode 346
347
Episode 347
348
Episode 348
349
Episode 349
350
Episode 350
351
Episode 351
352
Episode 352
353
Episode 353
354
Episode 354
355
Episode 355
356
Episode 356
357
Episode 357
358
Episode 358
359
Episode 359
360
Episode 360
361
Episode 361
362
Episode 362
363
Episode 363
364
Episode 364
365
Episode 365
366
Episode 366
367
Episode 367
368
Episode 368
369
Episode 369
370
Episode 370
371
Episode 371
372
Episode 372
373
Episode 373
374
Episode 374
375
Episode 375
376
Episode 376
377
Episode 377
378
Episode 378
379
Episode 379
380
Episode 380
381
Episode 381
382
Episode 382
383
Episode 383
384
Episode 384
385
Episode 385
386
Episode 386
387
Episode 387
388
Episode 388
389
Episode 389
390
Episode 390
391
Episode 391
392
Episode 392
393
Episode 393
394
Episode 394
395
Episode 395
396
Episode 396
397
Episode 397
398
Episode 398
399
Episode 399
400
Episode 400
401
Episode 401
402
Episode 402
403
Episode 403
404
Episode 404
405
Episode 405
406
Episode 406
407
Episode 407
408
Episode 408
409
Episode 409
410
Episode 410
411
Episode 411
412
Episode 412
413
Episode 413
414
Episode 414
415
Episode 415
416
Episode 416
417
Episode 417
418
Episode 418
419
Episode 419
420
Episode 420
421
Episode 421
422
Episode 422
423
Episode 423
424
Episode 424
425
Episode 425
426
Episode 426
427
Episode 427
428
Episode 428
429
Episode 429
430
Episode 430
431
Episode 431
432
Episode 432
433
Episode 433
434
Episode 434
435
Episode 435
436
Episode 436
437
Episode 437
438
Episode 438
439
Episode 439
440
Episode 440
441
Episode 441
442
Episode 442
443
Episode 443
444
Episode 444
445
Episode 445
446
Episode 446
447
Episode 447
448
Episode 448
449
Episode 449
450
Episode 450
451
Episode 451
452
Episode 452
453
Episode 453
454
Episode 454
455
Episode 455
456
Episode 456
457
Episode 457
458
Episode 458
459
Episode 459
460
Episode 460
461
Episode 461
462
Episode 462
463
Episode 463
464
Episode 464
465
Episode 465
466
Episode 466
467
Episode 467
468
Episode 468
469
Episode 469
470
Episode 470
471
Episode 471
472
Episode 472
473
Episode 473
474
Episode 474
475
Episode 475
476
Episode 476
477
Episode 477
478
Episode 478
479
Episode 479
480
Episode 480
481
Episode 481
482
Episode 482
483
Episode 483
484
Episode 484
485
Episode 485
486
Episode 486
487
Episode 487
488
Episode 488
489
Episode 489
490
Episode 490
491
Episode 491
492
Episode 492
493
Episode 493
494
Episode 494
495
Episode 495
496
Episode 496
497
Episode 497
498
Episode 498
499
Episode 499
500
Episode 500
2. Die Suche nach Sasuke (53 Episoden)
Tsunade erteilt dem "Team Kakashi" eine neue Mission: Auf der "Brücke zwischen Himmel und Erde" soll sich Sasori mit einem Spion treffen, mit dem Auftrag, diesen zu enttarnen. Da Kakashi noch im Krankenhaus liegt und auch Sasuke nicht verfügbar ist, findet sich in dem neuen Anführer Yamato und dem undurchsichtigen Sai Verstärkung.
01
Eine Mission, aber kein Team!
Guy und sein Team kommen endlich wieder in Konoha an. Sakura erzählt Tsunade, dass Sasori ihr von dem geheimen Treffpunkt an der Brücke von Himmel und Erde berichtet hat, wo sie vielleicht neues über den Verbleib von Sasuke herausfinden können. Sie haben noch 6 Tage Zeit, um dort hin zu kommen – nur leider kein vollständiges Team …
02
Team Kakashi – neu formiert!
Da Sakura von Sasori die Info erhalten hat, dass es in wenigen Tagen an der Brücke zwischen Himmel und Erde ein Treffen geben soll, bei dem sie möglicherweise etwas über Sasuke erfahren kann, soll nun ein Team gebildet werden, dass diese Mission übernimmt. Kakashi fällt aus, weil er sich erstmal ausruhen muss, aber wer soll dann mit Naruto und Sakura gehen? Die Dorfältesten und auch Shizune versuchen, Tsunade davon zu überzeugen, dass Naruto im Dorf bleiben soll, weil es außerhalb zu gefährlich für ihn sei. Akatsuki ist ihm auf den Fersen …
03
Der unnötige Ersatzmann
Während Naruto noch hofft, sich das fehlende Team-Mitglied selbst aussuchen zu dürfen, sieht Tsunade sich einer Intrige gegenüber, denn einer ihrer Widersacher, Danzo, hat längst entschieden, wer Team-Mitglied anstelle von Sasuke werden soll: Sai, der Junge, der Naruto vor kurzem angegriffen hat. Tsunade kann das nicht verhindern, aber zumindest gelingt es ihr durchzusetzen, dass an Kakashis Stelle, der im Krankenhaus liegt, ein zuverlässiger Anbu die Mission leiten wird, nämlich Yamato. Und so wird die Mission von allen mit gemischten Gefühlen betrachtet …
04
Lächeln hilft – manchmal auch nicht!
Naruto muss in den sauren Apfel beißen, dass Sai nun tatsächlich das neue Mitglied im ‚Team Kakashi‘ ist, das von Yamato angeführt wird, da Kakashi noch im Krankenhaus liegt. Naruto kann Sai nicht leiden, denn erstens scheint er ihm überlegen zu sein und zweitens, setzt er oft so ein gekünsteltes Lächeln auf …
05
Das Buddy-Prinzip
Naruto, Sakura, Sai und Yamato haben sich auf den Weg zur Brücke gemacht, um den Spion dort abzufangen, doch wie nicht anders zu erwarten, gibt es eine Menge Spannungen zwischen Sai und Naruto, der den Neuen nicht ausstehen kann. Zu allem Überfluss bewundert Sakura auch noch Sais künstlerische Ader, denn er kann toll zeichnen. Yamato erklärt den Dreien, wie er sich die Zusammenarbeit bei dieser Mission vorstellt. Seine Strategie ist, dass sie zwei Teams bilden. Team eins: Yamato und Sakura, Team zwei Naruto und Sai … ob das eine seiner besten Ideen war …
06
Zusammen- und Gegenspiel
Die Spannungen zwischen Naruto und Sai sind nach wie vor vorhanden und darum entschließt Yamato sich, eine Simulationsübung zu machen, um zu sehen, ob das Zusammenspiel zwischen den Beiden klappt. Sai schneidet wesentlich besser ab, als Naruto und der ist entsprechend sauer. Darüber hinaus, hinterfragt Sai, was an Sasuke so toll sei, wo der doch sein Dorf verraten hat – weder Naruto noch Sakura wollen solche kritischen Fragen hören und so bleibt Sai der Außenseiter im Team Kakashi …
07
Die Tarnung fliegt auf!
Yamato und sein Team sind an der Brücke zwischen Himmel und Erde angekommen. Ihr Plan ist, dass Yamato sich als Sasori verkleidet und sich mit dem Spion trifft, damit sie ihn gefangen nehmen können. Alle sind gespannt, um wen es sich handelt … u201eNaruto Shippudenu201c ist die Nachfolgeserie zum RTL II Anime-Hit u201eNarutou201c und spielt drei Jahre nach dem Ende der ersten Serie. Naruto hat in seiner Ausbildung extreme Fortschritte gemacht und ist zu einem sehr guten und coolen Ninja geworden. Allerdings ist auch sein Rivale Sasuke unter dem Training von Orochimaru unglaublich stark geworden. Schon in u201eNarutou201c tauchten Mitglieder der mysteriösen Verbrecherorganisation Akatsuki auf, die in den neuen Episoden an Bedeutung gewinnt. Narutos Begegnung mit Sasuke und seine Auseinandersetzung mit den Akatsuki stehen im Mittelpunkt von u201eNaruto Shippudenu201c.
08
Das Gewand des Fuchgeistes
Auf der Brücke zwischen Himmel und Erde steht Naruto nun seinem schlimmsten Feind, nämlich Orochimaru gegenüber und der reizt ihn so, dass das ‚Gewand des Fuchsgeistes‘ wieder zum Vorschein kommt. Dieses unheilvolle Chakra ist nur zu kontrollieren bis der dritte Schwanz des Fuchses sich bildet, ab dem vierten wird Naruto außer Kontrolle sein …
09
Die Jinchu-Kraft, die jeder will!
Naruto steht Orochimaru gegenüber und verwandelt sich immer mehr in den Neunschwänzigen Fuchs. Er denkt an seine letzte Begegnung mit Sasuke zurück und fühlt sich schlecht, weil er zu schwach war, Sasuke davon abzuhalten, zu Orochimaru überzulaufen. Doch er beschließt, nicht aufzugeben und um Sasuke zu kämpfen und so gewinnt der Fuchsgeist immer mehr die Oberhand …
10
Ein würdiger Gegner
Bei Naruto hat sich inzwischen der vierte Schwanz des Fuchsgeistes herausgebildet. Naruto ist nun laut Jiraiya nicht mehr zu kontrollieren und bildet Unmengen an Chakra – was wiederum den Nachteil hat, dass es seine Bewegungsfähigkeit einschränkt. Währenddessen versucht Kabuto herauszufinden, wie die Konoha Ninjas an die Information über das Treffen an der Brücke herangekommen sind …
11
Sakuras Tränen
Naruto ist nicht mehr zu kontrollieren, er scheint sich vollends in den Fuchsgeist zu verwandeln, was auch Orochimaru beunruhigt feststellt, denn sein Schwert, das sonst alles durchdringt, prallt an Naruto in seiner derzeitigen Gestalt völlig ab. Er verletzt sogar Sakura , die versucht, ihn zu erreichen, und ausgerechnet Kabuto hilft ihr mit seinen medizinischen Fähigkeiten …
12
Die Mission, die keiner kannte
Naruto ist aus dem Kampf mit Orochimaru verletzt hervorgegangen und Sakure heilt ihn nun. Währenddessen ist es Sai gelungen, mit Orochimaru zu sprechen und ihm von seinem Vorgesetzten Danzo etwas auszurichten. Kurz darauf verlässt er mit Orochimaru und Kabuto den Ort des Geschehens – von Yamatos Holzdoppelgänger beobachtet, so dass dieser im Wesentlichen über Vorgänge informiert ist. Als die Anderen des Teams feststellen, dass Sai abgehauen ist, sind sie empört und mutmaßen, dass er ihre Mission nur benutzt hat, um an Orochimaru mit einem geheimen Auftrag von Danzo heranzukommen …
13
Die Frucht des Verrates
Yamato und sein Team kommen langsam dahinter, warum Sai verschwunden ist. Sie nehmen an, dass er von Danzo in das Team geschmuggelt wurde, um an Orochimaru heranzukommen, den der sich zum Verbündeteten machen will. Er will vermutlich Konoha zerstören, so dass sich der Unmut der Bevölkerung gegen Tsunade richtet und sie somit aus dem Amt stürzen. Derweil verfolgt Yamatos Holzdoppelgänger Orochimaru, Kabuto und Sai …
14
Ein Buch gibt Rätsel auf
Yamato versucht, Naruto klar zu machen, dass er nicht die Kräfte des Neunschwänzigen Fuchses benutzen darf, nur um schneller an sein Ziel, nämlich Sasuke zu finden, zu gelangen. Kabuto, Orochimaru und Sai sind unterdessen auf dem Weg in ihr Versteck und haben bisher offenbar Yamatos Doppelgänger, der ihnen folgt wie ein Schatten, noch nicht bemerkt. Im Versteck angekommen erwartet sie dort tatsächlich Sasuke. Sakura findet inzwischen erstaunliches über Sai heraus …
15
Vorstoß in das Nest der Giftschlange
Orochimaru und Kabuto haben Sai mit in ihr Versteck genommen, wo er Sasuke kennenlernt, der sich nicht die Bohne für ihn interessiert. Auch als Sai Naruto erwähnt, reagiert Sasuke nicht groß darauf, sondern behauptet, sich kaum noch an den erinnern zu können. Derweil versuchen Yamato, Sakura und Naruto in das Versteck zu gelangen, indem Yamato einen Tunnel herstellt, doch an dessen Ende stoßen sie auf eine Felswand …
16
Ein Einbruch und ein Ausbruch
Yamato und seinem Team ist es gelungen, in Orochimarus Versteck einzudringen und Sai ausfindig zu machen, der ihnen ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Tatsächlich will Danzo Orochimaru als Verbündeten haben, um Konoha zu übernehmen. Sakura spricht Sai auf das Bilderbuch an und es stellt sich heraus, dass Sai doch nicht so gefühllos ist, wie er es immer dargestellt hat, denn er erzählt ihr von seinem Bruder …
17
Wertvolle Dinge
Yamato und sein Team haben Sai aus Orochimarus Versteck geholt und ihn gefangen genommen, da kommt ihnen Kabuto in die Quere. Der jedoch hat allein gegen die Drei keine Chance und so befreit er Sai von dessen Fesseln, in der Hoffnung, dass er sich auf seine Seite schlägt …
18
Auf welcher Seite?
Yamato und sein Team suchen im geheimen Berg von Orochimaru nach Sasuke, doch es gibt so viele verwinkelte Wege und Zimmer, dass es fast aussichtslos scheint, ihn zu finden. Naruto macht das Chakra des Fuchsgeistes immer noch zu schaffen und so bietet Sai an, allein weiter nach Sasuke zu suchen …
19
Freundschaft in Gefahr
Yamato und sein Team finden heraus, dass Sai von Danzo nicht nur den Auftrag hatte, einen Kontakt zu Orochimaru herzustellen, sondern auch gegen Sasuke zu kämpfen. Als Sai ihn findet bekämpft er Sasuke jedoch nicht, sondern fesselt ihn, um ihn nach Konoha mitzunehmen. Doch Sasuke kann sich aus Sais Fesseln befreien …
20
Kommt Sasuke zurück?
ach langer Zeit stehen Naruto und Sakura nun endlich wieder Sasuke gegenüber, doch der scheint sich sehr verändert zu haben. Naruto will Antworten von ihm und hat diverse Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit Sasuke …
21
Zu hoch gepokert?
Nachdem Naruto, Sai, Sakura und Yamato Sasuke nun endlich gefunden haben, begreift Naruto immer noch nicht, dass er sich mit Orochimaru zusammengetan hat. Naruto versucht Sasuke klar zu machen, dass Orochimaru nur seinen Körper will, um weiterleben zu können, aber Sasuke weiß das längst und es ist ihm egal. Wenn er dafür die Stärke erreicht, die er schon so lange anstrebt …
22
Episode 22
23
Episode 23
24
Episode 24
25
Episode 25
26
Episode 26
27
Episode 27
28
Episode 28
29
Episode 29
30
Episode 30
31
Episode 31
32
Episode 32
33
Eine Mission, aber kein Team!
Guy und sein Team kommen endlich wieder in Konoha an und Kakashi muss erstmal eine Woche im Krankenaus bleiben, weil die Benutzung seines neuen Sharingan ihn so mitgenommen hat. Sakura erzählt Tsunade derweil, dass Sasori ihr von dem geheimen Treffpunkt an der Brücke von Himmel und Erde berichtet hat, wo sie vielleicht neues über den Verbleib von Sasuke herausfinden können.
34
Team Kakashi - neu formiert!
Da Sakura von Sasori die Info erhalten hat, dass es in wenigen Tagen an der Brücke zwischen Himmel und Erde ein Treffen geben soll, bei dem sie möglicherweise etwas über Sasuke erfahren kann, soll nun ein Team gebildet werden, dass diese Mission übernimmt. Kakashi fällt aus, weil er sich erstmal ausruhen muss, aber wer soll dann mit Naruto und Sakura gehen?
35
Der unnötige Ersatzmann
Während Naruto noch hofft, sich das fehlende Teammitglied selbst aussuchen zu dürfen, sieht Tsunade sich einer Intrige gegenüber, denn einer ihrer Widersacher, Danzo, hat längst entschieden, wer Teammitglied anstelle von Sasuke werden soll: Sai, der Junge, der Naruto vor kurzem angegriffen hat. Tsunade kann das nicht verhindern …
36
Lächeln hilft - manchmal auch nicht!
Naruto muss in den sauren Apfel beißen, dass Sai nun tatsächlich das neue Mitglied im „Team Kakashi" ist, das von Yamato angeführt wird, da Kakashi noch im Krankenhaus liegt. Naruto kann Sai nicht leiden, denn erstens scheint er ihm überlegen zu sein und zweitens, setzt er oft so ein gekünsteltes Lächeln auf. Das merkt auch Sakura und haut Sai dafür prompt erstmal eine rein.
37
Das Buddy-Prinzip
Naruto, Sakura, Sai und Yamato haben sich auf den Weg zur Brücke gemacht, um den Spion dort abzufangen, doch wie nicht anders zu erwarten, gibt es eine Menge Spannungen zwischen Sai und Naruto, der den Neuen nicht ausstehen kann. Zu allem Überfluss bewundert Sakura auch noch Sais künstlerische Ader, denn er kann toll zeichnen.
38
Zusammen- und Gegenspiel
Die Spannungen zwischen Naruto und Sai sind nach wie vor vorhanden und darum entschließt Yamato sich, eine Simulationsübung zu machen, um zu sehen, ob das Zusammenspiel zwischen den Beiden klappt – was es natürlich nicht tut. Sai schneidet wesentlich besser ab, als Naruto und der ist entsprechend sauer.
39
Die Tarnung fliegt auf!
Yamato und sein Team sind an der Brücke zwischen Himmel und Erde angekommen. Ihr Plan ist, dass Yamato sich als Sasori verkleidet und sich mit dem Spion trifft, damit sie ihn gefangen nehmen können. Alle sind gespannt, um wen es sich handelt – zu Recht, denn es ist Kabuto. Die Täuschung scheint zu klappen, bis zu dem Moment, in dem Orochimaru auftaucht.
40
Das Gewand des Fuchsgeistes
Auf der Brücke zwischen Himmel und Erde steht Naruto nun seinem schlimmsten Feind, nämlich Orochimaru gegenüber und der reizt ihn so, dass das „Gewand des Fuchsgeistes" wieder zum Vorschein kommt. Dieses unheilvolle Chakra ist nur zu kontrollieren bis der dritte Schwanz des Fuchses sich bildet, ab dem vierten wird Naruto außer Kontrolle sein.
41
Die Jinchu-Kraft, die jeder will!
Naruto steht Orochimaru gegenüber und verwandelt sich immer mehr in den Neunschwänzigen Fuchs. Er denkt an seine letzte Begegnung mit Sasuke zurück und fühlt sich schlecht, weil er zu schwach war, Sasuke davon abzuhalten, zu Orochimaru überzulaufen. Doch er beschließt, nicht aufzugeben und um Sasuke zu kämpfen und so gewinnt der Fuchsgeist immer mehr die Oberhand …
42
Ein würdiger Gegner
Naruto steht Orochimaru im Kampf gegenüber und inzwischen hat sich der vierte Schwanz des Fuchsgeistes herausgebildet. Naruto ist nun lt. Jiraiya nicht mehr zu kontrollieren und bildet Unmengen an Chakra – was wiederum den Nachteil hat, dass es seine Bewegungsfähigkeit einschränkt.
43
Sakuras Tränen
Naruto ist nicht mehr zu kontrollieren, er scheint sich vollends in den Fuchsgeist zu verwandeln, was auch Orochimaru beunruhigt feststellt, denn sein Schwert, das sonst alles durchdringt, prallt an Naruto in seiner derzeitigen Gestalt völlig ab. Er verletzt sogar Sakura schwer, die versucht, ihn zu erreichen, und ausgerechnet Kabuto hilft ihr mit seinen medizinischen Fähigkeiten.
44
Die Mission, die keiner kannte
Naruto ist aus dem Kampf mit Orochimaru schwer verletzt hervorgegangen und Sakure heilt ihn nun. Währenddessen ist es Sai gelungen, mit Orochimaru zu sprechen und ihm von seinem Vorgesetzten Danzo etwas auszurichten. Kurz darauf verlässt er mit Orochimaru und Kabuto den Ort des Geschehens – von Yamatos Holzdoppelgänger beobachtet, so dass dieser im Wesentlichen über Vorgänge informiert ist.
45
Die Frucht des Verrates
Yamato und sein Team kommen langsam dahinter, warum Sai verschwunden ist. Sie nehmen an, dass er von Danzo in das Team geschmuggelt wurde, um an Orochimaru heranzukommen, den der sich zum Verbündeten machen will. Er will vermutlich Konoha zerstören, so dass sich der Unmut der Bevölkerung gegen Tsunade richtet und sie somit aus dem Amt stürzen.
46
Ein Buch gibt Rätsel auf
Yamato versucht, Naruto klar zu machen, dass er nicht die Kräfte des Neunschwänzigen Fuchses benutzen darf, nur um schneller an sein Ziel, nämlich Sasuke zu finden, zu gelangen. Yamato erzählt ihm, dass er, Naruto, Sakura die Verletzung am Arm zugefügt hat und dass er mit allen Mitteln versuchen muss, den Fuchsgeist in sich zu unterdrücken …
47
Vorstoß in das Nest der Giftschlange
Orochimaru und Kabuto haben Sai mit in ihr Versteck genommen, wo er Sasuke kennenlernt, der sich nicht die Bohne für ihn interessiert. Auch als Sai Naruto erwähnt, reagiert Sasuke nicht groß darauf, sondern behauptet, sich kaum noch an den erinnern zu können. Derweil versuchen Yamato, Sakura und Naruto in das Versteck zu gelangen …
48
Ein Einbruch und ein Ausbruch
Yamato und seinem Team ist es gelungen, in Orochimarus Versteck einzudringen und Sai ausfindig zu machen, der ihnen ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Tatsächlich will Danzo Orochimaru als Verbündeten haben, um Konoha zu übernehmen. Sakura spricht Sai auf das Bilderbuch an und es stellt sich heraus, dass Sai doch nicht so gefühllos ist, wie er es immer dargestellt hat …
49
Wertvolle Dinge
Yamato und sein Team haben Sai aus Orochimarus Versteck geholt und ihn gefangen genommen, da kommt ihnen Kabuto in die Quere. Der jedoch hat allein gegen die Drei keine Chance und so befreit er Sai von dessen Fesseln, in der Hoffnung, dass er sich auf seine Seite schlägt, doch Sai reagiert anders: Er stellt sich auf die Seite des Teams und so gelingt es ihnen, Kabuto festzusetzen.
50
Auf welcher Seite?
Yamato und sein Team suchen im geheimen Berg von Orochimaru nach Sasuke, doch es gibt so viele verwinkelte Wege und Zimmer, dass es fast aussichtslos scheint, ihn zu finden. Naruto bricht zusammen, weil ihm das Chakra des Fuchsgeistes immer noch zu schaffen macht und so bietet Sai an, allein weiter nach Sasuke zu suchen und Naruto, der glaubt, Sai stünde auf ihrer Seite, lässt es zu.
51
Freundschaft in Gefahr
Yamato und sein Team finden heraus, dass Sai von Danzo nicht nur den Auftrag hatte, einen Kontakt zu Orochimaru herzustellen, sondern Sasuke zu eliminieren, denn Sasuke soll Orochimaru ja als nächster Körper dienen. Wenn es den nicht mehr gibt, verschwindet Orochimaru von der Bildfläche und niemand würde Danzo die Herrschaft über Konoha dann noch streitig machen können.
52
Kommt Sasuke zurück?
Nach langer Zeit stehen Naruto und Sakura nun endlich wieder Sasuke gegenüber, doch der scheint sich sehr verändert zu haben. Auf jeden Fall hat er kein Problem damit, sie alle gleichzeitig außer Gefecht zu setzen. Naruto will Antworten von ihm und hat diverse Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit Sasuke.
53
Zu hoch gepokert?
Nachdem Naruto, Sai, Sakura und Yamato Sasuke gefunden haben, begreift Naruto immer noch nicht, dass er sich mit Orochimaru zusammengetan hat. Naruto versucht Sasuke klar zu machen, dass Orochimaru nur seinen Körper will, um weiterleben zu können, aber Sasuke weiß das längst und es ist ihm egal. Wenn er dafür die Stärke erreicht, sich endlich an seinem Bruder Itachi rächen zu können.
3. Die Zwölf Ninjawächter (71 Episoden)
Nachdem Naruto zum zweiten Mal versagt hat, Sasuke nach Hause zu bringen, wird er von Albträumen geplagt. Kakashi, der sich gerade im Krankenhaus erholt, hat eine neue Trainingseinheit für Naruto entwickelt, bei welchem Naruto entdeckt, dass sein Chakra in Richtung Wind tendiert.
01
Sai gewinnt eine Erkenntnis – und ein Veilchen!
Nachdem Naruto und das Team wieder nach Konoha zurückgekehrt sind, beschäftigt sich Sai intensiv damit, seinen zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern. Er liest Bücher über Kommunikation und lernt, dass es Nähe schafft, wenn man einem Menschen einen Spitznamen gibt, der zu dessen Eigenschaften oder seinem Charakter passt. Aufgrund Sakuras medizinischer Fähigkeiten, nennt er sie ‚Hexe‘ und ist erstaunt, dass er damit nicht so gut ankommt. Naruto hingegen spricht mit Kakashi, er ist besorgt, da er gegen Sasuke überhaupt keine Chance mehr hat und Kakashi rät ihm trocken, einfach stärker zu werden als Sasuke. Er solle doch sein ganz persönliches, neues Jutsu entwickeln …
02
Chakra-Element Wind
Tsunade entlässt Kakashi aus dem Krankenhaus. Zum Einen, weil er wieder gesund ist, aber zum Anderen auch, weil Naruto sich als nerviger Dauergast im Nebenbett einquartiert hat, um bloß nicht zu verpassen, wann Kakashi geht, denn mit dem will er unbedingt trainieren. Es geht darum, dass lernen soll, die Form und die Eigenschaft seines Chakras zu verändern. Dafür muss er erstmal rausfinden, zu welchem Element sein Chakra überhaupt gehört und Kakashi verzweifelt ein bisschen, weil Naruto sich ziemlich blöd anstellt. Nichtsdestotrotz finden sie heraus, dass Narutos Chakra-Element der Wind ist …
03
Sich krümmen und winden
Naruto trainiert wie ein Besessener, um die Form und die Eigenschaften seines Chakras verändern zu können. Er erfährt, dass Asumas Chakra auch zum Windelement gehört und erhofft sich wertvolle Tipps von ihm – die er auch bekommt, aber nur unter der Bedingung, dass er das nächsten Essen im Grillhaus für Asumas Team bezahlt. Währenddessen erfährt Tsunade, das ein Dorf an der Grenze des Feuerreiches überfallen worden ist und das macht ihr Sorgen, da sie nicht weiß, ob das eine Aktion von Akatsuki ist …
04
Gefangen im ewigen Schlaf
Yamato ist mit Sakura, Naruto und Sai sind auf dem Weg zum Feuertempel. Sie wollen sich an einem bestimmten Wegzeichen mit Mönchen treffen, von denen sie um Hilfe gebeten wurden. Denn in letzter Zeit wurden immer wieder geheime Gräber ausgeraubt, in denen verdiente Shinobi ihre letzte Ruhe fanden. Da die Zeit verstreicht, machen sich Yamato und Sakura auf den Weg, um die Mönche zu suchen. Naruto und Sai sollen zurück bleiben. Aber Naruto hält sich nicht daran. Er läuft den beiden hinterher, und kommt zu einem der geheimen Gräber …
05
Der einsame Mönch
Das Team Yamato erreicht den Feuertempel, und Naruto muss feststellen, dass Sora’s Verhalten ihm gegenüber immer provozierender wird. Nun ist Naruto auch nicht auf den Mund gefallen und will beweisen, dass auch er in der Lage ist ‚auszuteilen‘. Es kommt zu verschiedenen Auseinandersetzungen, in denen es ihm gelingt, sich Respekt zu verschaffen. Am Ende verlässt Sora den Feuertempel. Naruto folgt ihm und stellt ihn zur Rede …
06
Ein gefährlicher Weg!
Yamato und sein Team sind zusammen mit Chiriku und Sora vom Feuertempel den Grabräubern auf der Spur. Und tatsächlich finden sie sie. Doch tappen sie vielleicht in eine Falle? Die Gruppe teilt sich auf. Sai und Sakura, sowie Sora und Naruto bleiben zusammen und gehen in unterschiedliche Richtungen …
07
Allein im Fallen-Labyrinth
Das Team Kakashi ist ja inzwischen getrennt auf der Suche nach den Grabräubern, das heißt, noch sind Sakura und Sora Sakura zusammen, aber das ändert sich schnell, denn Sora macht sich plötzlich aus dem Staub. Für die ‚Einzelgänger‘ Sakura, Naruto und Sai gilt es nun, die verschiedensten Hindernisse zu überwinden, und das ist sehr schwierig, weil es sich um Fallen handelt, die über ein riesiges Gebiet verteilt sind. Die Fallensteller sind über jeden Schritt ihrer Verfolger informiert, das macht die ganze Sache noch gefährlicher …
08
Küssen verboten!
Sora begegnet einem Fremden, mit dem er kämpft, der ihm allerdings haushoch überlegen ist und – ihn auch noch zu kennen scheint, was Sora beunruhigt. Der Fremde weiß, dass Sora über große Kräfte verfügt, größer, als Sora selbst es ahnt. Derweil kämpft Naruto weiterhin gegen Fuka und hat keine Chance gegen sie. Erst als Sakura, Sai und Yamato auftauchen, wendet sich das Blatt …
09
Die Sache mit dem Mops
Tsunade erinnert sich daran, dass Asuma früher auch mal einer der zwölf Tempelwächter gewesen ist, so, wie Sora heute und sie erzählt die Geschichte, wie der Frieden damals zerbrach. Derweil warten Naruto, Sakura und Sora draußen vor ihrem Büro und Sakura schärft Sora ein, Tsunade respektvoll zu begegnen. Der hat aber gar keine Lust, sich zu verstellen …
10
Die zwei Könige
Sora ersetzt erstmal Sai, der verletzt ist, und wird so Mitglied des „Teams Kakashi“. Das bedeutet, dass Yamato mit einigen grundlegenden Trainingseinheiten neu anfangen will, weil Sora die ja nicht kennen kann, aber Asuma rät ihm ab. Die Spannungen zwischen Sora und Naruto sind unverkennbar und Asuma schlägt vor, dass die beiden ihr persönliches Training weitermachen, in der Hoffnung, dass sie sich dann zusammenraufen …
11
Das pechschwarze Signalfeuer
Danzo, der kurzzeitig verschwunden war, ist von den Anbu gefunden und zurück ins Dorf gebracht worden. Tsunade verhört ihn, weil sie Informationen von ihm haben möchte, doch er verhöhnt sie nur. Außerdem scheint er Koharu und Homura hinter sich zu haben, die Tsunades gemäßigte Politik offenbar auch nicht gutheißen …
12
Die Versiegelung der Dunkelheit
Es ist soweit, Konoha wird von Furido und seinen Leuten angeriffen, indem sie erst einmal eine Verteidigungsbarriere um das Dorf ziehen, so dass die Bewachungstruppen von Konoha, die von Tsunade an den Toren stationiert worden waren, vom Dorf abgeschnitten sind. Ebisu versucht im Dorf derweil die Bewohner zu evakuieren und Sakura hat als Medizin-Ninja alle Hände voll zu tun …
13
Blitze über Konoha
Asuma begreift langsam, dass die vier Särge von Kitane, Seito, Too und Nauma gestohlen wurden, um sie mit dem Jutsu der Wiedererweckung zurück zu holen, damit sie den vor Jahren gescheiterten Putsch nun endlich zum Erfolg führen können. Die Vier hören nur auf die Befehle desjenigen, der sie „erweckt“ hat, doch bisher weiß niemand, um wen es sich handelt …
14
Ein Himmelreich für einen Plan!
Izumo, Kotetsu und ihre Leute kämpfen nach wie vor gegen eine Übermacht von Gegnern. Naruto hat es mal wieder mit Fuka zu tun und da sie viele Elemente beherrscht, sieht es nicht gut für ihn aus. Sora begreift endlich, dass Furidos Ziel, das Dorf zu vernichten, falsch ist, und Shikamaru hat es satt in Tsunades Büro rumzuhängen und Strategien zu besprechen. Er will seine Freunde unterstützen …
15
Der Augenblick des Erwachens
Genma und seine Leute beschließen, sich auf die Suche nach Sakura, Yamato und Asuma zu machen, von denen sie länger nichts gehört haben. Asuma kämpft mit Kitane, der ihn in einen Stromkäfig eingeschlossen hat, doch mit einem sehr anstrengenden Jutsu gelingt es Asuma, sich zu befreien. Yamato und Sakura verfolgen die anderen Ninja Wächter …
16
Das Siegel wird gelöst
In Konoha scheinen die Bedrohungen weniger zu werden. Die Zombies und die Verteidigungsbarriere sind verschwunden, auch wenn sich niemand so recht erklären kann warum. Auch das Limelight Jutsu konnte von den Gegnern nicht umgesetzt werden. Derweil provoziert Furido Sora so dermaßen, dass der sich immer mehr in ein Monster verwandelt …
17
Eine Frage der Ehre
Asuma kämpft verbissen mit Furido. Nachdem er festgestellt hat, dass Furido tatsächlich Kazuma und somit Soras Vater ist, ist er noch empörter darüber, dass der seinem Sohn so etwas antun konnte. Er hat einen Teil des Fuchsgeist-Chakras in Sora versiegelt und es nun freigelassen, damit Sora Konoha vernichtet. Naruto versucht, Sora zu helfen, doch mit der Lösung des Siegels wird auch in ihm zunehmend das Chakra des Fuchses frei. Yamato kann es nicht mehr kontrollieren und so muss Naruto es schaffen, den Fuchsgeist nur mit Willenskraft zurückzudrängen …
18
Feind verloren, Freund gewonnen
Die Auseinandersetzung zwischen Naruto und Sora erreicht ihren Höhepunkt, als der aus dem Krankenhaus geflüchtete Sai Asuma zur Seite springt und Kazuma außer Gefecht setzt. Was passiert mit dem Fuchsgeist-Chakra?
19
Episode 19
20
Episode 20
21
Episode 21
22
Episode 22
23
Episode 23
24
Episode 24
25
Episode 25
26
Episode 26
27
Episode 27
28
Episode 28
29
Episode 29
30
Episode 30
31
Episode 31
32
Episode 32
33
Episode 33
34
Episode 34
35
Episode 35
36
Episode 36
37
Episode 37
38
Episode 38
39
Episode 39
40
Episode 40
41
Episode 41
42
Episode 42
43
Episode 43
44
Episode 44
45
Episode 45
46
Episode 46
47
Episode 47
48
Episode 48
49
Episode 49
50
Episode 50
51
Episode 51
52
Episode 52
53
Episode 53
54
Sai gewinnt eine Erkenntnis und ein Veilchen
Nachdem Naruto und das Team wieder nach Konoha zurückgekehrt sind, beschäftigt sich Sai intensiv damit, seine zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern. Er liest Bücher über Kommunikation und lernt, dass es Nähe schafft, wenn man einem Menschen einen Spitznamen gibt, der zu dessen Eigenschaften oder seinem Charakter passt.
55
Chakra-Element Wind
Tsunade entlässt Kakashi aus dem Krankenhaus. Zum Einen, weil er wieder gesund ist, aber zum Anderen auch, weil Naruto sich als nerviger Dauergast im Nebenbett einquartiert hat, um bloß nicht zu verpassen, wann Kakashi geht, denn mit dem will er unbedingt trainieren. Es geht darum, dass er lernen soll, die Form und die Eigenschaft seines Chakras zu verändern.
56
Sich krümmen und winden
Naruto trainiert wie ein Besessener, um die Form und die Eigenschaften seines Chakras verändern zu können. Er erfährt, dass Asumas Chakra auch zum Windelement gehört und erhofft sich wertvolle Tipps von ihm – die er auch bekommt, aber nur unter der Bedingung, dass er das nächsten Essen im Grillhaus für Asumas Team bezahlt.
57
Gefangen im ewigen Schlaf
Truppführer Yamato und seine Assistenten Sakura, Naruto und Sai sind auf dem Weg zum Feuertempel. Sie wollen sich an einem bestimmten Wegzeichen mit Mönchen treffen, von denen sie um Hilfe gebeten wurden. Denn in letzter Zeit wurden immer wieder geheime Gräber ausgeraubt, in denen verdiente Shinobi ihre letzte Ruhe fanden.
58
Der einsame Mönch
Das Team Yamato erreicht den Feuertempel, und Naruto muss feststellen, dass Soras Verhalten ihm gegenüber immer provozierender wird. Nun ist Naruto kein Kind von Traurigkeit und will beweisen, dass auch er in der Lage ist, „auszuteilen." Es kommt zu verschiedenen Auseinandersetzungen, in denen es ihm gelingt, sich Respekt zu verschaffen.
59
Ein gefährlicher Weg
Yamato und sein Team sind zusammen mit Chiriku und Sora vom Feuertempel den Grabräubern auf der Spur. Und tatsächlich finden sie sie. Erstaunlich ist, dass die Särge mit den Leichnamen offen zur Schau gestellt werden. Ist das vielleicht eine Falle? Die Gruppe teilt sich auf. Sai und Sakura, sowie Sora und Naruto bleiben zusammen und gehen in unterschiedliche Richtungen.
60
Allein im Fallenlabyrinth
Das Team Kakashi ist ja inzwischen getrennt auf der Suche nach den Grabräubern, das heißt, noch sind Sakura und Sora Sakura zusammen, aber das ändert sich schnell, denn Sora macht sich plötzlich aus dem Staub. Für die „Einzelgänger" Sakura, Naruto und Sai gilt es nun, die verschiedensten Hindernisse zu überwinden, und das ist sehr schwierig, weil es sich um Fallen handelt …
61
Küssen verboten
Sora begegnet einem Fremden, mit dem er kämpft, der ihm allerdings haushoch überlegen ist – und ihn auch noch zu kennen scheint, was Sora beunruhigt. Der Fremde weiß, dass Sora über große Kräfte verfügt, größer, als Sora selbst es ahnt. Derweil kämpft Naruto weiterhin gegen Fuka und hat keine Chance gegen sie. Erst als Sakura, Sai und Yamato auftauchen, wendet sich das Blatt.
62
Die Sache mit dem Mops
Tsunade erinnert sich daran, dass Asuma früher auch mal einer der zwölf Tempelwächter gewesen ist, so, wie Sora heute und sie erzählt die Geschichte, wie der Frieden damals zerbrach. Derweil warten Naruto, Sakura und Sora draußen vor ihrem Büro und Sakura schärft Sora ein, Tsunade respektvoll zu begegnen. Der hat aber gar keine Lust, sich zu verstellen und nennt sie eine alte Fregatte …
63
Die zwei Könige
Sora ersetzt erstmal Sai, der verletzt ist, und wird so Mitglied des „Teams Kakashi". Das bedeutet, dass Yamato mit einigen grundlegenden Trainingseinheiten neu anfangen will, weil Sora die ja nicht kennen kann, aber Asuma rät ihm ab.
64
Das pechschwarze Signalfeuer
Danzo, der kurzzeitig verschwunden war, ist von den ANBU gefunden und zurück ins Dorf gebracht worden. Tsunade verhört ihn, weil sie Informationen von ihm haben möchte, doch er verhöhnt sie nur. Außerdem scheint er Koharu und Homura hinter sich zu haben, die Tsunades gemäßigte Politik offenbar auch nicht gutheißen.
65
Die Versiegelung der Dunkelheit
Es ist soweit, Konoha wird von Furido und seinen Schergen angeriffen, indem sie erst einmal eine Verteidigungsbarriere um das Dorf ziehen, so dass die Bewachungstruppen von Konoha, die von Tsunade an den Toren stationiert worden waren, vom Dorf abgeschnitten sind. Ebisu versucht im Dorf derweil die Bewohner zu evakuieren und Sakura hat als Medizin-Ninja alle Hände voll zu tun …
66
Blitze über Konoha
Asuma begreift langsam, dass die vier Leichen von Kitane, Seito, Too und Nauma gestohlen wurden, um sie mit dem Jutsu der Wiedererweckung zurück zu holen, damit sie den vor Jahren gescheiterten Putsch nun endlich zum Erfolg führen können. Die Vier hören nur auf die Befehle desjenigen, der sie „erweckt" hat, doch bisher weiß niemand, um wen es sich handelt.
67
Ein Himmelreich für einen Plan
Izumo, Kotetsu und ihre Leute kämpfen nach wie vor gegen eine Übermacht von Zombies. Naruto hat es mal wieder mit Fuka zu tun und da sie viele Elemente beherrscht, sieht es nicht gut für ihn aus. Sora begreift endlich, dass Furidos Ziel, das Dorf zu vernichten, falsch ist und Shikamaru hat es satt in Tsunades Büro rumzuhängen und Strategien zu besprechen.
68
Der Augenblick des Erwachens
Die Zombies sind plötzlich verschwunden, aber Genma und seine Leute haben keine Ahnung, warum. Sie sind allerdings überzeugt davon, dass die Zombies nur ein Ablenkungsmanöver waren, aber über die tatsächlichen Pläne des Feindes wissen sie auch nichts. Genma und Co. beschließen, sich auf die Suche nach Sakura, Yamato und Asuma zu machen, von denen sie länger nichts gehört haben.
69
Das Siegel wird gelöst
In Konoha scheinen die Bedrohungen weniger zu werden. Die Zombies und die Verteidigungsbarriere sind verschwunden, auch, wenn sich niemand so recht erklären kann, warum. Auch das Limelight Jutsu konnte vom Feind nicht umgesetzt werden. Derweil provoziert Furido Sora so dermaßen, dass der sich immer mehr in ein Monster verwandelt – und das bildet Schwänze.
70
Eine Frage der Ehre
Asuma kämpft verbissen mit Furido. Nachdem er festgestellt hat, dass Furido tatsächlich Kazuma und somit Soras Vater ist, ist er noch empörter darüber, dass der seinem Sohn so etwas antun konnte. Er hat einen Teil des Fuchsgeist-Chakras in Sora versiegelt und es nun freigelassen, damit Sora Konoha vernichtet.
71
Feind verloren, Freund gewonnen
Naruto versucht nach wie vor verzweifelt, Soras Bewusstsein zu erreichen, doch der Fuchsgeist scheint inzwischen endgültig die Oberhand gewonnen zu haben, denn Naruto dringt nicht zu Sora durch. Asuma hingegen kämpft erfolgreich gegen Furido, der tatsächlich Kazuma ist. Letztendlich setzt der Fuchsgeist sich durch und das hat den Vorteil, dass er aus Soras Körper verschwindet.
4. Die Zwei Unsterblichen Akatsuki (65 Episoden)
Während Naruto das Training für sein neues Jutsu erneut aufnimmt, dringen die Akatsuki-Mitglieder Kakuzu und Hidan in den Feuertempel ein und zerstören ihn. Als Tsunade von der Infiltration erfährt, schickt sie mehrere Teams aus, unter anderem eines unter der Führung von Asuma, um der Sache auf den Grund zu gehen. Asumas Team trifft auf Hidan und es kommt zu einem brutalen Kampf.
01
Die Geisterkatze
Tsunade bekommt mal wieder Dampf von Homura und Koharu, dass sie bei der letzten Krise nicht entschlussfreudig genug war. Naruto und Sai liegen im Krankenhaus und müssen sich ausruhen. Naruto möchte aber endlich wieder trainieren. Doch Kakashi verordnet ihm Ruhe. Asuma möchte mit Kakashi etwas besprechen, rückt aber nicht mit der Sprache raus. Kakashi hat Informationen eingeholt und kommt mit den beunruhigenden Neuigkeiten zurück …
02
Eile geboten!
Akatsuki ist offenbar wieder in Aktion getreten, und zwar in Gestalt von Kakuzu und Hidan. Die Beiden brechen in den Feuer-Tempel ein. Derweil trainiert Naruto wie verrückt die Chakra-Manipulation, denn er will sie so schnell wie möglich draufhaben. Sakura überlegt, wie sie ihn im Training unterstützen kann …
03
Unter dem Sternenhimmel
Sakura ist beflügelt von der Idee, Naruto mit ein paar Nahrungspillen beim Training zu unterstützen und stellt welche her. Unterwegs trifft sie Iruka, mit dem sie über alte Zeiten plaudert und als er andeutet, dass er die Klassenclowns immer am coolsten fand, ist sie beleidigt. Derweil trainiert Naruto weiter fleißig die Chakra-Manipulation, um einen Wasserfall teilen zu können …
04
Das Gebet des alten Mönches
Tsunade hat verschiedene Teams losgeschickt, die die beiden feindlichen Akatsuki-Leute aufspüren sollen. Doch bisher gibt es keine Erfolgsmeldungen. Niemand hat sie gesehen. Sie scheinen wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Als Asuma, Shikamaru und Co. zum Feuertempel kommen, begegnen ihnen dort nur noch wenige Mönche …
05
Der nächste Schritt
Naruto erhält von Kakashi die niederschmetternde Information, dass dieser nicht sicher ist, ob Naruto den nächsten Schritt der Chakra-Manipulation überhaupt schaffen wird. Denn sogar der Hokage der vierten Generation ist daran gescheitert. Das spornt Naruto aber natürlich noch mehr an …
06
Der Silberne General
Asuma, Shikamaru, Izumo und Kotetsu haben die beiden Akatsuki-Leute aufspühren können. Kakuzu hält sich aus dem Kampf heraus und schickt Hidan vor, denn der gilt immerhin als unsterblich – was Asuma und Shikamaru vor nicht unerhebliche Probleme stellt. Sie haben sich zwar eine Strategie ausgedacht – aber ob das gegen einen Unsterblichen viel nützt? Sie sind jedenfalls wild entschlossen …
07
Der magische Kreis
Hidan ist es gelungen, einen Fluch auszusprechen, so dass Asuma sich nicht kämpfen kann. Shikamaru versucht Zeit zu gewinnen, indem er sein Jutsu der Schattenlähmung anwendet, um Hidan an weiterem Vorgehen zu hindern. Währenddessen denkt er fieberhaft darüber nach, wie er Hidans Jutsu analysieren und es somit außer Kraft setzen kann und dabei fallen ihm viele Situationen in der Vergangenheit ein, in denen er von Asuma nützliche Tipps bekommen hat …
08
Asumas letzter Kampf
Asuma, Shikamaru, Kotetsu und Izumo stehen sich immer noch im Kampf mit Hidan und Kakuzu, den beiden Akatsuki-Mitgliedern, gegenüber und ihre Chancen sind denkbar schlecht. Shikamaru erinnert sich immer wieder daran, was Asuma ihm gesagt und beigebracht hat und versucht, so schnell wie möglich die Fähigkeiten der Gegner zu analysieren und entsprechend zu handeln. Izumo hat zwar Verstärkung angefordert, doch von der ist weit und breit nichts in Sicht. Dann nimmt der Kampf eine Wende und Shikamarus Strategie scheint erfolgreich zu sein, doch Hidan gelingt es, den Spieß wieder umzudrehen …
09
Wertvolle Erinnerungen
Shikamaru, Izumo und Kotetsu haben keine Chance gegen die beiden Akatsuki-Leute, zumal Asuma von Hidan schwer verletzt wurde – und er unterliegt diesen Verletzungen. Obwohl kurz darauf die Verstärkung durch Aoba und Raido eintrifft, können sie für Asuma nichts mehr tun und jeder Einzelne erinnert sich an Situationen mit ihm …
10
Die traurige Nachricht
Naruto hat noch immer nicht herausgefunden, wie er gleichzeitig das Rasengan und die Chakra-Manipulation hinbekommt und Sakura macht sich ernsthafte Sorgen, ob das überhaupt noch etwas wird, denn schließlich weiß sie ja, dass Naruto nicht immer der Hellste ist. Sai zieht sie damit auf, indem er in dieselbe Kerbe schlägt und als Sakura wütend wird, merkt sie, dass es nicht nett von ihr war, den Glauben an Naruto zu verlieren …
11
Team Nummer zehn
Das Team Asuma hat schwer an Asumas Tod zu knabbern, aber alle sind sich einig, dass die Mission, bei der er ums Leben gekommen ist, noch zu Ende gebracht werden muss. Shikamaru ist vor Trauer wie gelähmt, doch nach einem Gespräch mit seinem Vater berappelt er sich wieder und plötzlich hat er eine Idee, mit welcher Strategie sie den Feind schlagen können …
12
Asumas Vermächtnis
Kakashi ist mit Team 10, also Asumas Team, unterwegs, um die Beiden von Akatsuki aufzuspüren. Tsunade würde ihnen gern Verstärkung nachschicken, doch sie weiß nicht wen. Eigentlich würde es sich anbieten, Naruto zu schicken, doch der hat die Chakra-Manipulation immer noch nicht drauf. Tsunade entscheidet, ihm noch 24 Stunden zu geben. Wenn er es dann noch nicht kann, wird sie ein anderes Team losschicken …
13
Nur 24 Stunden!
Shikamaru und Choji haben es wieder mit Hidan und Kakuzu zu tun. Eigentlich stehen sie in diesem Kampf ganz gut da, aber dann stellt sich heraus, dass Kakuzu mit einem Jutsu seine Körperteile hart wie Stahl machen kann. Ein Direktangriff scheint also keine Lösung zu sein. Doch dann kommt Kakashi ihnen zu Hilfe – was jedoch auch nicht viel nützt bei den Fähigkeiten, die die Akatsuki-Leute haben. Derweil ist Naruto in Konoha immer noch mit seinem Training beschäftigt und Yamato hat das ungute Gefühl, dass Naruto nicht viel von dem begreift, was er ihm zu vermitteln versucht …
14
Der Herzdieb
Kakashi, Shikamaru und Co. kommen in ihrem Kampf gegen Kakuzu und Hidan nicht weiter. Shikamaru ahnt, dass sie gegen die Beiden zusammen überhaupt keine Chance haben und kommt auf die Idee, den Einen vom Anderen zu trennen. Er schlägt vor, dass er selbst Hidan mit seinem Schatten fesselt und ihn dann vom Kampfgeschehen wegführt, so dass die Anderen gegen Kakuzu kämpfen können. Der Plan gelingt auch, doch Shikamaru kann die Schattenfessel nicht lange genug aufrecht erhalten …
15
Shikamarus genialer Schachzug
Kakuzu hält immer wieder neue Überraschungen bereit. Derweil trickst Shikamaru Hidan aus. Kakashi hatt in einem Nahkampf mit Kakuzu von diesem ein paar Tropfen Blut in einer Kapsel aufgefangen und Shikamaru übergeben. Der trickst nun Hidan damit aus …
16
Ein besonderer Teil des Waldes
Kakashi & Co sind froh, dass Naruto, Yamato, Sai und Sakura endlich als Verstärkung auftauchen, denn sie haben schlechte Karten gegen Kakuzu. Das scheint Shikamaru ebenso zu gehen, der in einem besonderen Teil des Feuer-Reich-Waldes Hidan gegenübersteht, der sich zunehmend mehr bewegen kann, trotz Shikamarus Schattenfessel. Doch Shikamaru wird nicht umsonst als hervorragender Stratege geschätzt …
17
Windversteck: Rasen-Shuriken
Naruto ist als Verstärkung für Kakashi auf dem Kampfplatz geblieben, während Pakkun mit Sai und Sakura die Spur von Shikamaru aufnimmt, um ihn im Kampf gegen Hidan zu unterstützen. Doch sie kommen zu spät. Shikamaru hat Hidan bereits besiegt. Naruto bittet Kakashi, Kakuzu allein angreifen zu dürfen, obwohl Choji seine Hilfe anbietet und Kakashi stimmt widerstrebend zu. Der erste Anlauf bringt überhaupt nichts, Kakuzu scheint ein unbezwingbarer Gegner zu sein …
18
Episode 18
19
Episode 19
20
Episode 20
21
Episode 21
22
Episode 22
23
Episode 23
24
Episode 24
25
Episode 25
26
Episode 26
27
Episode 27
28
Episode 28
29
Episode 29
30
Episode 30
31
Episode 31
32
Episode 32
33
Episode 33
34
Episode 34
35
Episode 35
36
Episode 36
37
Episode 37
38
Episode 38
39
Episode 39
40
Episode 40
41
Episode 41
42
Episode 42
43
Episode 43
44
Episode 44
45
Episode 45
46
Episode 46
47
Episode 47
48
Episode 48
72
Die Geisterkatze
Tsunade bekommt mal wieder Dampf von Homura und Koharu, dass sie bei der letzten Krise nicht entschlussfreudig genug war. Naruto und Sai liegen im Krankenhaus und müssen sich ausruhen, was Naruto ziemlich nervt, weil er endlich wieder trainieren will, aber Kakashi verordnet ihm Ruhe. Asuma möchte mit Kakashi etwas besprechen, rückt aber mit der Sprache nicht raus.
73
Eile geboten
Akatsuki ist offenbar wieder in Aktion getreten, und zwar in Gestalt von Kakuzu und Hidan, der einen ziemlichen religiösen Knall hat. Die Beiden brechen in den Feuer-Tempel ein und ermorden Chiriku, bevor sie weiterziehen … Derweil trainiert Naruto wie verrückt die Chakra-Manipulation, denn er will sie so schnell wie möglich draufhaben, um sie in einem realen Kampf anwenden zu können.
74
Unter dem Sternenhimmel
Sakura ist beflügelt von der Idee, Naruto mit ein paar Nahrungspillen beim Training zu unterstützen und so stellt sie welche her. Unterwegs trifft sie Iruka, mit dem sie ein bisschen über alte Zeiten spricht und als er andeutet, dass er die Klassenclowns immer am niedlichsten fand, ist sie ein bisschen beleidigt. Derweil trainiert Naruto wie ein Verrückter die Chakra-Manipulation …
75
Das Gebet des alten Mönches
Tsunade hat Teams ausgeschickt, die die beiden feindlichen Akatsuki-Leute aufspüren sollen, doch bisher gibt es keine Erfolgsmeldungen. Niemand hat sie gesehen und sie scheinen wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Als Asuma, Shikamaru und Co zum Feuertempel kommen, begegnen ihnen dort nur noch wenige Mönche, denn alle Anderen wurden von den beiden Fremden umgebracht.
76
Der nächste Schritt
Naruto erhält von Kakashi die niederschmetternde Information, dass dieser nicht sicher ist, ob Naruto den nächsten Schritt der Chakra-Manipulation überhaupt schaffen wird, denn sogar der Hokage der vierten Generation ist daran gescheitert. Das spornt Naruto aber natürlich noch mehr an.
77
Der silberne General
Asuma, Shikamaru, Izumo und Kotetsu haben die beiden Akatsuki-Leute vor dem Schwarzmarkt gestellt. Kakuzu hält sich aus dem Kampf heraus und schickt Hidan vor, denn der gilt immerhin als unsterblich – was Asuma und Shikamaru vor nicht unerhebliche Probleme stellt.
78
Der magische Kreis
Hidan ist es gelungen, einen Fluch auszusprechen, so dass Asuma sich nicht mehr gegen ihn wehren kann. Shikamaru versucht Zeit zu schinden, indem er sein Jutsu der Schattenlähmung anwendet, um Hidan an weiterem Vorgehen zu hindern. Währenddessen denkt er fieberhaft darüber nach, wie er Hidans Jutsu analysieren und es somit außer Kraft setzen kann …
79
Asumas letzter Kampf
Asuma, Shikamaru, Kotetsu und Izumo stehen sich immer noch im Kampf mit Hidan und Kakuzu, den beiden Akatsuki-Mitgliedern, gegenüber und ihre Chancen sind denkbar schlecht. Shikamaru erinnert sich immer wieder daran, was Asuma ihm gesagt und beigebracht hat und versucht, so schnell wie möglich die Fähigkeiten der Gegner zu analysieren und entsprechend zu handeln.
80
Wertvolle Erinnerungen
Shikamaru, Izumo und Kotetsu haben keine Chance gegen die beiden Akatsuki-Leute, zumal Asuma von Hidan schwer verletzt wurde – und er unterliegt diesen Verletzungen und stirbt. Obwohl kurz darauf die Verstärkung durch Aoba und Raido eintrifft, können sie für Asuma nichts mehr tun und jeder Einzelne erinnert sich an Situationen mit ihm.
81
Traurige Nachrichten
Naruto hat noch immer nicht herausgefunden, wie er gleichzeitig das Rasengan und die Chakra-Manipulation hinbekommt und Sakura macht sich ernsthafte Sorgen, ob das überhaupt noch etwas wird, denn schließlich weiß sie ja, dass Naruto nicht immer der Hellste ist.
82
Team Nummer Zehn
Das Team Asuma hat schwer an Asumas Tod zu knabbern, aber alle sind sich einig, dass die Mission, bei der er ums Leben gekommen ist, noch zu Ende gebracht werden muss. Shikamaru ist vor Trauer wie gelähmt, doch nach einem Gespräch mit seinem Vater berappelt er sich wieder und plötzlich hat er eine Idee, mit welcher Strategie sie den Feind schlagen können.
83
Asumas Vermächtnis
Kakashi ist mit Team 10, also Asumas Team, unterwegs, um die die Beiden von Akatsuki aufzuspüren. Tsunade würde ihnen gern Verstärkung nachschicken, doch sie weiß nicht wen. Eigentlich würde es sich anbieten, Naruto zu schicken, doch der hat die Chakra-Manipulation immer noch nicht drauf. Tsunade entscheidet, ihm noch 24 Stunden zu geben …
84
Nur 24 Stunden!
Shikamaru und Choji haben es wieder mit Hidan und Kakuzu zu tun. Eigentlich stehen sie in diesem Kampf gut da, aber dann stellt sich heraus, dass Kakuzu mit einem Jutsu seine Körperteile hart wie Stahl machen kann. Ein Direktangriff scheint also keine Lösung zu sein. Doch dann kommt Kakashi ihnen zu Hilfe – was jedoch auch nicht viel nützt bei den Fähigkeiten, die die Akatsuki-Leute haben.
85
Der Herzdieb
Kakashi, Shikamaru und Co. kommen in ihrem Kampf gegen Kakuzu und Hidan nicht weiter, geschweige denn, dass sie siegen würden. Shikamaru ahnt, dass sie gegen die Beiden zusammen überhaupt keine Chance haben und kommt auf die Idee, den Einen vom Anderen zu trennen. Er schlägt vor, dass er selbst Hidan mit seinem Schatten fesselt und ihn dann vom Kampfgeschehen wegführt …
86
Shikamarus genialer Schachzug
Nach wie vor tobt der Kampf zwischen Kakashi und Co. und den beiden Akatsuki-Leuten. Kakuzu hält immer wieder neue Überraschungen bereit. Nicht nur die, dass er offenbar über mehrere Leben verfügt. Dem ist so, weil er verschiedenen Shinobi, die er im Kampf besiegt hat, das Herz genommen und einem seiner eigenartigen Maskenwesen eingepflanzt hat, die für ihn kämpfen.
87
Ein besonderer Teil des Waldes
Kakashi und Co sind froh, dass Naruto, Yamato, Sai und Sakura endlich als Verstärkung auftauchen, denn sie haben schlechte Karten gegen Kakuzu. Das scheint Shikamaru ebenso zu gehen, der in einem Teil des Feuer-Reich-Waldes Hidan gegenübersteht, der sich zunehmend mehr bewegen kann, trotz Shikamarus Schattenfessel. Doch Shikamaru wird nicht umsonst als hervorragender Stratege geschätzt.
88
Windversteck: Rasen-Shuriken
Naruto ist als Verstärkung für Kakashi und Co auf dem Kampfplatz geblieben, während Pakkun mit Sai und Sakura die Spur von Shikamaru aufnimmt, um ihn im Kampf gegen Hidan zu unterstützen. Doch sie kommen zu spät. Shikamaru hat Hidan, den Mörder von Asuma, besiegt. Naruto bittet Kakashi, Kakuzu allein angreifen zu dürfen, obwohl Choji seine Hilfe anbietet und Kakashi stimmt widerstrebend zu.
5. Die Jagd auf den Sanbi (65 Episoden)
Narutos neues Jutsu ist unglaublich stark, aber wegen des zu hohen Risikos für Narutos Gesundheit verbietet Tsunade ihm, es zu benutzen. Als Jiraiya in das Dorf zurückkehrt, versuchen die beiden bei den „Heißen Quellen" eine Lösung dafür zu finden. Unterdessen ist ein Team unter der Führung von Kakashi unterwegs, um Orochimarus Versteck zu finden.
01
Tsunades seltsame Entdeckung
Naruto hat es tatsächlich geschafft, Kakuzu zu besiegen. Er ist erschöpft, aber glücklich, doch als er und das Team wieder in Konoha ankommen, macht Tsunade eine seltsame Entdeckung: Sie lässt Kakuzu untersuchen und stellt fest, dass sämtliche Chakra-Zellen Schädigungen haben. Die sind auf das neue Jutsu von Naruto zurückzuführen. Er hat selbst auch merkwürdige Verletzungen am Arm und Tsunade vermutet, dass das jedes Mal passieren wird, wenn er das neue Jutsu benutzt – und nicht nur das, sie fürchtet, dass er auch die Fähigkeit der Chakra-Manipulation verlieren könnte …
02
Die Entscheidung eines Shinobi
Tsunade erhält die Nachricht, dass ein Anbu vermutlich das Versteck von Orochimaru entdeckt hat. Sie entschließt sich, ein Suchteam zusammenzustellen, das das Versteck lokalisieren soll. Da sich dort vermutlich auch Sasuke aufhält, will Kakashi diese Mission vor Naruto geheim halten, weil er sonst natürlich dabei sein möchte …
03
Im Dorf der heißen Quellen
Naruto ist mit Jiraiya wieder auf Reisen, in der Hoffnung, dass dieser mit ihm trainiert und ihm neue Kampftechniken beibringt. Doch Jiraiya interessiert sich wie immer nur für hübsche Mädchen. Außerdem ist Narutos Arm immer noch nicht verheilt, was ein intensives Training unmöglich macht. Derweil sind Kakashi, Shino, Kiba und Hinata unterwegs und versuchen, das Versteck von Orochimaru ausfindig zu machen …
04
Fliegen fangen leicht gemacht!
Während Orochimaru weiter seine finsteren Pläne verfolgt, versucht Jiraiya Naruto beizubringen, dass er mit seinem vertrauten Geist praktisch „synchron“ sein muss, indem er dessen Gefühle nachvollzieht und so mit ihm im Gleichklang ist. Jiraiya ruft die Kröte Gamariki herbei, damit sie mit Naruto trainiert. Dabei kommt es wieder einmal zum Streit zwischen den beiden.
05
Die Verbindung der Gefühle
Naruto trainiert unter Anleitung von Jiraiya mit Gamatatsu den Gleichklang, den er mit seinem vertrauten Geist haben sollte. Das beginnt damit, dass er die Bewegungen von Gamatatsu synchron ausführen soll. Um das zu üben, singen die beiden zunächst ein Lied, was Naruto ziemlich nervt, aber wenn es der Sache dient … Der nächste Schritt ist es, die Gefühle des Anderen zu erahnen und entsprechend darauf zu reagieren. Doch wie analysiert man die Gefühle einer Kröte …
06
Orochimarus Pläne in Gefahr
Guren ist sauer, weil sie von Orochimaru den Auftrag erhält, „Babysitter“ für Yukimaru zu spielen. Naruto hat inzwischen herausgefunden, dass weder Gamakichi noch Gamatatsu die Technik „Wasserversteck“ beherrschen, was er höchst ärgerlich findet, denn Kröten sollten das seiner Meinung nach draufhaben. Trotzdem geben sich die beiden Mühe, Naruto bei seinem Training zu unterstützen …
07
Die beiden Glücksbringer
Naruto versucht immer noch, ein Kombinations-Jutsu hinzubekommen, indem er sein Wind-Chakra mit Gamatatsus Wasser mischen will. Der Knackpunkt ist allerdings, dass sie dafür synchron agieren müssen und dabei hapert es zwischen den beiden noch erheblich. Wenn Gamatatsu Wasser spuckt, ist Naruto mit seiner Chakra-Zugabe unkonzentriert oder umgekehrt. Gamakichi kommt auf die Idee, dass Naruto in Gamatatsus Mund liegen soll, weil er so genau die Bewegungen und Abläufe spürt – ein Vorschlag, der bei Beiden nicht auf Gegenliebe stößt …
08
Der Nebel, der alle Spuren beseitigt
Naruto versucht nach wie vor, gemeinsam mit Gamatatsu, sein neues Jutsu zu beherrschen. Doch dafür müssen sie absolut synchron handeln, was sich als fast unmöglich erweist. Dennoch darf er zusammen mit Sakura und Yamato auf die Mission gehen, um Kakashi und Co. zu unterstützen. Die wiederum haben endlich die Spur von Rinji und seinen Leuten aufgenommen und stehen ihnen nun gegenüber …
09
Das Labyrinth der verzerrten Reflexionen
Tsunade lässt das Insekt, das Kakashi ihr per Boten geschickt hat, im Labor untersuchen. Es ist in einen Kristall eingeschlossen und ihre schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten. Sie hat immer mal wieder Gerüchte gehört, dass es jemanden gibt, der ein Nin-Jutsu beherrscht, mit dem er alles in seiner Umgebung in Kristall verwandeln kann …
10
Der Trick mit den Fledermäusen
Naruto ist es gelungen, die Kristallbarriere zu zerstören, und so können er, Yamato und Sakura nun Kakashi und Co zu Hilfe kommen. Guren hat Hinata in ein Kristallgefängnis gesperrt und die Freunde befürchten, dass Hinata bei der geringsten Erschütterung genauso zersplittert, wie der Kristall. Doch was sollen sie tun? Naruto und Gamatatsu versuchen es erneut mit ihrem neuen Jutsu …
11
Der unheimliche See
Deidara und Tobi, zwei von Akatsuki, sind unterwegs, um den Bijuu-Geist Sanbi, den Dreischwänzigen zu finden. Tobi scheint einen ziemlichen Knall zu haben, womit er Deidara auf die Nerven geht. Dem Bijuu-Geist sind Guren und Gozu schon um Längen näher, denn mit Hilfe der außergewöhnlichen Fähigkeiten von Yukimaru wollen sie ihn hervorrufen. Das scheint nur in dem See möglich, auf den Kabuto schon mehrfach mit Yukimaru gerudert ist …
12
Mitten im Nebel
Guren hat den Kampf gegen die Riesenschildkröte, die der Dreischwänzige Bijuu-Geist ist, verloren und ist von der großen Welle an Land gespült worden. Gozu macht sich auf die Suche nach ihr und auch Naruto, der das Geschehen aus einiger Entfernung beobachtet hat, scheint von dem mächtigen Chakra des Bijuu-Geistes etwas abbekommen zu haben. Der ganze See ist nun in einen Chakra-Nebel gehüllt …
13
Auf eigene Faust!
Lee, Ino, Shizune und TenTen werden als weitere Verstärkung rausgeschickt, denn nachdem nun klar ist, dass es auf dem See den Dreischwänzigen gibt, den Orochimaru offenbar für sich versiegeln will, muss Tsunade reagieren. Derweil macht Naruto sich auf eigene Faust auf die Suche nach Yukimaru und trifft auch prompt auf Guren …
14
Alte Mission, neue Ziele!
Das zweite Verstärkungsteam ist inzwischen angekommen, bestehend aus Shizune, TenTen und Lee. Die Freunde freuen sich, sich wiederzusehen und Kakashi hat nun so viele Leute, dass er sie völlig neu aufteilen kann. Was auch nötig ist, denn die Ziele der Mission haben sich geändert. Tsunade hat die Anweisung gegeben, dass die Suche nach Orochimarus Versteck erst einmal nach hinten geschoben wird …
15
Der mit dem Herzen sieht
Lee ist enttäuscht, dass er nicht dem Team zugeteilt wurde, das gegen Guren, die Frau mit dem Kristallversteck, antreten soll, aber Kiba bestätigt ihm, dass ihre Untergebenen auch extrem starke Gegner sind. Während Shizune und die Mädchen die Versiegelungsbarriere aufbauen, geraten Lee, Kiba, TenTen und Yamato in den Hinterhalt von Gurens Leuten …
16
Der Aufbruch des Kristallverstecks
Kakashi steht Guren im Kampf gegenüber und er hätte durchaus Chancen, ihn zu gewinnen, wenn Gozu sich nicht einschalten würde, der eine dichte Mauer aus Schlamm bilden kann, die undurchdringlich ist. Guren gelingt die Flucht. Derweil haben Kiba und Co. den Kampf gegen Kigiri gewonnen und nun den Auftrag, das Versiegelungsteam zu unterstützen. Lee ist enttäuscht darüber, denn er möchte so gern gegen Guren mit ihrem Kristallversteck antreten …
17
Die Versiegelungsbarriere kippt!
Shizune, Ino, Hinata und Sakura versuchen nach wie vor, die Versiegelungsbarriere aufrecht zu erhalten, denn der Sanbi befindet sich inzwischen fast genau darunter. Es muss ihnen nur noch gelingen, im richtigen Moment die Versiegelung hinzubekommen, dann wäre es geschafft. Zu ihrer Unterstützung sind TenTen und Lee als Wachen vor Ort. An anderer Stelle versucht Guren zu verhindern, dass Kabuto Yukimaru wieder benutzt, um mit dessen Kräften den Sanbi zu bekommen. Kabuto macht ihr den Vorschlag, eine andere Strategie zu verfolgen, aber nur, wenn sie sich bereit erklärt, seinen Befehlen zu befolgen. Sie willigt ein, um Yukimaru zu beschützen …
18
Rote Kamelien
Guren ist es gelungen, die Versiegelungsbarriere zu zerstören, so dass die Konoha-Ninjas den Sanbi nicht versiegeln konnten. Rinji findet heraus, dass Yukimaru nur dann seine Kräfte voll entfaltet, wenn er sich Sorgen um Guren macht, weil er sehr an ihr hängt. Also schwächt Kabuto Guren, so dass sie erstmal nicht fliehen kann, als der Sanbi näher kommt, und überzeugt Yukimaru davon, den Dreischwänzigen mit seinen Kräften zu kontrollieren. Naruto, Kakashi und Co bekommen mit, was sich am See abspielt und machen sich sofort auf den Weg …
19
Zwei im gleichen Boot!
Die Versiegelung des Dreischwänzigen hat nicht geklappt und er hat sich aufgebäumt und das verschluckt, was in der Nähe war, nämlich Naruto und Guren. Doch das wissen Kakashi und Co zur Zeit noch nicht und so organisiert Kakashi sofort ein Suchteam. Während das ausschwärmt, kümmern sich Sakura und Ino um Yukimaru. Als der aufwacht, ist er total verzweifelt, weil er glaubt, sein Glücksbringer, den Guren ihm geschenkt hat, sei verschwunden …
20
Der Weg nach draußen, den es nicht gibt!
Kakashi und Co erfahren von Yukimaru, dass Naruto und Guren sich im Bauch des Sanbi aufhalten, und da sein Glückskristall heil ist, geht er davon aus, dass es den Beiden gut geht. Das sehen Naruto und Guren derzeit nicht so, weil der Sanbi in seinem Inneren ein ganzes Heer kleiner Sanbis trägt, das es offenbar auf die Eindringlinge abgesehen hat, und so müssen sie ständig auf der Hut sein, während sie einen Ausgang aus dem riesigen Bauch suchen. So in einer Notsituation zusammengeschweißt, schüttet Guren Naruto, ihr Herz aus …
21
Kabutos gemeiner Trick
Naruto und Guren sind immer noch nicht wieder aufgetaucht, stattdessen ist der Dreischwänzige wach geworden und das Versiegelungsteam um Shizune versucht, ihn im Zaum zu halten. Sai soll Yukimaru in Sicherheit bringen, der aber lieber auf Guren warten möchte, dann aber mitgeht. Die beiden geraten in Gefahr, weil Kabuto’s Leute Nurari, Kibiri und Kiho Yukimaru fangen sollen …
22
Yukimaru erfährt die Wahrheit
Das Versiegelungs-Team ist wieder aktiv und versucht ein weiteres Mal, den Dreischwänzigen unter Kontrolle zu bringen. Da alle vom ersten Versuch noch ziemlich erschöpft sind, hat Tsunade ihnen Katsuyu, ihren vertrauten Geist geschickt. Die Schnecke überträgt ihr Chakra auf das Team, denn diesmal muss die Versiegelung klappen. Kakashi ist in der Nebelwolke von Kigiri gefangen und der beherrscht auch noch das Jutsu der Doppelgänger. Für einen Moment glaubt Kakashi, dass er gegen die Übermacht keine Chance hat …
23
Der Kristall zerbricht
Nurari, Kiho und Kigiri holen zu einem letzten Gegenschlag aus, indem sie sich zusammentun und als ein großes Monster gegen Shino und Co antreten. Naruto und Guren treffen auf Rinji, doch es stellt sich heraus, dass es sich in Wahrheit um Kabuto handelt, als er seine Maske abnimmt. Kabuto erklärt ihnen, dass Orochimaru die ganze Entwicklung zwischen Guren und Yukimaru so vorausgesehen und darauf gesetzt hat, dass Yukimaru all seine Kräfte freisetzen wird, wenn er erfährt, dass Guren für den Tod seiner Mutter verantwortlich ist …
24
Ein Ort, an den man immer zurückkehren kann
Yukimaru ist bei dem Kampf mit dem Sanbi schwer verletzt worden. Nun gibt es niemanden mehr, der den Dreischwänzigen kontrollieren könnte, denn Shizune glaubt nicht, dass Yukimaru je wieder seine alten Kräfte zurück erlangen wird. Katsuyu wird nach Konoha geschickt, um Tsunade über die aktuelle Situation zu informieren und Tsunade entscheidet, dass die Mission erst einmal abgebrochen wird. Sie schickt eine Anbu-Einheit als Ersatz, die den See weiterhin beobachten sollen, während das Team nach Hause kommt, sich erholt und eine neue Strategie entwickelt …
25
Episode 25
26
Episode 26
27
Episode 27
28
Episode 28
29
Episode 29
30
Episode 30
31
Episode 31
32
Episode 32
33
Episode 33
34
Episode 34
35
Episode 35
36
Episode 36
37
Episode 37
38
Episode 38
39
Episode 39
40
Episode 40
41
Episode 41
89
Tsunades seltsame Entdeckung
Naruto hat es tatsächlich geschafft, Kakuzu zu besiegen. Er ist erschöpft, aber glücklich, doch als er und das Team wieder in Konoha ankommen, macht Tsunade eine seltsame Entdeckung: Sie lässt die Leiche von Kakuzu untersuchen und stellt fest, dass sämtliche Chakrazellen Schädigungen haben. Die sind auf das neue Jutsu von Naruto zurückzuführen.
90
Die Entscheidung eines Shinobi
Tsunade erhält die Nachricht, dass ein ANBU vermutlich das Versteck von Orochimaru entdeckt hat. Er konnte ihr noch kurz vor seinem Tod eine Karte mit einer ungefähren Ortsangabe schicken und so entschließt Tsunade sich, ein Such-Team zusammenzustellen, das das Versteck lokalisieren soll. Da sich dort vermutlich auch Sasuke aufhält, will Kakashi diese Mission vor Naruto geheimhalten …
91
Im Dorf der heißen Quellen
Naruto ist mit Jiraiya wieder auf Reisen, in der Hoffnung, dass der mit ihm trainiert, aber zum Einen scheint es so zu laufen, wie früher, nämlich dass Jiraiya sich nur für hübsche Mädchen interessiert, und zum Anderen ist Narutos Arm immer noch nicht verheilt, was ein intensives Training verhindert.
92
Fliegen fangen leicht gemacht
Während Orochimaru weiter seine finsteren Pläne verfolgt, versucht Jiraiya Naruto beizubringen, dass er mit seinem vertrauten Geist praktisch „synchron" sein muss, indem er dessen Gefühle nachvollzieht und so mit ihm im Gleichklang ist. Jiraiya ruft die Kröte Gamariki herbei, die Naruto mit der „Liebespeitsche" zum Training bringen will, doch die Beiden haben sich nur in der Wolle.
93
Die Verbindung der Gefühle
Naruto trainiert unter Anleitung von Jiraiya mit Gamatatsu den Gleichklang, den er mit seinem vertrauten Geist haben sollte. Das geht schon damit los, dass er die Bewegungen von Gamatatsu synchron ausführen sollte und um das zu üben, singen die Beiden ein Lied, was Naruto ziemlich nervt, aber wenn es der Sache dient …
94
Orochimarus Pläne in Gefahr
Guren ist sauer, weil sie von Orochimaru den Auftrag erhält „Babysitter" für Yukimaru zu spielen. Sie soll den Kleinen an den See bringen, um dort den nächsten Schritt für Orochimarus Reinkarnation einzuleiten. Naruto hat inzwischen herausgefunden, dass weder Gamakichi noch Gamatatsu das „Wasserversteck" beherrschen …
95
Die beiden Glücksbringer
Naruto versucht immer noch, ein Kombinationsjutsu hinzubekommen, indem er sein Wind-Chakra mit Gamatatsus Wasser mischen will. Der Knackpunkt ist allerdings, dass sie dafür synchron agieren müssen und mit der Synchronität hapert es. Wenn Gamatatsu Wasser spuckt, ist Naruto mit seiner Chakra-Zugabe unkonzentriert oder andersherum.
96
Der Nebel, der alle Spuren beseitigt
Naruto versucht nach wie vor, gemeinsam mit Gamatatsu, sein neues Jutsu drauf zu bekommen, aber sie kriegen die Synchronität nicht hin, die dafür nötig wäre. Dennoch darf er zusammen mit Sakura und Yamato auf die Mission gehen, Kakashi und Co. zu unterstützen. Die wiederum haben endlich die Spur von Rinji und seinen Leuten aufgenommen und stehen ihnen nun im Kampf gegenüber.
97
Das Labyrinth der verzerrten Reflexionen
Tsunade lässt das Insekt, das Kakashi ihr per Boten geschickt hat, im Labor untersuchen. Es ist in einen Kristall eingeschlossen und ihre schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten. Sie hat immer mal wieder Gerüchte gehört, dass es jemanden gibt, der ein Nin-Jutsu beherrscht, mit dem er alles in seiner Umgebung in Kristall verwandeln kann.
98
Der Trick mit den Fledermäusen
Naruto ist es gelungen, die Kristallbarriere zu zerstören und so können er, Yamato und Sakura nun Kakashi und Co zu Hilfe kommen. Guren hat Hinata in ein Kristallgefängnis gesperrt und die Freunde befürchten, dass Hinata bei der geringsten Erschütterung genauso zersplittert, wie der Kristall. Doch was sollen sie tun?
99
Der unheimliche See
Deidara und Tobi, zwei von Akatsuki, sind unterwegs, um den Bijuu-Geist Sanbi, den Dreischwänzigen zu finden. Tobi scheint einen ziemlichen Knall zu haben, womit er Deidara auf die Nerven geht. Dem Bijuu-Geist sind Guren und Gozu schon um Längen näher, denn mit Hilfe der außergewöhnlichen Fähigkeiten von Yukimaru wollen sie ihn hervorrufen.
100
Mitten im Nebel
Guren hat den Kampf gegen die Riesenschildkröte, die der Dreischwänzige Bijuu-Geist ist, verloren und ist von der großen Welle an Land gespült worden. Gozu macht sich auf die Suche nach ihr und auch Naruto, der das Geschehen aus einiger Entfernung beobachtet hat, scheint von dem mächtigen Chakra des Bijuu-Geistes etwas abbekommen zu haben.
101
Auf eigene Faust
Lee, Ino, Shizune und TenTen werden als weitere Verstärkung rausgeschickt, denn nachdem nun klar ist, dass es auf dem See den Dreischwänzigen gibt, den Orochimaru offenbar für sich versiegeln will, muss Tsunade reagieren. Derweil macht Naruto sich auf eigene Faust auf die Suche nach Yukimaru und trifft auch prompt auf Guren, die er auffordert, ihm den Jungen zu übergeben.
102
Alte Mission, neue Ziele
Das zweite Verstärkungsteam ist inzwischen angekommen, bestehend aus Shizune, TenTen und Lee. Die Freunde freuen sich, sich wiederzusehen und Kakashi hat nun so viele Leute, dass er sie völlig neu aufteilen kann. Was auch nötig ist, denn die Ziele der Mission haben sich geändert. Tsunade hat die Anweisung gegeben, dass die Suche nach Orochimarus Versteck erst einmal nach hinten geschoben wird.
103
Der mit dem Herzen sieht
Lee ist enttäuscht, dass er nicht dem Team zugeteilt wurde, das gegen Guren, die Frau mit dem Kristallversteck, antreten soll, aber Kiba bestätigt ihm, dass ihre Untergebenen auch extrem starke Gegner seien. Während Shizune und die Mädchen die Versiegelungsbarriere aufbauen, geraten Lee, Kiba, TenTen und Yamato in den Hinterhalt von Gurens Schergen.
104
Der Aufbruch des Kristallverstecks
Kakashi steht Guren im Kampf gegenüber und er hätte durchaus Chancen, ihn zu gewinnen, wenn Gozu sich nicht einschalten würde, der eine dichte Mauer aus Schlamm bilden kann, die undurchdringlich ist. Guren gelingt die Flucht. Derweil haben Kiba und Co. den Kampf gegen Kigiri gewonnen und nun den Auftrag, das Versiegelungsteam zu unterstützen.
105
Die Versiegelungs-Barriere kippt
Shizune, Ino, Hinata und Sakura versuchen nach wie vor, die Versiegelungsbarriere aufrecht zu erhalten, denn der Sanbi befindet sich inzwischen fast genau darunter. Es muss ihnen nur noch gelingen, im richtigen Moment die Versiegelung hinzubekommen, dann wäre es geschafft. Zu ihrer Unterstützung sind TenTen und Lee als Wachen vor Ort.
106
Rote Kamelien
Guren ist es gelungen, die Versiegelungsbarriere zu zerstören, so dass die Konoha-Ninjas den Sanbi nicht versiegeln konnten. Rinji findet heraus, dass Yukimaru nur dann seine Kräfte voll entfaltet, wenn er sich Sorgen um Guren macht, weil er sehr an ihr hängt. Also verletzt Kabuto Guren, so dass sie erstmal nicht fliehen kann …
107
Zwei im gleichen Boot
Die Versiegelung des Dreischwänzigen hat nicht geklappt und er hat sich aufgebäumt und das verschluckt, was in der Nähe war, nämlich Naruto und Guren. Doch das wissen Kakashi und Co zur Zeit noch nicht und so organisiert Kakashi sofort ein Such-Team. Während das ausschwärmt, kümmern sich Sakura und Ino um den bewusstlosen Yukimaru.
108
Der Weg nach draußen, den es nicht gibt
Kakashi und Co erfahren von Yukimaru, dass Naruto und Guren sich im Bauch des Sanbi aufhalten, und da sein Glückskristall heil ist, geht er davon aus, dass es den Beiden gut geht. Das sehen Naruto und Guren derzeit nicht so, weil der Sanbi in seinem Inneren ein ganzes Heer kleiner Sanbis trägt, das es offenbar auf die Eindringlinge abgesehen hat …
109
Kabutos gemeiner Trick
Guys und Kakashis Team ist es gemeinsam gelungen, die Siegel und damit die Barriere vor der Höhle zu beseitigen, doch Guys Team ist dabei in eine Falle getappt: Jedes entfernte Siegel wird zu einem Doppelgänger desjenigen, der es entfernt hat. Der sieht gleich aus und hat auch die gleiche Stärke.
110
Yukimaru erfährt die Wahrheit
Das Versiegelungsteam ist wieder aktiv und versucht ein weiteres Mal, den Dreischwänzigen unter Kontrolle zu bringen. Da Shizune und Co. von dem ersten Anlauf ziemlich erschöpft sind, hat Tsunade ihnen Katsuyu, ihren vertrauten Geist geschickt. Die Schnecke überträgt ihr Chakra auf das Team, denn diesmal muss die Versiegelung klappen.
111
Der Kristall zerbricht
Nurari, Kiho und Kigiri holen zu einem letzten Schlag aus, indem sie sich zusammentun und als ein großes Monster gegen Shino und Co antreten. Naruto und Guren treffen auf Rinji, doch es stellt sich heraus, dass es sich in Wahrheit um Kabuto handelt, als er seine Maske abnimmt.
112
Ein Ort, an den man immer zurückkehren kann
Yukimaru ist bei dem Kampf mit dem Sanbi schwer verletzt worden. Nun gibt es niemanden mehr, der den Dreischwänzigen kontrollieren könnte, denn Shizune glaubt nicht, dass Yukimaru je wieder seine alten Kräfte zurück erlangen wird. Katsuyu wird nach Konoha geschickt, um Tsunade über die aktuelle Situation zu informieren und Tsunade entscheidet, dass die Mission erst einmal abgebrochen wird.
6. Die Prophezeiung und Rache des Meisters (62 Episoden)
Mit Orochimaru geht es zu Ende, deshalb will er sobald wie möglich Sasukes Körper übernehmen. Sasuke allerdings glaubt, dass er mittlerweile auch ohne Hilfe seinen Bruder Itachi zur Strecke bringen kann, deshalb kommt er Orochimaru zuvor und absorbiert dessen Kräfte. Sein Ziel ist es nun, ein Team aus Ninjas zusammenzustellen, um seine todbringende Mission zu erfüllen.
01
Der Schüler der Schlange
Orochimaru wird von Sasuke aufgesucht. Er behauptet stärker als er zu sein und will ihm nicht mehr dienen.
02
Ein wachsames Auge
Orochimarus Körper ist so geschwächt, dass Kabuto ihn allein lässt und in aller Eile versucht, ein geeignetes Medikament für ihn zu finden. Doch Orochimaru hat ebenfalls begriffen, dass es mit ihm zu Ende geht. Als Sasuke ihn aufsucht, leitet er ohne Kabutos Wissen das Ritual zu seiner Reinkarnation ein und erinnert sich an sein Leben …
03
Geheimnisvolle Befreiung
Sasuke befreit Suigetsu aus seinem Wasser-Gefängnis und erwartet von ihm, dass der ihn auf seinem weiteren Weg begleitet. Das ist aber nicht selbstverständlich, denn der hat seine eigenen Pläne. Suigetsu hat ein Ziel, er möchte unbedingt Zabuzas Schwert finden. Es soll irgendwo versteckt sein. Wo, weiß er nicht. Er erhofft sich von Sasuke Hilfe, aber der zeigt immer wieder, dass er unberechenbar ist. Die beiden bekommen heraus, wo das Versteck des Schwertes vermutet wird …
04
Überredungskünste gefragt
Sasuke und Suigetsu kommen zu dem Versteck, in dem Karin Hunderte von Orochimarus Testobjekten bewacht. Zwischen Suigetsu und Karin sind die Spannungen nicht zu übersehen, und Sasuke stößt mit seiner Bitte, Karin möge ihn auf seinem weiteren Weg begleiten, vorerst auf Ablehnung. Aber während Suigetsu die Gefangenen freilässt, verständigen sich Sasuke und Karin. Sie stimmt zu mitzukommen …
05
Das nördliche Versteck
Sasuke, Suigatsu und Karin haben inzwischen das nördliche Versteck erreicht, in dem Orochimaru Experimente zur Verbesserung des Juin durchgeführt hat. Doch Sasuke fällt sofort auf, das etwas nicht stimmt, denn in dem normalerweise gut bewachten Stützpunkt es gibt keine Wachen. Dann stellen sie fest, dass die meisten Gefangenen schon geflohen sind …
06
Formation!
Sasuke, Suigatsu und Karin sind immer noch im nördlichen Versteck von Orochimaru, in dem sich nur noch Jugo befindet. Sasuke versucht, ihn ohne Kampf dazu zu bewegen, ihn zu begleiten. Er braucht seine Fähigkeiten: Jugo kann mit Tieren zu sprechen, was auf der Suche nach Itachi sehr nützlich sein könnte. Doch Jugo weigert sich, das Versteck zu verlassen, da er seine dunkle Seite nicht kontrollieren kann …
07
Aus dem Leben von Kakashi (1)
In dieser Folge wird die Geschichte von Kakashi erzählt, wie er als junger Ninja angefangen hat und was sein Sensei Minato, der spätere vierte Hokage, ihm beigebracht hat. Er schickt ihn zusammen mit der Heilerin Rin und Obito Uchiha auf eine Mission, doch es gibt von vornherein Spannungen in der Beziehung zwischen Kakashi und Obito. Kakashi ist geprägt durch seinen Vater, den heldenhaften ‚Weißen Reißzahn‘ …
08
Aus dem Leben von Kakashi (2)
Dass Kakashi über ein unglaubliches Sharingan verfügt, hat er inzwischen schon unzählige Male bewiesen. Jetzt erfahren wir, durch wen er es bekommen hat: In jungen Jahren ist er mit einem Mädchen, Rin, und einem Jungen, Obito, der über ein unglaubliches Sharingan verfügt, auf Mission und sie geraten in eine Auseinandersetzung mit feindlich gesonnenen Leuten. Rin wird dabei gefangen genommen und Obito und Kakashi haben es sich zum Ziel gesetzt, sie zu befreien. Dabei wird Kakashi am Auge verletzt …
09
Versammelt euch!
Mittlerweile ist die Nachricht vom Tod Orochimarus bis zu Kisame und Itachi durchgedrungen. Jetzt wollen sie der Täter aufspüren. Das wird aber nicht so einfach sein. Zumal Sasuke mit Karin, Suigetsu und Jugo hinter Itachi her ist. Er hat zuerst ein Ziel: zu einem Versteck zu gehen, in dem der Ushiha-Clan einst Waffen und Medikamente gelagert hatte. So kommen sich Sasuke und Itachi immer einen Schritt näher. Währenddessen bilden Kakashi und Jiraya Teams, um endlich Sasuke zu finden. Und das geht ihrer Meinung nach nur über Itachi.
10
Die große Jagd
Die Suche nach Sasuke und Itachi nimmt an Dramatik zu. Kakashi hat Teams gebildet, denen Ninja-Hunde zur Seite stehen, die einen Erfolg garantieren sollen. Naruto muss sich unterordnen. Er ist Hinata und Yamato zugeteilt, während Sakura allein, mit zwei Ninja-Hunden plötzlich sehr nah bei Sasuke zu sein scheint. Auch Sai beteiligt sich an der Suche. Es wird ausgesprochen spannend. Zumal auch Deidara und Tobi ihr Ziel mit Akribie verfolgen. Und dann taucht wie aus dem Nichts Kabuto auf, der Naruto Informationen über die Akatsuki-Organisation verraten will. Meint er es wirklich ernst?
11
Sasuke gegen Deidara
Sasuke trifft auf Deidara und seinen Partner Tobi, und möchte von ihnen wissen, wo Itachi ist. Die beiden geben dieses Geheimnis nicht freiwillig preis, ganz im Gegenteil … Aber Sasuke lässt sich nicht so leicht abschütteln. Er verfügt auch über sehr wirkungsvolle Jutsus, mit denen er sich gegen Deidaras Angriffe gut verteidigen kann.
12
Das letzte Kunstwerk
Deidara kommt nicht gegen Sasuke an. Da entwickelt er einen letzten Plan, der den Kampf endgültig entscheiden soll …
13
In letzter Sekunde
Der Kampf zwischen Sasuke und Deidara gipfelt darin, dass Deidara sich selbst als Bombe erschafft und damit jeden in einem Umkreis von 10 Kilometern in die Luft sprengen will, so natürlich auch Sasuke. Doch dem gelingt es gerade noch rechtzeitig, sich in Manda zu teleportieren, den vertrauten Geist von Orochimaru. So entkommt er der Explosion, wenn auch schwer verletzt. Sowohl die Akatsuki-Mitglieder als auch die Konoha-Ninjas haben die Riesenexplosion bemerkt. Alle glauben, dass Sasuke tot ist, doch Kiba, dessen Geruchssinn inzwischen besser ist als der eines Hundes, kann Sasukes Spur erschnüffeln und somit nehmen sie die Verfolgung auf. Doch auch bei Akatsuki gibt es jemanden, der Sasukes Tod anzweifelt: Itachi.
14
Alte Freunde
Naruto trifft im Wald auf Itachi. Der will jedoch nur mit Naruto reden. In Konoha besprechen Tsunade und Jiraiya die neuesten Entwicklungen.
15
Geschichten eines mutigen Ninjas (1)
In dieser Folge wird die Geschichte des jungen Jiraiya erzählt, der ursprünglich mit Orochimaru und Tsunade befreundet war. Zusammen bildeten sie ein tolles Team und wurden vom Hokage trainiert. Jiraiya entdeckte, dass sein vertrauter Geist bei den Kröten zu finden sei und verbrachte einen Großteil seiner Jugend auf dem Berg Myoboku, wo die Kröten leben. Dort gab ihm der Älteste auch eine Prophezeiung mit auf den Weg: Jiraiyas Bestimmung sei es, seinen Schüler zu finden, der später den Dritten Großen Ninja-Krieg beenden solle – vorausgesetzt, sowohl Jiraiya als auch seinem zukünftigen Schüler würde es gelingen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Jiraiya begibt sich auf eine Reise, doch als der Krieg ausbricht, kehrt er nach Konoha zurück, um mit Tsunade und Orochimaru in die Schlacht zu ziehen. Dort werden sie bekannt als die ‚legendären Sannin‘.
16
Geschichten eines mutigen Ninjas (2)
Dies ist der zweite Teil der Erzählung aus Jiraiyas Vergangenheit. Gemeinsam mit Tsunade und Orochimaru kämpft er im Dritten Großen Ninja-Krieg und aufgrund ihrer Fähigkeiten, gehen sie schon zu Lebzeiten als die ‚legendären Sannin‘ in die Geschichte ein.
17
Das Dorf des ewigen Regens
Jiraiya ist es gelungen, nach Ame-Gakure hineinzukommen. Er will sich dort umsehen, denn Gerüchten zufolge soll das Dorf in zwei verfeindete Lager geteilt sein. Doch Jiraiya findet nur Ruhe und Frieden vor. Als er jedoch nach dem ehemaligen Anführer Hanzo fragt, stößt er überall auf taube Ohren. Er erfährt in einer Bar, dass man in Ame-Gakure nicht über ihn sprechen darf und da Jiraiya nichts herausbekommt, lässt er sich etwas einfallen. Per Jutsu erschafft er eine Bar und droht dann den ersten beiden Männern, die als Gäste kommen, sie in Kröten zuverwandeln, wenn sie ihm nicht erzählen, was im Dorf los ist. Aber viel wissen die Beiden tatsächlich nicht, Jiraiya erfährt nur, dass nun ein Graf Pain im Dorf herrscht und als eine Art Gott betrachtet wird. Kaum jemand hat ihn je zu Gesicht bekommen, und er soll über phänomenale Jutsus verfügen.
18
Mensch oder Gott?
Jiraiya trifft auf seine tot geglaubte Schülerin Konan. Wie kann es sein, dass sie plötzlich wieder vor ihm steht?
19
Schüler gegen Meister
Mit allen Tricks versucht Jiraiya, gegen Nagato / Pain anzukommen. Doch der erweist sich als besonders harter Gegner.
20
Das Rinnegan der sechs Pfade
Jiraiya versucht mit seinen Kröten Shima und Fukasaku Pain in einen entscheidenden Kampf zu verwickeln, obwohl Shima am liebsten nach Hause gehen würde, um dort das Abendessen vorzubereiten. Aber auch Pain ist nicht mehr allein, er hat zwei Helfer, und alle besitzen das Rinnegan. Jiraiyas Taktik nicht also nicht auf. Gemeinsam mit Fukasaku besinnt er sich auf Gen-Jutsus, die er auf Grund von Erfolglosigkeit nie mehr anwenden wollte. Und mit einer eigenwilligen Taktik gelingt es ihnen, Pain und seine Helfer gefangen zu nehmen. Aber nur vorübergehend, denn plötzlich stehen insgesamt sechs Gegner vor ihnen.
21
Das letzte Kapitel
Jiraiya ist Pains Stärke nicht gewachsen. Vor seiner Niederlage gelingt es ihm aber noch, Fukasaku eine wichtige Nachricht mitzugeben.
22
Itachis Einladung
Sasuke und sein Team haben das erste Akatsuki-Versteck erreicht, in dem sie nach Itachi suchen wollen. Und tatsächlich, Itachi ist dort. Es entbrennt ein kurzer Schlagabtausch zwischen ihm und Sasuke und Itachi begreift, dass sein kleiner Bruder inzwischen sehr stark geworden ist. Er fordert ihn auf, in das Versteck des Uchiha-Clans zu kommen, damit sie dort ihre Kräfte messen können. Sasuke und sein Team machen sich sofort auf den Weg, doch vor dem Eingang wartet Kisame schon auf sie. Er soll dafür sorgen, dass die Anderen draußen bleiben, damit der Kampf wirklich nur zwischen den beiden Brüdern stattfindet. Naruto und sein Team sind Sasuke auf der Spur, werden jedoch von Tobi aufgehalten.
23
Die Suche nach der Wahrheit
Sasuke hat das Versteck des Uchiha-Clans erreicht, in dem Itachi auf ihn wartet, um endlich den letzten großen Kampf zwischen den Brüdern auszufechten. Beide erinnern sich an ihre Vergangenheit, als Itachi das große Chaos im Uchiha -Clan angerichtet hat. Als der Kampf beginnt, scheint Sasuke erst einmal vorn zu liegen und so gelingt es ihm, endlich die Frage zu stellen, auf die er bisher keine Antwort hat: Wer hat Itachi damals bei seinem Verbrechen unterstützt?
24
Licht und Schatten
Sasuke steht im geheimen Versteck des Uchiha-Clans seinem Bruder Itachi gegenüber und glaubt, dass er nun endlich seine Mission erfüllen kann, nämlich sich an Itachi für die Verbrechen an seiner Familie zu rächen. Itachi erzält ihm eine lange Geschichte über Madara Uchiha, der entgegen Sasukes Annahme noch lebt, und über die Geheimnisse des Mangekyo Sharingan. Je öfter man es benutzt, desto mehr erblindet man – es sei dann man hat jemanden in der Familie mit denselben Fähigkeiten, dessen Mangekyo noch „frisch“ ist. Sasuke begreift, dass dies seine Funktion sein soll. Itachi will ihm das Augenlicht nehmen …
25
Kampf unter Brüdern
Nach wie vor stehen Sasuke und Itachi sich im Kampf gegenüber, immer beobachtet und kommentiert von Zetsu, der sich dieses Spektakel auf keinen Fall entgehen lassen will. Itachi hat Sasuke in einem Gen-Jutsu, also einer Illusion, gezeigt, was er mit ihm vorhat, nämlich ihm sein Augenlicht zu nehmen, um selbst das ewige Mangekyo Sharingan zu erhalten. Es sieht fast so aus, als würde er sein Vorhaben in die Tat umsetzen können, zumal er noch sein spezielles Feuerjutsu, das Amaterasu anwendet. Es sind schwarze Flammen, die erst erlöschen, wenn sie das anvisierte Ziel völlig verbrannt haben. Aber Sasuke gelingt es, ihnen zu entkommen – und nun hat er wieder die Nase vorn.
26
Orochimarus Chance
Der Kampf zwischen Sasuke und Itachi nimmt nun größere Dimensionen an. Sasuke macht sich die Energie aus Itachis Jutsu zunutze, um Blitze zu erzeugen, die seinen Gegner treffen sollen. Die Tatsache, dass er selbst kein Chakra mehr hat, führt außerdem dazu, dass Orochimaru in ihm Gestalt annimmt und nach außen drängt. Er hofft, dass Sasuke durch den Kampf so geschwächt ist, dass er nun endlich dessen Körper übernehmen und so wieder weiterleben kann. Doch er scheitert an Itachis Totsuka-Schwert. Obwohl es Itachi zusätzlich gelingt ein Schutzschild herzustellen, gelingt es Sasuke mit einem weiteren Angriff, ihn zu besiegen …
27
Der geheimnisvolle Tobi
Team Kakashi hat mit dem mysteriösen Tobi mehr Schwierigkeiten, als erwartet. Er kann allen angewendeten Jutsus ausweichen. Wie, bleibt sein Geheimnis. Selbst Shino, der endlich eine Chance sieht, sich zu beweisen, hat mit seinen Insekten nicht den gewünschten Erfolg. Und plötzlich tauchen noch weitere Gegner auf, die zu Akatsuki gehören. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, als Kakashi und seine Leute hören, dass Sasuke in Gefahr ist. Der Kampf mit Itachi hat ihm ziemlich zugesetzt. Er ist kraftlos, und zu alledem vertraut ihm Madara an, dass auch er ein Überlebender des Ushiha-Clans ist.
28
Die Wahrheit über Itachi Ushiha (1)
Sasuke erfährt endlich die Wahrheit über seinen Bruder Itachi, vor allem aber auch über Madara, den geheimnisvollen Fremden, der ihm das Geheimnis offenbart. Der ist nämlich auch ein Ushiha, und hatte es auf Grund seiner Zielstrebigkeit sogar zum Anführer des Clans gebracht.
29
Die Wahrheit über Itachi Ushiha (2)
Madara erzählt Sasuke die wahre Geschichte über dessen Bruder Itachi. Der war zwar ein Verbrecher, weil er tatsächlich seine ganze Familie beseitigt hat, aber er hat es getan, um endlich einen schrecklichen Bürgerkrieg in Konoha zu beenden, der viele unschuldige Opfer gekostet hat. Er ist Akatsuki auch nur beigetreten, um rechtzeitig herausfinden zu können, ob die Organisation einen Anschlag auf Konoha plant.
30
Ein außergewöhnlicher Gegner
Sasuke und sein Team Taka machen sich in Madaras Auftrag auf die Suche nach dem Achtschwänzigen. Der ist im Körper eines Rappers namens ‚Killerbeat‘ gefangen.
31
Sasuke gegen den Achtschwänzigen
Der Kampf von Sasuke und seinem Team Taka gegen Graf Aschibi, genannt ‚Killerbeat‘ gestaltet sich schwerer als erwartet. Killerbeat ist nicht nur sehr stark, sondern geht dem Team mit seinem Faible für Rap ziemlich auf die Nerven. Irgendwann im Verlauf des Kampfes stellt sich heraus, dass die wahre Gestalt des Achtschwänzigen ein Oktopus ist, kein Wunder also, dass es bisher keiner von ihnen im Alleingang geschafft hat, das Biest zu besiegen. Gibt es überhaupt einen Weg, den Achtschwänzigen gefangen zu nehmen …?
113
Der Schüler der Schlange
Orochimaru liegt krank im Bett und wird zunehmend schwächer. An seiner Seite steht Kabuto. Gemeinsam erinnern sie sich an Erlebnisse mit Sasuke zurück. In dem Moment als Kabuto das Krankenbett verlässt, erscheint Sasuke. Aufgrund seiner neu gewonnen Stärke, möchte Sasuke nicht mehr das Gefäß für Orochimaru sein. Daraufhin entbrennt ein Kampf zwischen Sasuke und Orochimaru.
114
Ein wachsames Auge
Orochimaru kämpft in seiner wahren Form gegen Sasuke. Sasuke kann den Angriffen ausweichen und sein Chidori einsetzen. So zerschneidet der Shinobi die Schlangen seines ehemaligen Meisters. Orochimarus Unsterblichkeit ist es zu verdanken, dass er wieder aufersteht und Sasuke in eine von ihm kontrollierte Welt versetzt. In dieser Umgebung möchte Orochimaru das Ritual zur Köperübernahme beenden.
115
Geheimnisvolle Befreiung
Sasuke konnte den Kampf gegen Orochimaru gewinnen. Im Anschluss daran befreit er Suigetsu aus Orochimarus Gefängnis. Suigetsu koppelt einen Zusammenschluss mit Sasuke an die Bedingung, zuerst das Schwert von Zabuza zu suchen. Dafür begeben sie sich in das Reich der Wellen, wo der Leichnam von Zazuba beerdigt liegt. Als sie dort angelangen, können sie das Schwert nicht ausfindig machen.
116
Überredungskünste gefragt
Während Sasuke und Suigetsu auf dem Weg zum ehemals südlichen Stützpunkt von Orochimaru sind, versucht Suigetsu mehr über seinen Begleiter herauszufinden. Am Versteck angekommen, begeben sich die zwei Shinobi auf direkten Weg in das Verlies. Kurz darauf treffen sie auf Karin, welche Sasuke überreden möchte, sie zu begleiten.
117
Das nördliche Versteck
Naruto und Sakura befinden sich in Tsunades Büro. Dort erfahren die Shinobi von Tsunade und Jiraiya, dass Orochimaru von Sasuke getötet wurde. Sasuke ist inzwischen mit Suigatsu und Karin am ehemaligen nördlichen Versteck von Orochimaru angelangt. Wie Sasuke schnell feststellt, scheint das Versteck verlassen zu sein.
118
Formation
Des Öfteren unterbreitet Sasuke Jūgo den Vorschlag, das Team um Sasuke zu begleiten. Dieser verneint das Angebot und greift daraufhin Sasuke an. Auch Suigatsu mischt sich in das Kampfgeschehen ein. Während des Kampfes muss Jūgo immer wieder an seine Vergangenheit mit Kimimaro denken. Kimimaro sprach bei ihrem letzten Zusammentreffen von Sasuke und dessen außerordentlicher Kraft.
119
Aus dem Leben von Kakashi (1)
Während des Dritten Shinobi Weltkrieges konnte Kakashi den Rang eines Jōnin erreichen. Als Anführer seines Teams machte sich Kakashi mit Rin, Obito und ihrem Lehrer Minato Namikaze in das Land des Grases auf. Dort mussten sie eine Brücke zerstören, um das Vorrücken von feindlichen Truppen nach Konoha, zu verhindern.
120
Aus dem Leben von Kakashi (2)
Während des dritten Shinobi Weltkrieges wurde die junge Shinobi Rin entführt. Ihre Teamkollegen Kakashi und Obito versuchten daraufhin sie, zu befreien. Im Versteck der Iwa-Nins konnte Kakashi Obito retten, verlor dabei jedoch sein linkes Auge. Die zwei Shinobi mussten sich einem Kampf gegen dem Iwa-Nin Kakkou stellen.
121
Versammelt euch
Der Anführer der Akatsuki informiert seine Anhänger über den Tod von Orochimaru und das von Sasuke neu gebildete Team Hebi. Zudem warnt er Itachi und Kisame, dass Sasuke höchstwahrscheinlich nach Ihnen sucht. Itachi und Kisame machen sich daraufhin auf den Weg zum Versteck der Akatsuki. Kakashi und Jiraiya bilden unterdessen Teams, damit diese endlich Sasuke ausfindig machen.
122
Die große Jagd
Kakashi teilt die acht Konoha-Nins in Einzelgruppen auf. Dabei erhalten die Shinobi die Unterstützung von Ninja-Hunden. Naruto, Yamato und Hinata begegnen Kabuto. Dieser möchte den Shinobi helfen, indem er ihnen geheime Informationen über die Akatsuki gibt. Sasuke teilt ebenfalls sein Team auf, um so effektiver nach Itachi suchen zu können.
123
Sasuke gegen Deidara
Sasuke ist immer noch in eine Auseinandersetzung mit Deidara und Tobi verwickelt. Deidara setzt zunächst C1-Bomben ein. Diese kann Sasuke mit Hilfe von Chidori Senbon ohne Probleme abwehren. Daraufhin machen ihm explodierende, sich neu regenerierende Lehmpuppen zu schaffen. Doch auch diese kann Sasuke mit einem Trick abschütteln.
124
Das letzte Kunstwerk
Auch Deidaras C4-Bomben konnten gegen Sasuke nichts bewirken. Deidara wird anschließend immer wütender, denn jeder verachtet seine Kunst. Deidara ist gezwungen, zu seinem letzten Mittel zu greifen. Er öffnet den Mund an seinem Herzen und füttert ihn mit dem explosiven Lehm. Dadurch wird Deidara selbst zu einer Bombe, welche in einem Radius von 10 Kilometern alles vernichten wird.
125
In letzter Sekunde
Sowohl die Ninja aus Konoha, als auch die Akatsuki konnten die von Deidara verursachte Explosion sehen. Im Anschluss kann Karin das Chakra von Sasuke nicht mehr wahrnehmen und glaubt deswegen er ist ein Opfer der Explosion geworden. Doch Sasuke konnte mit seinem Sharingan Manda unter seine Kontrolle bringen, sich in dessen Bauch verstecken und mit einem Jutsu in eine andere Dimension verschwinden.
126
Alte Freunde
Tsunade und Jiraiya sitzen in einer Bar und besprechen die neuesten Entwicklungen über die Akatsuki. Unterdessen entwickelt Team Hebi einen Plan, um die Konoha-Ninja auf eine falsche Fährte zu locken. Naruto setzt seine Schattendoppelgänger ein, um Sasuke schnellstmöglich zu finden. Er trifft auf Sasukes Bruder Itachi, welcher mit dem echten Naruto reden möchte.
127
Geschichten eines mutigen Ninjas (1)
In seiner Jugend bildete Jiraiya ein Team mit Tsunade und Orochimaru. Ausgebildet wurden die jungen Genin von Sensei Hiruzen Sarutobi. Dieser motivierte Jiraiya dazu, seinen vertrauten Geist zu finden. Deswegen verbrachte Jiraiya einen Großteil seiner Jugend auf dem Myouboku-Berg, wo er das Nin- und Sen-Jutsu von den Fröschen erlernte. Ihm wurde zudem eine Prophezeiung übermittelt.
128
Geschichten eines mutigen Ninjas (2)
In einer Höhle treffen die Legendären Sannin auf drei Kinder. Es dauerte nicht lange und Jiraiya konnte die speziellen Fähigkeiten der Kinder erkennen und begann Yahiko, Konan und Nagato zu unterrichten. Als die Drei zu mächtigen Ninja geworden sind, beschloss Jiraiya, sie zu verlassen. Einige Jahre später, überbrachte ein Frosch Jiraiya die Nachricht, dass die Drei im Krieg gefallen sind.
129
Das Dorf des ewigen Regens
Jiraiya ist in Amegakure angekommen. Dort möchte der Shinobi mehr Informationen über den Anführer des Dorfes herausfinden. Um nicht erkannt zu werden, gibt er sich zunächst als Schriftsteller und infolgedessen als Söldner aus. Doch die Dorfbewohner wollen nicht mit der Sprache herausrücken. Deswegen schmiedet Jiraiya einen Plan.
130
Mensch oder Gott?
Nachdem das Verhör zweier Bewohner aus Amegakure nichts Nützliches erbrachte, versucht Jiraiya weiterhin an Informationen zu gelangen. Jiraiya ist sich währenddessen nicht bewusst, dass er bereits von Konan beobachtet wird. Nach einer kurzen Auseinandersetzung, ist es Jiraiya möglich Konan zu fesseln. Im Anschluss trifft auch Pain am Ort des Geschehens ein.
131
Schüler gegen Meister
Jiraiya muss sich eingestehen, dass Pain ein sehr mächtiger Gegner ist. Damit Jiraiya gegen seinen Rivalen eine Chance hat, aktiviert er den Sennin Mōdo. Hierfür muss er zunächst Naturenergien aufnehmen und Senjutsu-Chakra schmieden. Pain versucht Jiraiaya mit verschiedenen Tieren zu besiegen.
132
Das Rinnegan der sechs Pfade
Weiterhin muss sich Jiraiya einen Kampf gegen seinen ehemaligen Schüler Nagato stellen. Im Verlauf der Auseinandersetzung erscheinen zwei weitere Körper von Pain. Alle drei Gegner sind im Besitz des Rinnegans. Einen der Rivalen kann Jiraiya schnell bewusstlos schlagen. Um die anderen Zwei besiegen zu können, setzt er das Goemon ein.
133
Das letzte Kapitel
Der Kampf zwischen Pain und seinem ehemaligen Lehrer Jiraiya geht weiter. Dabei wird Jiraiya von sechs Gegnern angegriffen. Durch das Verrutschen eines Stirnbandes stellt der Shinobi fest, dass jeder der Körper eine Person darstellt, die er in seinem Leben schon einmal getroffen hat. Seine Gegner stürmen auf ihn und pfählen ihn mit schwarzen Chakra-Konduktor-Stäben.
134
Itachis Einladung
In einem Akatsuki-Versteck kommt es zu einem Wiedersehen. Sasuke trifft auf seinen älteren Bruder Itachi. Nachdem Itachi die Kräfte von Sasuke zu sehen bekommen hat, fordert er Sasuke auf, in das Uchiha-Clan Versteck zu einem finalen Schlagaustausch zu kommen. Am Eingang des Verstecks wartet bereits Kisame. Dieser sorgt für eine ungestörte Atmosphäre, während die Brüder sich bekämpfen.
135
Die Suche nach der Wahrheit
Im geheimen Uchiha-Clan Versteck kommt es zu dem entscheidenden Showdown zwischen den Uchiha-Brüdern Sasuke und Itachi. Während des Kampfes erinnern sich beide an ihre gemeinsame Jugend zurück. Als der Kampf etwas zu erliegen kommt, kann Sasuke endlich die entscheidende Frage stellen. Er möchte von seinem Bruder wissen, wer ihm damals bei dem Überfall auf ihr Dorf geholfen hat.
136
Licht und Schatten
Noch immer stehen sich Sasuke und Itachi auf dem Schlachtfeld gegenüber. Sasuke erfährt den Namen und die Geschichte von Itachis Helfer am Massaker an ihrer Familie. Zu Sasukes Verwunderung, ist Madara Uchiha immer noch am Leben und verfügt über das Mangekyou Sharingan. Bei jedem Einsatz der Weiterentwicklung des Sharingan, verliert der Anwender an Chakra und Sehkraft.
137
Kampf unter Brüdern
Der Kampf zwischen den zwei Uchiha-Brüdern geht weiter. Dabei schmettert Itachi seinen jüngeren Bruder gegen eine Wand, hält ihn fest und entnimmt das linke Auge von Sasuke. Kurz bevor Itachi das zweite Auge herausreißt, kann sich Sasuke befreien. Itachi setzt folglich das legendäre Amaterasu ein.
138
Orochimarus Chance
Im Kampf gegen seinen älteren Bruder entfesselt Sasuke sein unausweichliches Jutsu: Kirin. Itachi kontert mit seinem Dōjutsu Susanoo. Durch die Anwendung seines Jutsus besitzt Sasuke kein Chakra mehr. Dadurch kann der verbliebende Anteil von Orochimaru in Sasukes Körper Gestalt annehmen und dringt nach außen. Dieser zeigt sich in Form einer achtköpfigen Schlange.
139
Der geheimnisvolle Tobi
Nach einem erbitterten Kampf konnte Sasuke seinen älteren Bruder endlich besiegen und fällt infolgedessen bewusstlos zu Boden. Naruto und die restlichen Konoha-Nins müssen sich immer noch einen Kampf gegen den mysteriösen Tobi stellen. Doch egal welche Attacke die Nins probieren Tobi ist in der Lage diese auszuweichen. Zetsu tritt in Erscheinung und berichtet über Sasukes Sieg über Itachi.
140
Die Wahrheit über Itachi Uchiha (1)
Tobi konnte zuerst den bewusstlosen Sasuke ausfindig machen und zu sich holen. Als Sasuke das Bewusstsein wieder erlangt hat, erzählt ihm Tobi die wahre Geschichte über seinen Bruder sowie Madara. Er berichtet über Konohas Gründung und die Feindschaft zwischen dem Uchiha-Clan und dem Senju-Clan.
141
Die Wahrheit über Itachi Uchiha (2)
Weiterhin erzählt Tobi die wahre Geschichte über Sasukes Bruder und dem Uchiha-Clan sowie dem Senju-Clan. Itachi erhielt den Auftrag, einen Putschversuch des Uchiha-Clans zu verhindern, indem er alle Mitglieder des Clans auslöschte. Lediglich seinen kleinen Bruder konnte er nicht ermorden. Unterstützung beim Massaker erhielt Itachi von Madara, welcher sich somit an seinem Clan rächen konnte.
142
Ein außergewöhnlicher Gegner
Nachdem Naruto und seine Freunde endgültig Sasukes Spur verloren haben, begeben sie sich auf den Heimweg. Währenddessen erinnert sich Sasuke an ein Detail aus seiner Vergangenheit zurück und weiß deswegen, dass Tobis Geschichte der Wahrheit entsprechen muss. Sasuke möchte sich bei den Ältesten von Konoha rächen. Um seinen Plan ausführen zu können, möchte Sasuke sich ein Bijuu aneignen.
143
Sasuke gegen den Achtschwänzigen
Sasuke stellt sich einem Kampf gegen den Rapper Killer B. Killer B greift Sasuke zunächst mit seinen sechs Schwertern an. Diesen Angriff kann Sasuke mit seinem Chidori schnell beenden. Daraufhin aktiviert Killer B sein Chakra des Hachibi in sich. Kurze Zeit kann Sasuke Killer B gefangen halten, jedoch kann der Rapper sich aus der Illusion befreien.
7. Der Rokubi taucht auf (16 Episoden)
Das Team von Yamato soll Lady Hotaru finden und sie zu ihrem Dorf zurückbringen. Lady Hotaru ist die Erbin des verbotenen Jutsus und leidet unter dieser Bürde sehr. Trotzdem will sie - mit Hilfe von Utakata - versuchen, den Wunsch ihres Großvaters zu erfüllen: Die Ehre des Tsuchigumo-Clans wiederherstellen.
01
Lady Hotaru und der rätselhafte Wanderer
Eine Bande von Shinobi plant einen Angriff auf das Fort von Lady Hotaru Tsuchigumo, denn deren Großvater hat ihr ein verbotenes Jutsu vererbt, an das sie heran wollen. Der treue Diener Tonbei benachrichtigt Tsunade und bittet um Hilfe, denn es gibt einen geheimen Pakt zwischen Konoha und dem Tsuchigumo-Clan. Tsunade schickt sofort Naruto, Yamato, Sakura und Sai, um Lady Hotaru zu beschützen. Der Diener Tonbei hat jedoch schon vorgesorgt und Hotaru durch einen geheimen Tunnel in das versteckte Dorf geschickt, begleitet von Utakata, einem rätselhaften Wanderer, der offenbar noch nicht lange im Fort lebt und eine düstere Vergangenheit zu haben scheint …
02
Die Erbin des verbotenen Jutsus
Naruto, Yamato, Sakura und Sai haben den Auftrag, Hotaru sicher in das versteckte Dorf zu begleiten. Doch der Erbin des verbotenen Jutsus gefällt es nicht ganz und gar nicht, auf Schritt und Tritt bewacht zu werden. Yamato gelingt es aber mit einem kleinen Trick, Hotaru davon zu überzeugen, dass alles nur zu Ihrem Besten geschieht. Im versteckten Dorf angekommen, verhalten sich die Dorfbewohner sehr merkwürdig gegenüber Hotaru. Ob die Erbin hier wirklich sicher ist …?
03
Erbe in Gefahr!
Yamato und sein Team haben Hotaru wohlbehalten im versteckten Dorf des Tsuchigumo-Clans abgeliefert. Doch Naruto ist nicht wohl bei dem Gedanken, die Hüterin des verbotenen Jutsus alleine dort zurückzulassen. Kurzerhand dreht er um und marschiert zurück ins Dorf, wo sich sein schlechtes Gefühl bestätigt: Der Anführer erklärt ihm, dass Hotaru plötzlich verschwunden sei. Hat die Ganovenbande, die das verbotene Jutsu stehlen will, Lady Hotaru etwa doch noch in die Hände bekommen …?
04
Eine schwierige Verhandlung
Das Team um Naruto hat es mit ein paar Anbu aus Kiri-Gakure zu tun, die Hotaru in ihre Gewalt bringen. Es stellt sich jedoch heraus, dass sie eigentlich Utakata, den Begleiter von Hotaru, verhaften wollen und Hotaru nun als Druckmittel benutzen. Die Lage spitzt sich dramatisch zu, weil keine Seite nachgeben will. Erst als der Anführer der Anbu bereit ist, mit Yamato zu verhandeln, ist eine Lösung in Sicht. Doch wird sich Utakata freiwillig in die Hände der Anbu begeben, um Hotaru zu retten …?
05
Hotarus schwere Bürde
Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass sich die Formel für das verbotene Jutsu auf Hotarus Rücken befindet und alle sind entsetzt. Das Team kehrt zum Berg Katsuragi zurück, um Sakura abzuholen und erfährt dort von Tonbei einige Neuigkeiten über das verbotene Jutsu. Außerdem erzählt der alte Mann von einem brillanten Ninja-Talent namens Shiranami, das vor langer Zeit verschwunden ist, ihnen aber bei der Rettung des verbotenen Jutsus nun sicher behilflich sein könnte. Naruto bietet sofort an, sich auf die Suche nach Shiranami zu machen. Was noch keiner von ihnen weiß ist, dass Shiranami der Kopf der Diebesbande ist und jedes Wort abhört, das sie sprechen …
06
Eine trickreiche Täuschung
Naruto ist auf der Suche nach Shiranami, weil Hotaru glaubt, in ihm einen Gleichgesinnten zu haben. Ein seltsamer Mann behauptet, ihn zu kennen und schickt Naruto zu einer abgelegenen Hütte, in der Shiranami sich angeblich aufhalten soll, doch das ist eine Falle. Naruto stößt dort auf die Viererbande, die ihn mittels eines ihrer Kombinationsjutsus einsperrt. Zum Glück ist Utakata in der Nähe, der Naruto befreien kann. Doch in der Zwischenzeit gelingt es dem Schurken-Boss Shiranami Hotaru in seine Gewalt zu bringen. Kommen Naruto und Utakata zu spät …?
07
Aktivierung des verbotenen Jutsus
Shiranami hat Hotaru in sein Versteck verschleppt und will das verbotene Jutsu aktivieren und für sich nutzen, indem er Hotaru als Gefäß verwendet. Aber Naruto und Utakata sind ihm auf der Spur, sie wollen die Aktivierung unter allen Umständen verhindern. Als sie das Versteck erreichen, hat Shiranami bereits mit dem Aktivierungsritual begonnen. Können die zwei Ninjas den verschlagenen Ganoven-Boss jetzt noch aufhalten und Hotaru retten …?
08
Ein Sensei für Lady Hotaru
Shiranami ist es gelungen, das verbotene Jutsu mit einer riesigen Explosion zu aktivieren. Naruto und Utakata müssen tatenlos zusehen, wie der Bösewicht Hotaru wie einen Spielball für seine Zwecke missbraucht. Sie wollen das Mädchen aus seinen Fängen befreien, aber auf jeden ihrer Angriffe weiß Shiranami eine Antwort. Mit letzter Kraft greift Naruto zu seinem Rasengan und kann den Fiesling besiegen. Doch kommt für Hotaru jede Hilfe zu spät …?
144
Lady Hotaru und der rätselhafte Wanderer
Vier feindliche Ninja sind auf dem Weg zu dem Tsuchigumo-Anwesen auf dem Berg Katsuragi, auf welchen sich Lady Hotaru, Tonbei und Utakata befinden. Tonbei schickt einen Botenvogel nach Konohagakure, um bei der Hokage die geheime Vereinbarung einzufordern. Tsunade schickt Naruto, Yamato, Sakura und Sai los, um die drei Schutzsuchenden zu beschützen.
145
Die Erbin des verbotenen Jutsus
Lady Hotaru wird auf ihrem Weg in das Dorf des Tsuchigumo-Clans von Naruto, Yamato, Sakura und Sai beschützt. Die Erbin des verbotenen Jutsus möchte keine Hilfe erhalten und bittet in Ruhe gelassen zu werden. Mit einem Trick kann Sai ihre Meinung kurz darauf ändern. Auf dem Weg tauschen sich Naruto und Hotaru über ihre Meister aus.
146
Erbe in Gefahr
Obwohl Naruto und seine Freunde die Mission erfolgreich beendet haben und somit Lady Hotaru in das versteckte Dorf brachten, hat Naruto ein ungutes Gefühl bei der Sache. Kurzerhand dreht Naruto um und geht zurück zum Dorf. Wie sich herausstellt, ist Team Akaboshi zuerst im Dorf angekommen und möchte Hotaru zu fassen bekommen.
147
Eine schwierige Verhandlung
Naruto stellt sich den angreifenden Ninja aus Kirigakure entgegen. Obwohl sie Hotaru in ihre Gewalt bringen wollen, ist ihr eigentliches Ziel Utakata. Dabei soll Hotaru nur ein Druckmittel sein, damit Utakata sie nach Kirigakure begleitet. Tsurugi, ein Oi-Nin erscheint und möchte statt zu kämpfen Verhandlungen mit den Shinobi aus Konoha anstoßen.
148
Hotarus schwere Bürde
Naruto und das restliche Team kehren zum Berg Katsuragi zurück. Dort angekommen, erzählt Hotaru, dass es der Wunsch ihres Großvaters war, das verbotene Jutsu in ihrem Körper zu verpflanzen. Mithilfe des Jutsus wollte sie die Ehre ihres Clans wiederherstellen. Tonbei möchte daraufhin das Jutsu zerstören, jedoch weigert sich Hotaru und verschwindet.
149
Eine trickreiche Täuschung
Das versteckte Jutsu, welches an Hotarus Rücken angebracht ist, soll von Shiranami beschützt werden. Durch die Information eines seltsamen Mannes gelangt Naruto an eine abgelegene Hütte. Wie sich herausstellt, ist das eine Falle und Naruto sieht sich plötzlich gegenüber den vier Ganoven stehen. Diese können mittels eines Kombinationsjutsus Naruto gefangen nehmen.
150
Aktivierung des verbotenen Jutsus
Während Naruto und Utakata immer noch versuchen das Versteck von Shiranami zu finden, aktiviert dieser das verbotene Jutsu auf den Rücken der gefangenen Hotaru. Utakata bemerkt einen starken Chakra-Strom, welcher die zwei Shinobi direkt zum Versteck führt. Naruto versucht Shiranami anzugreifen, doch das Jutsu von Shiranami ist zu stark.
151
Ein Sensei für Lady Hotaru
Shiranami verursacht mithilfe des aktivierten, verbotenen Jutsus eine gewaltige Explosion auf dem Berg Katsuragi. Dadurch werden Naruto und Utakata von den umherfliegenden Steinen begraben. Durchtrieben von Schuldgefühlen wird Hotaru hysterisch, so dass Shiranami Hotaru mit seinem Jutsu unter Kontrolle bringt.
8. Angriff auf Konoha (48 Episoden)
Um Pain zu bekämpfen, begibt sich Naruto zum Berg Myoboku, da er dort das Jutsu der Weisen von der weisen Kröte Fukasaku erlernen möchte. Unterdessen versuchen die Ninjas aus Konoha mit Hilfe von Jiraiyas Infos herauszufinden, auf welche Weise man Pain besiegen könnte, als dieser plötzlich und selbst am helllichten Tag mit seinen sechs Körpern Konoha angreift.
01
Düstere Neuigkeiten
Akatsuki ist es gelungen, den Sechsschwänzigen zu versiegeln und nun sind alle gespannt, ob es Sasuke gelingen wird, den Achtschwänzigen, also Killerbee, zu erledigen. Und tatsächlich sind Sasuke und Team Taka erfolgreich und liefern den Achtschwänzigen wie besprochen bei Akatsuki ab. Dort will Sasuke sich noch etwas ausruhen, um dann seinen großen Plan in Angriff zu nehmen – die totale Zerstörung Konohas …
02
Folge dem Schatten deines Meisters
Auf Naruto wartet bei seiner Rückkehr nach Konoha eine schlimme Nachricht. Tsunade muss ihm berichten, dass Jiraiya von seiner letzten Mission nicht zurückgekehrt ist. Naruto kann das Unglück gar nicht fassen und ist außer sich vor Wut und Trauer. Er zieht sich zurück, um all der schönen Momente mit seinem Sensei zu gedenken. Doch dann erfährt er von Fukasaku, dass ihm Jiraiya eine letzte verschlüsselte Botschaft hinterlassen hat. Was mag der wirre Zahlencode zu bedeuten haben …?
03
Die Entschlüsselung
Shikamaru versucht immer noch jemanden zu finden, der ihm Auskunft darüber geben kann, was der seltsame Zahlencode zu bedeuten hat, den Jiraiya als letzte Nachricht auf Fukasakus Rücken geschrieben hat. Weder Tsunade noch Kakashi können ihm da weiterhelfen, doch Naruto hat eine Idee. Die Ziffer, die aussieht wie eine neun, ist seiner Meinung nach das Schriftzeichen für „Ta“. Er hat es oft in den Manuskripten von Jiraiya gesehen. Mit dieser Info kommt die Dechiffrierungsexpertin Shiho ein ganzes Stück weiter, denn sie geht davon aus, dass die anderen Zahlen Seitenzahlten aus seinem letzten Buch sind. So setzt sie schließlich den Satz zusammen: „Der Richtige ist nicht unter ihnen.“ Doch damit kann zunächst auch niemand etwas anfangen. Derweil macht Fukasaku Naruto das Angebot, ihn in das Land der Kröten zu begleiten, um ihm das Jutsu der Weisen beizubringen. Natürlich sagt Naruto zu.
04
Der Weg zum Jutsu der Weisen
Naruto trainiert mit Fukamatsu, die Jutsus der Weisen zu beherrschen. Dabei stellt er sich erstaunlich geschickt an.
05
Übertreffe deinen Meister!
Fukasaku trainiert Naruto immer weiter, und ist ganz angetan von seinen Erfolgen, auch wenn es immer wieder Rückschläge gibt. Narutos Ziel, die Jutsus des Weisen zu beherrschen, rückt langsam aber sicher näher, auch wenn es ein beschwerlicher , Kraft raubender Weg ist. Fukasaku sieht Parallelen zwischen dem jungen Jiraya, den er auch trainiert hatte, und Naruto, was die Erfolge betrifft. Dabei war Jiraya besonders erfolgreich. Sollte Naruto das auch gelingen?
06
Angriff auf Konoha
Naruto ist nach wie vor im Land der Kröten, um dort das Jutsu der Weisen zu lernen, doch Fukasaku bescheinigt ihm, dass er es nun ziemlich gut drauf hätte, macht ihn jedoch auch noch auf einige Risiken des Jutsus aufmerksam. Währenddessen plant Tendo, einer der Gestalten von Pain, den ultimativen Angriff auf Konoha. Es gelingt ihm und seinem Team, die Schutzbarrikade des Dorfes zu durchbrechen. Die Bevölkerung gerät in Panik und die Wachen sind völlig überfordert, denn es wurde nur ein Eindringling registriert, die Angriffe scheinen aber aus allen Richtungen zu kommen. Tsunade befiehlt, Naruto sofort zurück zu holen, denn sie ahnt, dass dies nun der lange befürchtete Angriff von Akatsuki ist.
07
Die Kraft, zu glauben
Akatsuki hat begonnen, Konoha anzugreifen und es herrscht ein absolutes Chaos. Sakura übernimmt die Leitung des Krankenhauses. Derweil findet Shizune heraus, dass die Metallteile im Körper der Gestalt von Pain offenbar Chakra-Empfänger sind, doch auch Tsunade, der sie sofort Bericht erstattet, kann mit der Info noch nicht so viel anfangen. Dafür ruft sie erstmal ihren vertrauten Geist Katsuyu herbei, um die Medizin-Ninjas zu unterstützen. Naruto ist nach wie vor auf dem Berg Myoboku und weiß von alledem noch nichts …
08
Pain gegen Kakashin
Kakashi hat Iruka mit einem Verletzten weggeschickt und steht nun allein Pain gegenüber. Zunächst schickt er einen seiner Blitzdoppelgänger in den Kampf, um herauszufinden, welche Fähigkeiten Pain hat. Dessen Jutsu scheint eine Art Schockwelle zu sein, innerhalb der Pain seine Zielobjekte an sich heranziehen oder weit wegstoßen kann, was es ihm ermöglicht, sämtliche Angriffe abzuwehren. Kakashi begreift, dass er allein keine Chance gegen diesen Gegner hat, der ja auch noch aus mehreren besteht. Doch er hat Glück. Chojis Vater und sein Team haben sich auf den Weg gemacht und sie unterstützen ihn. Dennoch gelingt es Pain allem Anschein nach, sämtliche Gegner zu besiegen, bis auf Choji. Kakashi befiehlt ihm mit letzter Kraft, sich auf den Weg zu Tsunade zu machen, um ihr die neuesten Informationen über das Jutus von Pain zu überbringen, damit sie eine Strategie entwickeln kann. Derweil versucht Sakura weiterhin, inzwischen mit Unterstützung von Katsuyu, die Verletzten zu versorgen, die der Angriff von Akatsuki nach sich gezogen hat.
09
Das Rätsel um Pain
Naruto befindet sich nach wie vor auf dem Berg Myoboku und hat keine Ahnung, was sich in Konoha abspielt. Er fürchtet sich allerdings davor, dass Akatsuki dort eindringen wird, aber Fukasaku beruhigt ihn, indem er ihm erklärt, dass es in Konoha so viele hervorragende Ninjas gibt, dass die Organisation es nicht wagen wird. Wenn er nur wüsste … Pain und seine Gestalten marschieren unaufhaltsam voran und verursachen ein nie dagewesenes Chaos im Dorf. Niemand scheint sie stoppen zu können, denn die Ermittlungen, welche Fähigkeiten Pain eigentlich hat, laufen viel zu langsam voran, als dass sie für die Gegenwehr verwertbar wären.
10
Ein kleiner Held mit großem Mut
Nach wie vor stiftet Akatsuki in Konoha das totale Chaos. Konohamaru und seine Freunde sind verzweifelt, weil sie nicht wissen, wie sie helfen sollen. Er versucht zu fliehen, verursacht jedoch ein Geräusch, so dass Shurado ihn entdeckt. Zum Glück kommt Ebisu dazu und stellt sich dem Kampf mit Shurado. Er hofft, dass Konohamaru die Zeit nutzen wird, um zu fliehen, doch der bleibt in seinem Versteck und als Ebisu unterliegt, kommt er heraus und stellt sich dem Akatsuki-Mitglied. Derweil trainiert Naruto nach wie vor mit Fukasaku das Jutsu der Weisen, ohne dass er eine Ahnung hat, was in Konoha los ist.
11
Naruto, wo bleibst du?
Bislang konnte Pain nicht herausfinden, wo Naruto sich aufhält. Doch dann gelingt es einer seiner Gestalten, Shizune in seine Gewalt zu bringen …
12
Die Rückkehr des Auserwählten
Naruto kehrt in letzter Sekunde zurück, doch reichen seine Kräfte aus, um den übermächtigen Pain zu besiegen?
13
Im Modus der Weisen
Naruto hat seine Ausbildung im Land der Kröten abgeschlossen und stellt sich nun den übermächtigen sechs Gestalten des Pain entgegen, um seine Heimat Konoha zu retten …
14
Das Ende aller Hoffnung?
Da Tendo im Kampf bis jetzt alle Angriffe von Naruto abgewehrt hat, entschließt sich dieser, das Jutsu der Weisen anzuwenden. Aber er weiß nicht, ob es funktionieren wird.
15
Eine Sache des Herzens
Gerade als Tendo den besiegten Naruto mitnehmen will, stellt sich ihm Hinata mutig in den Weg. Sie ist wild entschlossen, Naruto zu retten …
16
Die Macht des Neunschwänzigen
Um Hinata im Kampf gegen Tendo zu helfen, übernimmt der Fuchsgeist die Kontrolle über Naruto.
17
Der Hokage der vierten Generation
Naruto trifft den Geist seines Vaters und macht ihm Vorwürfe, dass dieser den Fuchsgeist in seinem eigenen Körper versiegelt hat. Aber Minato kann seinem Sohn erklären, dass er gute Gründe dafür hatte, es zu tun. Vor allem kann er Narutos Verdacht zerstreuen, dass die sechs Gestalten des Pain Konoha aus eigenem Antrieb angegriffen haben. Vielmehr werden sie von einer geheimnisvollen Gestalt aus dem Hintergrund manipuliert und gesteuert. Doch wie soll Naruto den echten Pain finden? Zuerst muss er den Fuchsgeist wieder unter Kontrolle bringen und Tendo besiegen. Ein Vorhaben, das Naruto alles abverlangt …
18
Begegnung zweier Schüler
Naruto ist es endlich gelungen, Tendo, die sechste Gestalt von Pain, zu besiegen und er hat sogar eine Ahnung, wo er den wahren Pain findet. Er macht sich auf den Weg dorthin, wird jedoch von Inoichi und Shukaku aufgehalten. Inoichi will Naruto auf gar keinen Fall allein gehen lassen, doch in Shukaku findet Naruto erstaunlicherweise Unterstützung. Während Sakura sich um die verletzte Hinata kümmert, erreicht Naruto das Versteck des wahren Pain und er ist sehr gespannt, wer dieser Mensch ist, der Narutos Dorf und Freunden so viel Leid gebracht hat …
19
Das Vermächtnis des vierten Hokage (1)
Ein Rückblick in Narutos Kindheit: Die Chu-Nin-Auswahlprüfungen stehen vor der Finalrunde und kein Mensch begreift, wie Naruto es bis hierher geschafft hat. Selbst Naruto ist nicht besonders zuversichtlich, dass er auch die letzte Prüfung bestehen wird. Doch dann erfährt er plötzlich vom „Vermächtnis des vierten Hokage“, das dem, der es findet große Kraft verleihen soll. Das Vermächtnis soll sich in der „Gegend der Knochengötter“ befinden und sofort macht er sich, zusammen mit Sakura und Team 10, auf den Weg dorthin, um das geheimnisvollen Relikt zu finden. Welche Abenteuer werden die jungen Ninja-Anwärter auf ihrer Suche erleben?
20
Das Vermächtnis des vierten Hokage (2)
Die jungen Ninja-Anwärter sind immer noch auf der Suche nach dem „Vermächtnis der vierten Hokage“, ohne zu ahnen, dass Guy hinter dem Rätsel steckt. Er hat die Geschichte nur erfunden, um Naruto und Sakura auf einen Trainingsparcours schicken zu können. Das Team meistert jedoch alle Prüfungen mit Bravour. Nach der letzten Aufgabe taucht Guy verkleidet als Eremit auf und stellt ein kleines Buchstabenrätsel, um an das Vermächtnis zu gelangen. Naruto fängt sofort an zu knobeln, doch Shikamaru fällt es plötzlich wie Schuppen von den Augen: Es gibt kein geheimes Jutsu, der Lösungssatz lautet: „Auf dem Weg des Shinobi gibt es keine Abkürzung“.
21
Das Bündnis der Waisenkinder
Naruto hat endlich Nagato gefunden, und möchte ihn nun für seine Taten zur Rede stellen. Und tatsächlich ist Nagato dazu bereit, seinem Widersacher die Bewegründe seines Handelns zu erklären. Er beginnt in seiner Kindheit, als Nagato mit seinen Eltern mitten im Kriegsgebiet lebt und eines Tages von zwei Kriegern überfallen wird. Nach dem Angriff irrt Nagato alleine durch das Land, bis er auf zwei andere Waisen, Konan und Yahiko, trifft und sich mit ihnen zusammen tut. Die drei Kinder verabscheuen den Krieg und beschließen, alles dafür zu tun, um irgendwann einmal so viel Macht zu haben, dem Leid dauerhaft ein Ende zu setzen …
22
Der Tag, an dem Pain erwachte
Pain, alias Nagato, erzählt Naruto seine Lebensgeschichte. Es sind einige Parallelen zu erkennen. Auch Nagatos Eltern mussten sterben, als er noch sehr klein war. Er hat sich alleine durchschlagen müssen und plötzlich Freunde gefunden – Konan und Yahiko, der ein gewisses Vorbild für Nagato wird. Nagato und Yahiko erkennen schnell, dass es auf der Welt kaum Frieden gibt, doch sie machen es sich zu ihrem Ziel, dauerhaften Frieden zu erreichen. Doch dazu müssen sie erst einmal große und mächtige Ninjas werden. Und so macht sich das Trio auf die Suche nach den drei legendären Sannin um von ihnen unterrichtet zu werden. Jiraiya nimmt sich ihrer an, doch nach der Ausbildung geraten die Drei erst Recht in Gefahr …
23
Wege zum Frieden
Naruto steht nach wie vor Nagato gegenüber, doch anstatt gegeneinander zu kämpfen, setzen sie ihre Unterhaltung fort. Sie sind beide Schüler desselben Lehrers und trotzdem haben sie sich völlig unterschiedlich entwickelt. Naruto glaubt weiterhin fest an die Ideale, die Jiraiya ihm vermittelt hat, während Nagato sehr frühzeitig nicht mehr geglaubt hat, dass sie in der Realität umsetzbar seien. Doch Naruto gelingt es, seinen Gegener davon zu überzeugen, dass Frieden auch ohne vorherige große Zerstörung möglich ist. Daran glaubt er so fest, dass er nicht aufgeben wird, bis er sein Ziel erreicht hat. Nagato ist von diesem Idealismus wahrlich beeindruckt und vollbringt eine fast unglaubliche Wiedergutmachung für seine Taten …
24
Der Held von Konoha
Nagato wendet mit letzter Kraft das Jutsu der Wiedergeburt an und so werden alle Verstorbenen aus Konoha wieder zum Leben erweckt. Kakashi hatte in der anderen Welt ein Gespräch mit seinem Vater, wohingegen sich Fukasaku, als er wieder erwacht, an nichts erinnern kann. In Konoha bricht großer Jubel aus und Naruto wird als Held gefeiert. Iruka denkt an viele Begebenheiten mit ihm zurück und während Konoha jubelt, nimmt Konan ihre toten Freunde Nagato und Yahiko mit und verspricht Naruto, sich von Akatsuki abzuwenden. Konoha scheint endgültig gerettet.
152
Düstere Neuigkeiten
Akatsuki konnte erfolgreich den Sechsschwänzigen versiegeln. Auch Sasuke und Juugo bereiten sich auf die Versiegelung des Achtschwänzigen vor. Dafür liefern sie den gefangen genommenen Killer B zunächst an Tobi aus. In der Zwischenzeit erinnert sich Naruto an die Uchiha-Brüder zurück. Unterbrochen werden seine Gedanken, durch den Befehl, bei Tsunade zu erscheinen.
153
Folge dem Schatten deines Meisters
Tsunade beauftragt Shikamaru mit der Entschlüsselung der Botschaft, welche Jiraiya auf dem Rücken von Fukasaku hinterlassen hat. Das Dechiffrierungsteam um Shikamaru hat sichtlich Probleme, den nicht aus Konoha stammenden Code, zu knacken. Wie es scheint, kann nur eine Person, die viel über Jiraiya weiß, den Code lösen.
154
Die Entschlüsselung
Nachdem Tsunade und Kakashi, den von Jiraiya hinterlassen Code nicht entschlüsseln konnten, bittet Shikamaru Naruto um dessen Unterstützung. Schon kurz darauf kann Naruto dem Entschlüsselungsteam einen Tipp geben. Wie sich herausstellt, sind die Zahlen aus der Botschaft, Seiten aus Jiraiyas Buch zuzuordnen.
155
Der Weg zum Jutsu der Weisen
Bevor Fukasaku die Heimreise antritt, unterbreitet er Naruto ein Angebot. Daraufhin begleitet Naruto ihn in das Land der Kröten, um dort das Jutsu der Weisen zu erlernen. Wie sich herausstellt, hat das Training mit der Kröte einen Haken: Falls Naruto mithilfe des geheimen Kröten-Öls von Myōbokuzan, die natürlichen Kräfte nicht kontrollieren kann, wird er selbst in eine Kröte verwandelt.
156
Übertriff deinen Meister
Obwohl es im Training mit Fukasaku für Naruto immer wieder Rückschläge gibt, trainiert dieser mit voller Begeisterung weiter. Dieser Übereifer überrascht selbst Fukasaku. Zudem sieht er viele Parallelen zu seinem früheren Schüler Jiraiya. Jedoch konnte Naruto, im Vergleich zu seinem ehemaligen Sensei, die Senjutsukontrolle schneller erlernen.
157
Angriff auf Konoha
Endlich konnte Naruto das Jutsu der Weisen im Land der Kröten erlernen. Fukasaku macht ihn trotzdem auf einige Risiken bei der Anwendung des Jutsus aufmerksam. Unterdessen wird Konoha von Tendo, einer Gestalt von Pain und seinen Gefolgsleuten angegriffen. Die Ninja konnten die Schutzbarrikaden des Dorfes überwinden, worauf die Bevölkerung in Panik gerät.
158
Die Kraft zu glauben
In Konoha herrscht, nach dem Angriff der Akatsuki, völliges Chaos. Während Sakura die Leitung des Krankenhauses übernimmt, findet Shizune die eigentliche Funktion der Metallteile, im Körper der Gestalt von Pain, heraus. Shizune gibt diese Information sofort an die Hokage weiter. Jedoch kann diese wenig mit der Information anfangen.
159
Pain gegen Kakashi
Nachdem Kakashi Iruka mit einem Verletzen weggeschickt hat, muss er sich allein gegen Pain beweisen. Um Pains Fähigkeiten herauszufinden, ruft Kakashi seine Blitzdoppelgänger herbei. Schnell ist sich Kakashi bewusst, dass er gegen diesen starken Gegner, welcher eigentlich aus mehreren Personen besteht, keine Chance hat.
160
Das Rätsel um Pain
Da sich Naruto immer noch auf dem Berg Myoboku im Land der Kröten befindet, hat er keine Ahnung, was in Konoha vor sich geht. Unterdessen durchforstet Inoichi den Verstand von dem Amegakure Ninja Yuudachi. Er erfährt den mögliche Aufenthaltsort von Pain: Dieser soll sich im höchsten Gebäude von Amegakure befinden.
161
Ein kleiner Held mit großem Mut
Während der Kämpfe in Konoha beobachtet Konohamaru Pain, wie dieser einen Shinobi tötet. Daraufhin macht Pain Konohamaru hinter einer Wand ausfindig. Kurz bevor Pain ihn angreifen will, kann Ebisu ein Ablenkungsmanöver starten, um so Konohamaru die Chance zur Flucht zu geben. Jedoch ist Pain sehr mächtig und Ebisu steht kurz vor einer Niederlage.
162
Naruto, wo bleibst du?
Im Leichenraum kommt es zu einem Aufeinandertreffen von Gakidou Pain und Tsume Inuzuka. Die Mutter von Kiba greift ihren Rivalen an, doch dieser kann sich mit einer Leiche von Pain schützen. Nachdem Kiba den Raum ebenfalls betreten hat und seiner Mutter helfen will, können sie die Schwäche ihres Gegners herausfinden.
163
Die Rückkehr des Auserwählten
Pain schwebt über Konohagakure und aktiviert das Shinra Tensei. Dadurch zerstört er das ganze Dorf mitsamt seinen Bewohnern. Kurz nach der Explosion erscheint Naruto gemeinsam mit Fukasaku, Gamabunta, Gamaken, Gamakichi und Gamahiro. Erst nach einiger Zeit erkennen sie, dass der Krater, in welchem sie sich befinden, einst Konohagakure war.
164
Im Modus der Weisen
Naruto, Fukasaku und Shima stellen sich gemeinsam einen Kampf gegen Pain und seinen sechs Gestalten. In der Auseinandersetzung mit dem Gakidō -Körper des Pains, kann Naruto weder Tai-Jutsu noch Nin-Jutsu anwenden, denn dieser Körper ist in der Lage das Chakra von nahezu jedem Jutsu aufzusaugen.
165
Das Ende aller Hoffnung?
Gakidō-Pain konnte im Kampf gegen Naruto, dessen Sen-Jutsu-Chakra absorbieren. Dadurch verwandelt sich Gakidō-Pain in einen steinernen Frosch. Währenddessen aktiviert Tendō-Pain sein Nin-Jutsu Banshō Tenin, um Fukasaku an sich zu ziehen und diesen zu erstechen.
166
Eine Sache des Herzens
Tendō-Pain konnte mit einigen Metallstäben Naruto auf dem Boden fesseln. Pain erzählt Naruto seine Ideologien von Frieden, jedoch kann Naruto diese nicht gutheißen. Die Situation wird von Hinata mithilfe ihres Byakugans, beobachtet. Das Mädchen macht sich große Sorgen, um die gesundheitliche Verfassung von Naruto und kommt ihm zur Hilfe.
167
Die Macht des Neunschwänzigen
Als Naruto sieht, wie Tendō-Pain seine Freundin Hinata mit einem Metallstab aufspießt, erwacht zunächst der Kyuubi in der vierschwänzigen Form. In dieser Form bewirft Naruto seinen Gegenüber mit großen Felsbrocken und kann diesen kurzzeitig im Boden einschließen. Daraufhin verwandelt sich Naruto langsam weiter, bis er in der sechsschwänzigen Form angelangt ist.
168
Der Hokage der vierten Generation
Kurz bevor Naruto das letzte Siegel entfernen kann, erscheint sein Vater. Minato erzählt seinem Sohn, wer hinter dem Angriff auf Konohagakure steckt. Obwohl Naruto zunächst auf seinen Vater wütend ist, kann er ihm verzeihen. Wieder aus seinen Gedanken erwacht, löst sich der Kyuubi auf und Naruto befindet sich wieder im Eremitenmodus. Dadurch wird die von Pain erschaffene Erdkugel zerstört.
169
Begegnung zweier Schüler
Naruto konnte Tendō-Pain besiegen und fand somit heraus, wo sich der echte Pain aufhält. Auf seinem Weg zu Nagatos Versteck, wird der junge Ninja von Inoichi und Shikaku gestoppt. Obwohl Beide gekommen sind, um Naruto aufzuhalten, versteht Shikaku den jungen Ninja und lässt Naruto alleine weiterziehen. Angekommen im Versteck, kommt es nach einem kurzen Dialog zu dem entscheidenden Kampf.
170
Das Vermächtnis des vierten Hokage (1)
Eine Rückblende in Narutos Kindheit. Kurz vor dem Finale der Chūnin-Auswahlprüfung ist sich Naruto nicht sicher, ob er die letzte Prüfung bestehen kann. Er erfährt von dem „Vermächtnis des vierten Hokage", welches dem Finder große Macht verleihen soll.
171
Das Vermächtnis des vierten Hokage (2)
Gemeinsam mit Sakura und Team 10 ist Naruto auf der Suche nach dem „Vermächtnis des vierten Hokage". Dieses Relikt, so lautet es, soll seinem Finder große Macht verleihen. Was die jungen Ninja allerdings nicht wissen, die Geschichte wurde von Maito Guy erfunden, welcher den jungen Ninja eine Lektion erteilen möchte.
172
Das Bündnis der Waisenkinder
Nagato erklärt sich bereit, seinem Gegenüber seine Beweggründe für die Zerstörung von Konoha zu erklären. Er beschreibt seine Kindheit im Kriegsgebiet und wie er darauf die Waisenkinder Yahiko und Konan kennenlernte. Die drei Waisenkinder verabscheuten den Krieg und wollten alles dafür tun, dass dieser eines Tages aufhört.
173
Der Tag, an dem Pain erwachte
Im Gespräch mit Nagato, kann Naruto einige Parallelen mit diesem erkennen. Auch Pain hat seine Eltern verloren und musste sich daraufhin alleine durchschlagen. Zudem fand er auch lange Zeit keine Freunde, bis zu dem Moment, als er die anderen zwei Waisenkinder traf.
174
Wege zum Frieden
Nagato gibt an allen was mit ihm geschehen ist Konoha und dessen Bewohnern die Schuld. Naruto hingegen glaubt fest an die Ideale, welche ihm Jiraiya beigebracht hat. Naruto holt Jirayas Buch „Geschichten eines mutigen Ninjas" heraus. Nagato ist beeindruckt von Narutos Haltung und setzt im Anschluss ein mächtiges Jutsu als Wiedergutmachung ein.
175
Der Held von Konoha
Nagato setzt Gedō – Rinne Tensei no Jutsu ein. Dadurch werden alle Bewohner, welche durch seinen Angriff auf Konoha gestorben sind, wiederbelebt. Naruto ist sehr erstaunt, denn als er Nagato erneut anschaut, ist dieser um einige Jahre gealtert. Nagatos letzte Worte handeln von Krieg, Hass und Schmerz. Zudem sagt er, dass Naruto etwas Besonders ist.
9. Geschichten aus Konoha (42 Episoden)
Naruto wird gefeiert, doch Konoha ist zerstört und muss wieder neu aufgebaut werden. Iruka erinnert sich, wie er einst Narutos Lehrer wurde, der als Außenseiter nur Blödsinn im Kopf hatte. Und auch anderen fallen viele Geschichten von früher ein, die neue Seiten an unseren Helden offenbaren. Doch während viele mit den Gedanken weit in der Vergangenheit sind, schmiedet Akatsuki neue Pläne...
01
Aller Anfang ist schwer
Iruka läuft durch das zerstörte Konoha und erinnert sich an die Vergangenheit, als er Narutos Lehrer wurde. Damals hatte er sich vom Hokage dazu überreden lassen, sich um Naruto zu kümmern. Ohne einen verantwortungsbewussten Ausbilder liefe der Junge Gefahr, von der Ninja-Akademie geworfen zu werden. Iruka ist überhaupt nicht begeistert davon, doch er will Naruto nicht dessen Zukunft verbauen und darum stimmt er zu. Er hat allerdings keine Ahnung, wie er mit den diversen Streichen des Jungen umgehen soll und versucht es mit einer ganz ungewöhnlichen Herangehensweise. Parallel dazu sind drei Ninjas auf dem Weg nach Konoha. Gibt es etwa neuen Ärger …?
02
Irukas Prüfung
Die Geschichte erzählt von der Zeit, als Naruto in Konoha noch gemieden wurde, weil alle wussten, dass er den Fuchsgeist in sich trägt. Auch Iruka, der inzwischen Narutos Lehrer ist, kann mit dem Jungen nicht viel anfangen, doch das hat einen spziellen Grund. Als der Fuchsgeist damals das Dorf überfiel, kamen Irukas Eltern ums Leben. Er weiß zwar, dass Naruto nichts dafür kann, aber dennoch hat er ein gespaltenes Verhältnis zu ihm. Das Ganze geht sogar so weit, dass Ikura seinen Traumberuf als Lehrer an der Ninja-Akademie hinschmeißen will. Unterdessen geht Naruto ein paar Jungs auf den Leim, die ihm versprechen, seine Freunde zu werden, wenn er eine gefährliche Mutprobe besteht …
03
Irukas Entscheidung
Naruto ist von der Clique um Hibachi in die Hügel geschickt worden. Dort soll der Körper eines feindlichen Ninjas zurückgelassen worden sein und er soll als eine Art Mutprobe dort hingehen und einen Beweis mitbringen, dass er dort war. Dann würde er in Hibachis Clique aufgenommen und somit hätte er endlich Freunde. Naruto macht sich natürlich sofort auf den Weg. Was er nicht weiß ist, dass sich dort im Wald nach wie vor feindliche Ninjas herumtreiben und denen läuft er prompt in die Arme. Dummerweise nachdem er ein Kunai gefunden hat, dass einen Zettel am Griff hat. Naruto nimmt das Messer an sich, denn es ist der Beweis, dass er in den Hügeln am Kampfplatz war. Die 3 feindlichen Ninjas sind aber hinter dem Messer her, weil auf dem Zettel die Pläne der Sicherheitsvorkehrungen an den Grenzen Konohas stehen, was Naruto nicht weiß. Sein Interesse, endlich Freunde zu haben, ist aber so groß, dass er das Messer um keinen Preis hergeben will. Nur gut, dass Iruka von Narutos Plänen inzwischen erfahren und sich ebenfalls auf den Weg in die Hügel gemacht hat, um ihm im Notfall zu helfen. Und dasselbe tut wiederum Kakashi, dem Choji erzählt, was da gerade im Gange ist. So gelingt es ihm, Iruka und Naruto aus einer brenzligen Situation zu retten. Derweil schmiedet Akatsuki neue Pläne, da ihr Anführer Pain ja nun nicht mehr da ist und auch Konan nicht zurückkehren wird. Und in Konoha wird eine Konferenz der Jo-Nin einberufen, die auch nichts Gutes verheißt.
04
Kakashi und das ungleiche Team
Da Tsunade aufgrund der Vorfälle in Konoha im Koma liegt, strebt ihr alter Widersacher Danzo die Ernennung eines neuen Hokage an. Der Feudalherr beruft daraufhin eine Konferenz mit den Ministern und den Jo-Nin ein und obwohl Shikaku versucht, es zu verhindern, gelingt es Danzo durchzusetzen, dass er der Hokage der sechsten Generation wird. Kakashi denkt derweil an die Anfangszeiten zurück, als er das Team mit Naruto und Sasuke übernommen hat. Anfangs gab es große Schwierigkeiten, die Streithähne Naruto, Sasuke und Sakura zu einem Team zu formen.
05
Gemeinsam für den Wiederaufbau
In Konoha ist nach wie vor alles zerstört. Yamato kann mit seinem Holz-Jutsu das eine oder andere Haus wieder aufbauen, doch schafft er es natürlich nicht, ganz Konoha auf diese Weise wieder zu errichten. Eines Morgens erlebt Naruto eine Überraschung, denn Inari und Tazuna tauchen in Konoha auf. Er und sein Team haben den Beiden vor langer Zeit mal geholfen, deren Land der Wellen von dem fiesen Gato zu befreien. Die Zwei haben von der Zerstörung Konohas gehört und da sie hervorragende Tischler sind, haben sie sich gemeinsam mit ein paar Freunden auf den Weg gemacht, um zu helfen.
06
Das missglückte Duell
Sakura erinnert sich an eine frühere Mission zurück, bei der Naruto mal wieder für ordentlich Schwiergkeiten gesorgt hatte. Damals lernten sie Tsukado kennen, als das Team 7 in einem Dorf ein Nachtquartier suchte. Tsukado war auf „Rachefeldzug“, doch leider ein viel zu netter Mensch, um sich wirklich rächen zu wollen. Er glaubte nur, dass er das für seinen Clan tun müsse. Er forderte einen Typen namens Katazu heraus. Leider hielt sich im Dorf auch eine Bande windiger Gestalten auf und deren Anführer Kanabun versuchte, aus dem Kampf Profit zu schlagen und nahm Wetten auf die Kontrahenten an. Naruto und sein Team schaltete sich ein und gemeinsam gelang es ihnen, Kanabun in die Flucht zu schlagen.
07
Alte Feinde, neue Freunde
Eine weitere Geschichte aus Konohas Vergangenheit: An der Grenze von Suna-Gakure und Konoha-Gakure kommt es zu Unruhen und beide Dörfer schicken ein Team los, um dort nach dem Rechten zu sehen. Die beiden Dörfer sind erst seit kurzem verbündet und so ist es wichtig für die diplomatischen Beziehungen, dass die Unruhen schnell geschlichtet werden. Gaara aus Suna zieht mit Yaoki und Korobi los, während Konoha Kakashis Team aussendet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, doch da Suna-Gakure dem eigenen Kameraden Gaara nicht traut, schickt man ihm heimlich Leute hinterher, die ihn bei der erstbesten Gelegenheit festnehmen sollen. Es kommt zum Kampf und Gaara erfährt das erste Mal, was Freundschaft ist, denn Naruto und sein Team stehen absolut hinter Gaara und unterstützen ihn. Es gelingt ihnen, die Abgesandten außer Gefecht zu setzen und dann machen sie sich auf den Weg, um ihre eigentliche Mission zu erfüllen.
08
Ein Nieser mit Folgen
Sakura wundert sich, wie unbeschwert Naruto trotz der Zerstörung Konohas doch ist und erinnert sich dabei an eine Begebenheit von früher. Vor einiger Zeit bestand mal der Verdacht, dass das Chakra-Virus im Dorf umgehen würde. Es sorgt dafür, dass das Chakra sich in Fieber umwandelt und das würde bedeuten, dass kein Shinobi mehr die Kraft hätte, Jutsus anzuwenden und zu kämpfen. Da Naruto auffällig geniest hat und außerdem bei seiner letzten Mission in einem Dorf war, in dem das Chakra-Virus gerade grassierte, glaubt Tsunade, dass er ein Virusträger ist und lässt das Dorf evakuieren. Außerdem setzt sie Leute auf Naruto an, die ihn einfangen sollen, damit er nicht noch mehr Leute ansteckt, denn Sakura geht es sauch schon schlecht. Doch Naruto einzufangen erweist sich als besonders schwierig und Einer nach dem Anderen scheitert an diesem Vorhaben …
09
Der geniale Erfinder
Neji und TenTen machen sich auf den Weg zu Iou, dem genialen Erfinder von Ninja-Waffen. Er steht in Konohas Diensten, hat sein Labor jedoch außerhalb des Dorfes, weil es ihm hin und wieder mal um die Ohren fliegt. TenTen erinnert sich daran, wie sie vor zwei Jahren schon mal bei ihm waren, um seine neuen Erfindungen in Augenschein zu nehmen. Leider war sie sehr enttäuscht, denn alles, was Iou entwickelt hatte, war kompletter Schrott. Dann allerdings waren Iou und sein Assistent Shoseki verschwunden und das Team entdeckte eine Geheimtür, die zu einem ebenso geheimen Trakt des Labores führte. In diesem experimentierte Iou mit den wirklich wahren ultimativen Waffen, doch bevor sie sich weiter darüber informieren konnten, tauchten zwei Typen auf und machen Ärger …
10
Eine tierische Mission
Der Strauß erzählt seinen Kindern, wie er Naruto kennen gelernt hat. Er wurde als Haustier gehalten, aber da er unbedingt ein Ninja-Strauß werden wollte, hat er sich selbst Nin-Jutsu beigebracht und war in das Gebiet des Trainingsgeländes „Null“ entlaufen. Doch Tsunade schickt Kotetsu, Lee, Naruto und Shino los, um ihn wieder einzufangen – was nicht so leicht ist bei einem Strauß, der Nin-Jutsu beherrscht. Das Team unterschätzt diese Mission völlig und entsprechend gewinnt der Strauß einen Kampf nach dem anderen, zumal er auf die Hilfe eines Känguruhs zählen kann, das besser boxt als Lee, und auf einen Ameisenbären, der Shinos Insekten kurzerhand auffrisst. Jetzt ist guter Rat teuer …
11
Eine blumige Mission
Tsunade liegt immer noch im Koma und Lee bringt ihr eine seltene Medizin, um sich dafür zu revanchieren, dass Tsunade vor langer Zeit einmal sehr zu Lees Genesung beigetragen hat. Der Trank soll wahre Wunder vollbringen, denn er wird aus der Jofuku-Blume herstellt, die sehr selten ist und nur am Fuße des Jofuku-Berges wächst. Sakura erinnert sich daran, dass sie zusammen mit Naruto und Ino mal den Auftrag hatte, eine Geheimbotschaft in ein Dorf bei diesem Berg zu bringen und Naruto die Gelegenheit nutzen wollte, um eben diese Blume zu pflücken, damit Guy neue Medizin herstellen konnte. Die Blume jedoch ist ausgesprochen wehrhaft. Wenn man sie pflückt, sucht sie sich im Gedächtnis ihres Gegners das Bild von dessen Erzfeind, verwandelt sich in diesen und greift an. So kommt es, dass Naruto und Co. im „Wald der Verlorenen“ plötzlich Gaara gegenüberstehen …
12
Gen-Jutsu für Anfänger (1)
Wir befinden uns wieder in der Zeit, in der Naruto noch von Jiraiya trainiert wurde. Jiraiya will ihm beibringen, wie man ein Gen-Jutsu auflöst und erklärt ihm, dass er diese Technik unbedingt beherrschen müsse, sollte er die Absicht haben, Sasuke jemals zurück zu bringen, denn Sasuke ist ein Meister im Erstellen von Gen-Jutsus. Zu Trainingszwecken nimmt Jiraiya Naruto mit in ein Dorf, in dem ein besonderes Magnetfeld besteht, so dass sich das Dorf immer in einem Gen-Jutsu befindet. Jiraiya war schon mal dort und die Dorfbewohner hatten ihn freundlich und nett aufgenommen, doch als sie jetzt dort ankommen, werden sie mit vorgehaltener Waffe gezwungen, umzukehren. Wieso verhalten sich die Bewohner nur so merkwürdig? Naurto und Jiraiya sind fest entschlossen, das Geheimnis zu lüften …
13
Gen-Jutsu für Anfänger (2)
Der fiese Kandachi hat die Herrschaft über ein Dorf übernommen, das Jiraiya und Naruto besuchen wollen. Um herauszufinden, was dort vor sich geht, verwandelt Naruto sich einen der Dorfbewohner und tut so, als hätte er Jiraiya gefangen genommen. Sie kommen so zwar in das Dorf, aber natürlich fliegen sie auf und müssen gegen Kandachi kämpfen, der allerdings ein sehr schwieriger Gegner ist. Die Dorfbewohner haben Angst und auch Tanishi, ein tapferer Junge des Dorfes, will anfänglich nicht helfen. Doch dann begreift er, dass er sich nicht von seiner Angst leiten lassen darf und hilft Naruto und Jiriaya. So gelingt es ihnen, Kandachi und seine Leute aus dem Dorf zu jagen, in das nun wieder Frieden einkehrt.
14
Mission auf vier Pfoten
Die Katzenoma erinnert sich daran, dass Itachi sich früher für Sasuke mal das Spiel ausgedacht hat, besonders schnelle und geschickte Katzen zu fangen, um einen Pfotenabdruck von ihnen zu nehmen. Sasuke war Feuer und Flamme für das Spiel und so kamen jede Menge Abdrücke zusammen, die die Katzenoma in einer Pfoten-Enzyklopädie zusammen gefasst hat. Um sie zu komplettieren, fehlt nur noch der Abdruck von Nekomata, dem Katzenboss und so bittet sie Sasuke, Naruto und Sakura, die Mission zu starten, einen Abdruck von ihm zu besorgen. Das Problem ist, dass Nekomata in einer schwer bewachten Festung lebt, zu der Menschen keinen Zutritt haben …
15
Der ewige Genin
Eine neue Mission aus der Vergangenheit: Teamführer Hayame, der etwas behäbige Tekune, der alte Kosuke und Naruto sollen die Grenze gegen Angreifer schützen. Besonders Kosuke fällt aus dem üblichen Ninja-Rahmen: Er ist seit 50 Jahren Ge-Nin! Während Naruto und Tekune ihn skeptisch in Augenschein nehmen, ist Teamführer Hayama davon überzeugt, dass die Erfahrung des alten Kämpfers sehr von Nutzen sein kann. Und so kommt es auch. Nachdem lange Zeit alles wie am Schnürchen läuft, müssen sich die Vier plötzlich mit einer großen Anzahl von feindlichen Ninjas auseinandersetzen. Und hier zeigt sich, was Kosuke in den 50 Jahren alles gelernt hat.
16
Kakashis Liebeslied
Die wunderschöne Harare möchte den Bewohnern von Konoha gerne mit Musik und Tanz ein wenig Entspannung und Unterhaltung bieten. Dazu kommt es aber nicht, denn man nimmt sie wegen Spionage fest, weil sie angeblich für ihr Heimatdorf Kagi-Gakure Informationen über Konoha sammeln soll. Beim Verhör findet man dafür allerdings keine Beweise. Auffallend ist nur, dass sie an Kakashi sehr gute Erinnerungen hat, dem gleich bei ihrem ersten Auftritt klar ist, dass er sie von früher kennt. Doch in welcher Verbindung steht die schöne Unbekannte zu Kakashi?
17
Nejis Abenteuer
Konohamaru, Moegi und Udon wollen einen Artikel für die Schülerzeitung der Akademie über „die Helden von Konoha“ schreiben. Natürlich am liebsten über Naruto und so bestürmen sie Neji, der ja jede Menge Missionen mit Naruto gemacht hat, ihnen doch eine Geschichte über Narutos Heldentaten zu erzählen. Neji hat eigentlich keine Lust, lässt sich dann aber doch breitschlagen. Er erzählt ihnen die Geschichte, in der Hinata in den Wirren der Kämpfe bei den den Chu-Nin-Auswahlprüfunge von zwei Ninjas entführt wurde. Neji wollte sie zurückholen und TenTen und Kiba begleiteten ihn – nicht zuletzt deshalb, weil sie befürchteten, dass Neji nicht genug Biss haben würde, für Hinata zu kämpfen, denn es war allgemein bekannt, dass er sie nicht leiden konnte. Doch Neji hatte sich längst gerändert, denn Naruto hatte ihm kurz zuvor einen wichtigen Rat erteilt.
18
Der versiegelte Geist
Shikamaru und Shiho sortieren Fotos, die in den Trümmern Konohas gefunden wurden und versuchen, sie ihren Besitzern zuzuordnen. Naruto entdeckt ein Foto mit einer Tulpe, das ihn an eine alte Geschichte erinnert: Bei einer Unternehmung fällt Naruto in eine Felsspalte und reißt dort versehentlich einen Zettel ab. Dies ist ein Siegel, das einen Geist gefangen hielt, der ihm von nun an auf Schritt und Tritt folgt. Kisuke weiß nicht, wer er ist und Naruto versucht herauszufinden, wie er gestorben ist und warum er nicht in Frieden ruhen kann.
19
Eine innige Verbindung
Erinnerungen an die Vergangenheit: Team 7 mit Kakashi, Sakura, Sasuke und Naruto haben den Auftrag, die gestohlene goldene Statue der Schwester eines Feudalherren aufzuspüren und wieder zurück zu bringen. Doch anfangs läuft es alles andere, als rund: Sakura wird zur Geisel und Sasuke und Naruto kleben durch ein Jutsu der Feinde an den Händen zusammen! Jetzt sind sich die beiden plötzlich näher, als ihnen lieb ist und sie müssen beweisen, wie gut sie im Team arbeiten können!
20
Shikamaru, der große Taktiker
Noch ein Rückblick in Konohas Vergangenheit: Die Ernte eines Dorfes wird Jahr für Jahr von einer Bande gestohlen, und als der Dorfälteste das unterbinden möchte, wird seine Enkelin entführt . Um sie zu befreien, werden Asuma und Kakashi und ihre Teams gerufen. Es ist schon nicht einfach, das Versteck der Entführten zu finden, schwieriger wird allerdings deren Befreiung. Die Teams werden aufgeteilt, und erstaunlicherweise fällt Shikamaru eine besondere Rolle zu. Kakashi sieht ihn schon lange als ausgezeichneten Taktiker. Jetzt kann Shikamaru endlich zeigen, was in ihm steckt …
21
Eine hartnäckige Verehrerin
Rückblick: Noha, ein kleines Mädchen aus einem Nachbarstaat bittet Tsunade um Geleitschutz, denn sie muss dringend in das Dorf Shizume, um einen wichtigen Auftrag zu erfüllen. Da Noha total in Sasuke verschossen ist, wünscht sie sich, von niemand anderem als von ihm begleitet zu werden. Dummerweise ist Sasuke bereits auf einer anderen Mission, so dass Sakura und Naruto einspringen. Das passt dem Mädchen jedoch gar nicht. Sie weigert sich auch nur einen Schritt zu gehen. Da kommt Naruto auf die Idee, sich in Sasuke zu verwandeln. Kann Narutos Trick auf Dauer gut gehen?
176
Aller Anfang ist schwer
Während Iruka durch das zerstörte Konohagakure läuft, schwelgt er in Erinnerungen. Er denkt darüber nach, wie er vom Dritten Hokage überredet wurde, Narutos Lehrer zu werden. Zunächst war Iruka nicht begeistert von dieser Aufgabe. Er wusste nicht, wie er mit dem Jungen und dessen unzähligen Streichen umgehen sollte.
177
Irukas Prüfung
Iruka denkt immer noch an die gemeinsame Vergangenheit mit Naruto zurück. Damals wurde Naruto aufgrund des Kyuubi in ihm, von den Bewohnern des Dorfes gemieden. Auch Iruka, hatte ein gespaltenes Verhältnis zu dem Jungen. Irukas Traumberuf war schon immer, der eines Lehrers an der Ninja-Akademie. Doch als er Naruto als Schüler bekam, wollte er diesen fast an den Nagel hängen.
178
Irukas Entscheidung
Um endlich in einer Clique aufgenommen zu werden, muss sich Naruto einer Mutprobe stellen. Er begibt sich in die nahegelegenen Hügel, wo der Körper eines feindlichen Ninjas liegen soll. Von dort soll er einen Beweis mitbringen und diesen infolge zu Hibachi bringen. Als er ein Messer mit einem Zettel am Griff findet, ist dass Beweis genug, dass er am Austragungsort des Kampfes war.
179
Kakashi und das ungleiche Team
Nach Pains Angriff auf Konoha, liegt Tsunade immer noch im Koma. Ihr alter Rivale Danzō Shimura, fordert daraufhin die Ernennung eines neuen Hokage. Obwohl Shikaku mit allen Mitteln versucht die Abstimmung zu verhindern, entscheidet der Feudalherr gemeinsam mit den Ministern und den Jonin, Danzō als neuen, sechsten Hokage einzusetzen.
180
Gemeinsam für den Wiederaufbau
Nachdem Konoha von Pain völlig zerstört wurde, versuchen die Bewohner das Dorf wieder aufzubauen. Dabei wendet Yamato sein Holz-Jutsu an, um somit einige Häuser wieder zu errichten. Zu Narutos Überraschung tauchen Inari und Tazuna auf. Die Tischler kommen aus dem Land der Wellen, um sich für Narutos geleistete Hilfe zu revanchieren.
181
Das missglückte Duell
Als Team 7 bei einer früheren Mission ein Nachtlager suchten, trafen sie auf Tsukado. Dieser befand sich auf einem Rachefeldzug, nachdem ein Mitglied seines Clans von Kageki getötet wurde. Naruto erklärt sich bereit, Tsukado zu unterrichten. Nach dem Training stellte sich Tsukado im Kampf gegen Kageki. Wie sich herausstellte, verbarg sich hinter der Identität des Kageki, sein Bruder Katazu.
182
Alte Feinde, neue Freunde
Die Dörfer Sunagakure und Konohagakure schlossen vor langer Zeit ein Friedensabkommen ab. Als es an der gemeinsamen Grenze zu Unruhen kam, schickten beide Dörfer Ninja los, um nach dem Rechten zu sehen. Die Abgesandten aus Sunagakure, vertrauten ihrem Teammitglied Gaara nicht. Deswegen schickten sie zusätzlich Ninja hinterher, um Gaara bei der erstbesten Möglichkeit gefangen zu nehmen.
183
Ein Nieser mit Folgen
Nachdem Naruto auffällig geniest hat, erinnert sich Sakura an eine vergangene Epidemie zurück. In jenen Tagen kam der Verdacht auf, dass das Chakra-Virus im Dorf Einzug gefunden hätte. Durch diesen Virus, können Shinobi nicht mehr ihr Jutsu anwenden und somit auch ihre Kräfte im Kampf nicht mehr einsetzen. Auch Tsunade glaubt an einen Ausbruch der Krankheit und lässt das Dorf evakuieren …
184
Der geniale Erfinder
Neji und Tenten sind auf dem Weg zu einer Waffenschmiede außerhalb des Dorfes. Vor zwei Jahren war Tenten schon einmal bei Lou, dem Waffenschmied. Damals war sie zunächst sehr enttäuscht, denn sämtliche Waffen, waren nicht zu gebrauchen. Kurz darauf waren Lou und sein Assistent Shoseki nicht mehr anzutreffen. Tentens Team entdeckte eine Geheimkammer mit den ultimativen Waffen.
185
Eine tierische Mission
Kondoru, ein sprechender Strauß aus Konohagakure, erzählt seinen Kindern vom ersten Aufeinandertreffen mit Naruto. Kondoru war einst ein Haustier, wollte aber ein Ninja-Strauß werden. Er brachte sich selbst Nin-Jutsu bei und begab sich daraufhin in das Trainingsgelände „Null". Kotetsu, Lee, Naruto und Shino erhielten von Tsunade den Auftrag, den entlaufenen Strauß wieder einzufangen.
186
Eine blumige Mission
Während der Chūnin-Auswahlprüfung wurde Lee schwer verletzt. Damals konnte Tsunade ihm durch eine Operation das Leben retten. Jetzt kann sich Lee revanchieren, indem er Tsunade, welche immer noch im Koma liegt, eine seltene Medizin bringt. Die Medizin wird aus der Jofuku-Blume hergestellt. Diese kann nur am Fuße des Jofuku-Berges gepflückt werden.
187
Gen-Jutsu für Anfänger (1)
Als Naruto mit Jiraiya auf Trainingsreise war, wollte ihm Jiraiya beibringen, wie man ein Gen-Jutsu erkennt und dieses auflösen kann. Jiraiya möchte, dass sein Schüler diese Technik erlernt, denn sollte Naruto Sasuke, welcher ein Meister im Erstellen von Gen-Jutsu ist, zurückbringen wollen, muss Naruto diese Technik beherrschen.
188
Gen-Jutsu für Anfänger (2)
Jiraiya und Naruto kamen vor langer Zeit zu Trainingszwecken in ein Dorf. Jedoch zwangen die Dorfbewohner sie zur Umkehr. Um herauszufinden, was in diesem Dorf vor sich geht, gab sich Naruto als ein Bewohner aus, welcher Jiraiya gefangen genommen hat. Sie brachten in Erfahrung, dass Kandachi die Herrschaft übernommen hatte. Es dauerte nicht lange und sie mussten sich einem Kampf stellen.
189
Mission auf vier Pfoten
Als Sasuke noch klein war, dachte sich sein Bruder Itachi ein Spiel für ihn aus. Hierfür musste Sasuke Katzen einfangen und von diesen Pfotenabdrücke nehmen. So kamen mit der Zeit viele Abdrücke zusammen, welche die Katzenoma Nekobaa in einer Pfoten-Enzyklopädie sammelte. Um diese zu vervollständigen, schickte sie Sakura, Sasuke und Naruto los, einen Abdruck des Katzenbosses zu besorgen.
190
Der ewige Ge-Nin
Naruto wurde vom Hokage beauftragt, gemeinsam mit dem Teamführer Hayame und Tekune die Grenze des Reiches vor Eindringlingen zu schützen. Ein weiteres Teammitglied war der alte Kosuke, welcher bereits seit 50 Jahren Genin war. Besonders Hayame schätzte ihn Wert, denn er erhoffte sich, aus der Erfahrung des alten Ninja, zu lernen und Vorteile daraus ziehen zu können.
191
Kakashis Liebeslied
Nach einer Mission wurden die jungen Ninja von Team 7 Zeuge, wie Mitglieder der ANBU eine Gefangene nach Konohagakure brachten. Diese war eine Spionin, die Informationen über Konohagakure und das Reich des Feuers sammeln sollte. Aufgrund einer Amnesie der Frau wurde der Dritte Hokage zu Rate gezogen. Dieser konnte in die Gedanken der Frau eindringen und sah eine Erinnerung an den jungen Kakashi.
192
Nejis Abenteuer
Konohamaru, Moegi und Udon wollen einen Artikel für ihre Schülerzeitung verfassen. Thema sollen die Helden von Konoha sein, speziell ihr Lieblingsheld Naruto. Neji, welcher zahlreiche Missionen mit Naruto absolvierte, soll dabei, ihre Hauptinformationsquelle sein. Neji erzählt über ein Ereignis während der Chūnin-Auswahlprüfung. Damals wurde Hinata von zwei konkurrierenden Ninja entführt.
193
Der versiegelte Geist
In dem zerstörten Konohagakure wurden zahlreiche Fotos gefunden. Shikamaru und Shiho sortieren sie und versuchen im Anschluss die Besitzer ausfindig zu machen. Dabei fällt Naruto ein Foto einer Tulpe in die Hände, welches ihn an ein Ereignis erinnert. Vor langer Zeit fiel er in eine Felsspalte. Während des Falls riss er ein Siegel ab, wodurch ein eingeschlossener Geist freigelassen wurde.
194
Eine innige Verbindung
Kakashi und seine Schützlinge wurden vor einigen Jahren beauftragt, den von Dieben gestohlenen Schatz der Schwester des Feudalherren zurückzuholen. Schon kurz nach Beginn der Mission, ging so Einiges schief. Den Dieben gelang es zunächst Sakura gefangen zu nehmen und zwischen Sasuke und Naruto buchstäblich eine unzertrennliche Verbindung zu erschaffen.
195
Shikamaru, der große Taktiker
Viele Jahre lang wurden die Ernteerträge eines Dorfes von Banditen gestohlen. Die Teams von Kakashi und Asuma wurden beauftragt, den Banditen das Handwerk zu legen. Das Versteck der Banditen war eine natürliche Festung, welche sich tief ins Innnere eines Berges verzweigte. Die Teamführer sahen in Shikamaru großes taktisches Potential schlummern.
196
Eine hartnäckige Verehrerin
Eines Tages kam ein Mädchen zu Tsunade und bat um Geleitschutz in das Dorf Shizume. Dort sollte das Mädchen einen Auftrag erfüllen. Da sie ein Auge auf Sasuke geworfen hatte, wollte sie am liebsten, dass er ihr Beschützer ist. Allerdings befand sich Sasuke auf einer anderen Mission und so wurden Sakura und Naruto eingeteilt. Allerdings weigerte sich das Mädchen mit den zwei Ninja zu gehen.
10. Das Treffen der fünf Kage (50 Episoden)
Bei einer Konferenz der fünf Kage, an der auch der neue Hokage Danzo Shimura teilnimmt, erklärt Madara sein Vorhaben: Er will das Mondauge erschaffen, das die Menschheit fortan in einem Gen-Jutsu gefangen hält, um so Frieden auf der Welt zu schaffen. Dieser irrwitzige Plan wird natürlich nicht gutgeheißen und so erklärt Madara den fünf Ländern den Krieg.
01
Der neue Hokage
Kaum an der Macht, beginnt der neue Hokage Danzo damit, seine Intrigen zu spinnen. Zuerst beauftragt er Sai, der immer noch zum engsten Kern aus Danzos Vertrauten gehört, Naruto zu beschatten. Dann erklärt er Sasuke auf Drängen des Raikages aus Kumo-Gakure zum „abtrünnigen Ninja“. Samui, Omoi und Karui – das Team aus Kumo-Gakure – lässt nun nichts unversucht, um in Konoha Informationen über Sasuke zu bekommen. Bis sie plötzlich auf Naruto, Sakura und Sai treffen, die alles andere als begeistert sind, dass ihr Freund nun von allen gejagt werden wird …
02
Aus Freundschaft
Karui will Naruto zwingen, ihr Informationen über Sasuke zu geben, doch er weigert sich und darum versucht sie es auf die harte Tour. Doch schnell muss sie einsehen, dass nichts und niemand Naruto dazu bewegen kann, Sasuke zu verraten. Etwas später beschließt Naruto, den Raikage von Kumo-Gakure aufzusuchen und ihn zu bitten, Sasuke zu verzeihen, was auch immer dieser getan hat. Er kann eigentlich nach wie vor nicht glauben, dass Sasuke Killerbeat entführt und ihn bei Akatsuki abgeliefert haben soll. Doch der Raikage ist bereits auf dem Weg zur Konferenz der fünf Kage …
03
Aufbruch zum Treffen der fünf Kage
Die verschiedenen Kage machen sich auf den Weg zur Konferenz in das Eisen-Reich, in dem es sehr sehr kalt ist. Jeder von ihnen hat so sein Päckchen zu tragen: Der Tsuchikage ist steinalt und entsprechend starrsinnig. Die Mikage ist jung und schön, benimmt sich aber seltsam, weil sie banale Dinge gern mal anders interpretiert. Der Raikage, der aussieht wie ein Bodybuilder, ist sehr aufbrausend. Auch Gaara reist an und natürlich Danzo als Hokage. Doch es droht Gefahr, denn auch Sasuke ist mit seinem Team „Taka“ unterwegs zur Konferenz, weil er den Hokage von Konoha für vergangene Dinge zur Rechenschaft ziehen will …
04
Eine Allianz gegen Akatsuki
Die große Konferenz der fünf Kages hat begonnen. Punkt 1 der Tagesordnung ist die Verständigung untereinander, aber vor allem der Kampf gegen Akatsuki. Da gibt es schon die ersten Probleme, als erwähnt wird, dass in der letzten Generation einige Kage sogar mit den Akatsuki-Leuten zusammengearbeitet haben. Und das soll in Zukunft verhindert werden. Letztlich beschließt man eine weltweite Allianz der fünf versteckten Dörfer. Der Vorschlag an sich findet eine deutliche Zustimmung, aber wer soll diese Allianz führen?
05
Ein bedeutendes Versprechen
Naruto ist auf dem Weg zum Raikage, um ihn zu bitten, Sasuke zu verzeihen und ihn nicht mehr zu verfolgen. Währenddessen machen sich im Dorf Sai und die Anderen Gedanken darüber, dass sie sich viel zu sehr auf Naruto verlassen und endlich selbst in Aktion treten sollten, um etwas gegen Akatsuki zu unternehmen. Besonders Sakura hat ein schlechtes Gewissen, weil Sai ihr inzwischen verraten hat, dass Naruto in sie verknallt ist und sie nie etwas gemerkt hat. Unterdessen beginnt die Konferenz der fünf Kage und Mifune versucht als Vorsitzender herauszufinden, wem er den Oberbefehl über die Streitkräfte geben soll. Da taucht plötzlich Zetsu bei der Konferenz auf und verkündet, dass es Sasuke gelungen ist, sich an den geheimen Versammlungsort zu schleichen …
06
Verhandlungspause wider Willen
Naruto ist in Gedanken über Sasuke versunken, als plötzlich Madara, der Anführer von Akatsuki, vor ihm steht! Als Kakashi und Yamato hinzueilen zeigt sich schnell, dass alle Angriffe nutzlos sind, doch Madara scheint nur gekommen zu sein, um zu reden … Unterdessen dauert die Konferenz der fünf Kage an, doch die Dorfführer sind in ihren Beschlüssen nicht sehr erfolgreich, da sie sich alle untereinander misstrauen. Danzo setzt alles daran, Oberbefehlshaber der Streitkräfte werden, doch die Anderen sind strikt dagegen. Zur gleichen Zeit treiben sich Sasuke, Karin, Jugo und Suigetsu im Verhandlungsgebäude herum und eine Wach-Truppe versucht, sie zu finden. Da es ihnen nicht gelingt, macht sich der Raikage selbst auf die Suche nach den Eindringlingen. Schnell stellt er Team Taka und zwischen dem Raikage und Jugo entbrennt ein erbitterter Kampf …
07
Sasukes dunkler Pfad
Sasuke, Jugo und Suigetsu sind nach wie vor in den Kampf mit dem Raikage und seinen Mitstreitern verwickelt. Währenddessen hat Madara Kakashi und Naruto die Geschichte von Itachi erzählt und somit erklärt, warum Sasuke von Rachegefühlen beherrscht ist und Narutos Chancen, ihn als Freund nach Konoha zurück zu bringen gleich Null sind. Naruto will das natürlich nicht wahrhaben. Daraufhin erzählt Madara eine mysteriöse Geschichte einer historischen Ninja-Fehde, wonach sich zwei uralte Familienzweige, die Uchihas und die Senjus, über Generationen hinweg erbitterte Kämpfe geliefert haben. Naruto ist angeblich ein Nachfahre des Senju-Zweiges und somit ist es ihm vorbestimmt, gegen Sasuke vom Uchiha-Clan zu kämpfen!
08
Die Kampfkunst der Kage
Killerbeat hat sich mit Hilfe des Achtschwänzigen, der in ihm eingeschlossen ist, aus der Gefangenschaft von Akatsuki befreit. Er will aber nicht mehr in sein Dorf zurückkehren, um frei von der Bevormundung seines Bruders, des Raikage, zu sein und schleicht sich heimlich davon. Sasuke und seine Leute, die bei der Konferenz der fünf Kage aufgetaucht sind, um sich Danzo zu schnappen, haben in der Zwischenzeit ihre liebe Mühe mit den Kage. Nachdem der Raikage Sasuke im Kampf einiges abverlangt hat, stellt sich ihm nun Mizukage entgegen und trennt ihn von den Anderen. Als dann auch noch der alte Tsuchikage, der sich eigentlich raushalten wollte, eingreift, wird es eng für Sasuke. Allein gegen vier der fünf Kage scheint er chancenlos zu sein …
09
Madaras dunkle Pläne
Sakura macht sich zusammen mit Sai, Kiba und Lee auf den Weg, um Naruto zu suchen. Unterdessen erklärt Madara den Kage seine Ziele, nämlich die Erschaffung des Mondauges. Er will eins seiner Augen auf den Mond projezieren und so die Menschheit in einem Gen-Jutsu gefangen halten, in dem es weder Missgunst noch Kriege gibt. Um das bewerkstelligen zu können, benötigt er allerdings die Hilfe der Kage, die ihm den Acht- und den Neunschwänzigen Bijuu-Geist bringen sollen. Er erzählt ihnen, dass die neun Bijuu-Geister eigentlich einer sind, nämlich der Jubi. Vor langer Zeit hat Rikudo Sennin ihn in neun Teile zerschlagen und Madara will sie nun wieder in sich vereinen, um zur Jinchu-Kraft des Jubi zu werden. Die Kage stimmen diesem verrückten Plan natürlich nicht zu und Madara erklärt ihnen daraufhin den Krieg.
10
Eine überraschende Liebeserklärung
Nachdem die Kage nun alle die dunklen Pläne von Madara kennen, wollen sie keine Zeit verlieren, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Einer gemeinsamen Armee wird rasch zugestimmt und der Raikage wird als Oberbefehlshaber bestimmt. Unterdessen erhält Naruto überraschenden Besuch von Sakura, die ihm ihre Liebe gesteht und ihn bittet, die Suche nach Sasuke einzustellen. Sie entbindet ihn von dem Versprechen, Sasuke nach Hause zurück zu bringen, doch Naruto reagiert sauer darauf. Erstens glaubt er ihr ihre Liebeserklärung nicht und zum Zweiten ist er nicht gewillt, die Suche nach Sasuke einzustellen.
11
Ein Haifisch in Aktion
Danzo ist immer noch mit seinem Gefolge Torune und Fû unterwegs und sie wissen, dass Ao aus Mizukages Team ihnen gefolgt ist. Er ist als Einziger in Kiri-Gakure im Besitz des Byakugan. Sie stellen ihm eine Falle und mit einem speziellen Jutsu wird ein Doppelgänger Aos erzeugt, aber trotzdem gelingt es ihnen nicht, an das Byakugan heranzukommen. Der Schwindel fliegt auf. Kisame wiederum trifft auf Killerbeat und hofft, dass sein Schwert „Haifischhaut“ eine Menge Chakra aus diesem heraussaugt. Das ist nicht so einfach, denn Killerbeat verwandelt sich in den Achtschwänzigen und versucht mit allen Mitteln, dem Angriff zu widerstehen.
12
Die Bedeutung von Freundschaft
Naruto ist verwirrt, denn Sakura verhält sich ihm gegenüber äußerst seltsam. Verheimlicht sie ihm etwas? Sai erklärt ihm, was los ist: In Konoha hat man den Entschluss gefasst, sich selbst auf die Jagd nach Sasuke zu machen. Das würde bedeuten, dass es Naruto eventuell nie gelingen wird, seinen Freund zu finden und zurückzuholen. Sai vermutet sogar schon, dass Sakura sich auf eigene Faust um Sasuke kümmern wollte, auch weil sie Naruto endlich von dieser Bürde befreien möchte. Danzo und seine Gefolgsleute stehen plötzlich Madara gegenüber. Es kommt ohne Umschweife zu einem Kampf, aber Madara fällt nicht auf die Tricks von Fu und Torune rein.
13
Danzos rechter Arm
Endlich erfährt Naruto Neuigkeiten über Sasuke, aber es sind keine guten Nachrichten, denn Sasuke soll das Dorf Kumo-Gakure überfallen und Danzo entführt haben. Naruto wird daraufhin ohnmächtig. Unterdessen versucht Sasuke aus Danzo herauszubekommen, ob es wahr ist, dass Itachi den Uchiha-Clan auf Befehl der Ältesten von Konoha angegriffen hat, aber Danzo gibt darauf nur widerwillig eine Antwort. Es kommt zum Kampf zwischen Sasuke und Danzo, dessen rechter Arm von oben bis unten mit Sharingan-Augen bestückt ist. Sasuke muss mit Susanoo und Amaterasu seine zwei stärksten Jutsus aufbieten, um Danzo ebenbürtig zu sein.
14
Das verbotene Gen-Jutsu
Mit der Erkenntnis, dass Itachi nur ein Gen-Jutsu von Sasuke ist, geht Danzo in die entscheidende Phase im Kampf gegen Sasuke. Der greift immer wieder mit Susanoo an, aber Danzo schafft es, jeden Versuch abzuwehren. Madara, der alles aufmerksam beobachtet, erkennt, dass das an dem Izanagi liegt, einem Jutsu, bei dem sich der Anwender selbst in ein Gen-Jutsu versetzt, und das beim Uchiha-Clan verboten war. Doch Danzo ist im Stande, das Izanagi zu benutzen. Obwohl Karin den Kampf die ganze Zeit beobachtet und Sasuke immer wieder wertvolle Erkenntnisse mitteilen kann, lässt sich Danzo einfach nicht kleinkriegen.
15
Sasuke gegen Danzo
Danzo und Sasuke stehen sich im Kampf gegenüber. Danzo rechnet sich gute Chancen aus, seinen Widersacher besiegen zu können, doch das ist ein Trugschluss. Sasuke hat ihn mit einem Gen-Jutsu belegt, das ihn das glauben lässt, einige der Sharingan-Augen auf seinem Arm seien noch geöffnet. In Wahrheit ist Danzo jedoch am Ende. Als letzten Ausweg schnappt er sich Karin, die Sasuke bei einem Angriff Danzos zur Hilfe geeilt war, um mit ihr Sasuke zur Aufgabe zu bewegen. Doch Sasuke hat einen anderen Plan.
16
Ein riskanter Alleingang
Sakura hatte Naruto erzählt, dass sie in ihn verliebt ist, doch nun stellt sich heraus, dass sie ihn damit nur davon abbringen wollte, weiterhin nach Sasuke zu suchen. Dieser Versuch ist gescheitert und so machen Sakura, Sai, Lee und Kiba sich auf eigene Faust auf die Suche nach Sasuke. Als Kiba eine Spur aufnimmt und feststellt, dass er nicht weit entfernt sein kann, wendet Sakura ein Jutsu an, dass die Anderen einschlafen lässt, so dass sie Sasuke allein treffen kann. Auf dem Weg zu Sasuke denkt sie zurück an die Zeit, als sie noch mit Sasuke, Naruto und Kakashi in einem Team war. Dann trifft sie ihren alten Teamkameraden endlich wieder und macht ihm ein überraschendes Angebot …
17
Verlorene Freundschaft
Naruto liegt nach seiner Bewusstlosigkeit im Bett und denkt über viele Begebenheiten mit Sasuke nach. Yamato passst auf ihn auf, während Kakashi sich auf die Suche nach Sasuke gemacht hat, doch Naruto will nicht einfach im Bett liegen und nichts tun. Darum erschafft er einen Schattendoppelgänger, um Yamato zu täuschen und macht sich selbst wieder auf die Suche. Er denkt die ganze Zeit darüber nach, welche Ratschläge er von wem in Bezug auf seine Suche nach dem Freund bekommen hat und was er dabei über Beziehungen und Freundschaften gelernt hat. Er glaubt jetzt, endlich begriffen zu haben, wie Sasuke sich fühlt und er brennt darauf zu ergründen, ob er die Freundschaft zwischen den beiden wieder entfachen kann.
18
Sakuras schwere Bürde
Sakura fängt Sasuke ab, um mit ihm zu reden, denn sie hat längst eingesehen, dass sie mit ihm hätte mitgehen sollen, als er das Dorf damals verließ. Sie möchte ihn auf seinem weiteren Weg begleiten, doch Sasuke lehnt ab. So kommt es zu einer Auseinandersetzung, die eskaliert, aber Kakashi taucht im letzten Moment auf und kann Schlimmeres verhindern. Sasuke versucht bei der Gelegenheit zu erklären, warum er so ist, wie er ist und dass er sich von allen nicht ernst genommen fühlt. Sein Wunsch nach Rache ist einfach zu stark, und treibt ihn immer weiter. Darum hat er auch kein Problem damit, gegen Kakashi zu kämpfen. Der Kampf hat gerade erst begonnen, als wie aus dem Nichts Naruto auftaucht …
19
Zwei Schicksale
Nachdem es Naruto gelungen ist, Sakura und Kakashi vor Schlimmerem zu bewahren, ist die Gefahr noch längst nicht vorbei. Kakashi versucht zuerst behutsam, dann aber immer entschlossener, Sasukes Wahn für immer ein Ende zu bereiten, aber es gelingt ihm kaum. Plötzlich stehen sich Naruto und Sasuke im Kampf gegenüber. Naruto nutzt eine kurze Pause, um noch einmal an Sasukes Verstand zu appellieren. Er hatte selbst eine schlimme Kindheit, da er den Fuchsgeist in sich trägt, daher kann er Sasuke aus tiefstem Herzen verstehen. Aber er, Naruto, habe damals den guten Weg gewählt und sich nie von negativen Gefühlen übermannen lassen. Dieser Weg müsse doch auch für Sasuke möglich sein …
20
Ein Shinobi höchsten Ranges
Naruto hat die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben, Sasuke wieder nach Konoha zurück zu bringen. Vor allem baut er auf einen Ausspruch, den Sasuke vor längerer Zeit getätigt hat, nämlich, dass ein erstklassiger Shinobi die Gedanken eines anderen lesen könne. Immer noch droht ein Kampf zwischen den beiden Streithähnen, und Naruto ist der Meinung, dass der wohlmöglich für beide böse enden könnte …
21
Der geheime Eindringling
Nachdem auf der Konferenz der Kage beschlossen wurde, dass die großen fünf Reiche sich gegen Akatsuki verbünden wollen, sind nun alle Teilnehmer wieder auf dem Rückweg in ihre Heimat. Der Raikage und sein Bruder Killerbeat haben dabei ein ganz besonderes Mitbringsel im Schlepptau: Das legendäre Schwert Sameheda, das sie dem Akatsuki-Mitglied Kisame zuvor im Kampf abgenommen haben. Dabei ahnt das Team jedoch nicht, dass es Kisame durch einen Trick gelang, sich im Inneren des Schwertes zu verstecken. Auf diese Art will er sich unbemerkt in das Reich des Blitzes einschleichen …
22
Die Mobilisierung der fünf großen Reiche
Nachdem die Konferenz der fünf Kage so jäh von Akatsuki gesprengt wurde, herrscht bei allen Beteiligten Ratlosigkeit, wie die Feinde in die ebenso streng geheimen, wie auch streng bewachten Räume des Konferenzortes eindringen konnten. Man ist sich einig, dass man es mit einem sehr mächtigen und gefährlichen Gegner zu tun hat, den man keinesfalls unterschätzen darf. Es scheint keinen Zweifel daran zu geben, dass der vierte große Ninjakrieg kurz bevor steht. Also leiten alle fünf Reiche die Kriegsvorbereitungen ein …
23
Kakashi Hatake - Der neue Hokage
In Konohagakure liefert Kakashi gerade Karin bei Ibiki Morino zum Verhör ab. Derweil erzählt Naruto den anderen Chunin, was mit Sasuke vorgefallen ist und, dass er sich selbst um Sasuke kümmern werde. Zur selben Zeit erfahren Koharu Utatane und Homura Mitokado von Kakashi, dass Danzou Shimura tot sei und er nun der neue Hokage wird. Koharu meint, dass es damals keine Probleme in Konoha gab, als Hiruzen Sarutobi es im Vordergrund und Danzou im Hintergrund regierten. Sie wollte andeuten, dass Kakashi nicht alles allein machen muss und sich einen Verbündeten suchen soll. Kurz darauf trifft er auf Maito Gai, der ihn prompt auf ein Wettrennen herausfordert. Vom Eingangstor bis zum Hokage-Berg soll das Wettrennen gehen, bei dem außer, dass sich die beiden mit allerlei Küchengeräten bewerfen, nichts interessantes passiert. Nachdem Kakashi das Rennen gewonnen hat gratuliert Gai Kakashi, dass er jetzt der neue Hokage wird und trauert ein wenig darüber, dass sie nie mehr einen Wettkampf austragen können. Kakashi aber sagt, sie würden immer "ewige Rivalen" bleiben. Danach befinden sie sich bei einer Versammlung des Daimyou des Feuer-Reiches, bei der Kakashi zum neuen Hokage ernannt werden soll. Gerade als der Daimyou Kakashi zum neuen Hokage ernennen will, stürmt Gai in die Versammlung und berichtet, dass Tsunade wieder aufgewacht ist.
24
Die Prophezeiung des alten Kröteneremiten
Oogamasennin will, dass Naruto zum Myouboku-Berg kommt, um zu entscheiden, ob Naruto den Schlüssel zum Siegel des Kyuubi bekommen soll. Zur selben Zeit freuen sich die Konoha-Einwohner, dass Tsunade aus dem Koma aufgewacht und wieder Hokage ist. Diese isst im Moment so viel, um ihr Chakra wieder zu stabilisieren, dass sie bereits einen ganzen Laden aufgefuttert hat. Aufgrund des anstehenden Krieges und der Shinobi-Allianz beruft sie eine Kriegskonferenz zusammen, bei der auch Shikamaru teilnimmt. Im Versteck von Tobi hat dieser soeben Sasuke Itachis Augen implantiert, damit er ihm Krieg seine volle Stärke demonstrieren kann. Währenddessen verfolgen Konohamaru, Udon und Moegi Naruto, der sagte, er würde die Liebe seines Lebens treffen. Und als Reporter der Akademie-Zeitung setzen die drei alles daran um zu erfahren, wer oder was Narutos "Date" sein könnte. Konohamaru verwandelt sich mit dem Henge no Jutsu in eine hübsche Frau, als Naruto dies aber durchschaute setzt er sein Kage Bunshin no Jutsu, um zu fliehen, ein. Aber Konohamaru setzt sofort das Haaremu no Jutsu ein, um ihn zu verfolgen, verliert Naruto aber schließlich aus den Augen. Der ist inzwischen bei Ichiraku-Nudelshop angekommen und bekommt von Teuchi eine Schüssel Ramen umsonst, aber als er anfangen will zu essen, wird er von Fukasaku zum Myouboku-Berg beschworen. Dort erfährt er von Oogamasennin, der eine Vision von Naruto hatte, dass er einen Oktopus suchen muss und, dass er den Schlüssel zum Hakke no Fuuin Shiki erhalten soll.
25
Kontrolle über den Fuchsgeist
In einem geheimen Tunnel werden drei Shinobi aus Takigakure von Kabuto Yakushi getötet, der nun fast die gesamte Kraft von Orochimaru zu kontrollieren gelernt hat. Zur selben Zeit auf Myouboku-Berg beraten Gerotora, Fukasaku und Naruto, ob Naruto den Schlüssel zum Siegel des Kyuubi erhält oder nicht. Naruto erinnert sich an ein Gespräch mit Jiraiya, der ihm sagte, nur er könne den Yondaime Hokage übertreffen. Naruto weiß aber, was passiert, wenn er das Chakra des Kyuubi versucht zu kontrollieren. Er will niemanden verletzen, der ihm nahesteht, wie Jiraiya bei seiner Trainingsreise oder Sakura beim Kampf gegen Orochimaru. Am schlimmsten war es aber beim Kampf gegen Pain, als er glaubte, dass Hinata tot sei, übernahm das Kyuubi Naruto beinahe komplett, wenn der Yondaime Hokage nicht aufgetaucht wäre und den Neunschwänzigen nicht aufgehalten hätte. Er weiß aber, ohne die Kraft des Kyuubi kann er Sasuke niemals zurückholen. Also bestätigt Naruto das Siegel und Gerotora springt in Narutos Mund, um sich in ihm zu verstecken. Zur selben Zeit trifft Kabuto auf Tobi, der ihn sofort angreift. Kabuto sagt, er wolle nicht kämpfen, sondern sich mit ihm verbünden und setzt das Kuchiyose: Edo Tensei ein, um Itachi Uchiha, Sasori, Deidara, Kakuzu und Nagato wiederzubeleben. Tobi lehnt jedoch ab, worauf Kabuto einen weiteren Sarg beschwört, dessen Inhalt Tobi einschüchtert und bewirkt, dass dieser sich mit Kabuto verbündet. Derweil findet Anko Mitarashis Team, das Kabutos Spur gefolgt hat, heraus, dass Kabuto sich mit Tobi in einem Versteck trifft.
197
Der neue Hokage
Kurz nach der Ernennung zum Rokudaime Hokage, erklärt Danzō Shimura Sasuke zu einem Nukenin. Naruto und Sakura wollen von Sai Informationen über den neuen Hokage erhalten. Jedoch aktiviert dieser das Anbu-Ne-Juin-Jutsu und kann somit nicht mehr über Danzō reden. Das Gespräch wird von Karui und Omoi belauscht. Die Ninja aus Kumogakure wollen daraufhin wissen, wo sich Sasuke aufhält.
198
Aus Freundschaft
Omoi und Karui erfahren von Naruto, dass ihr Meister Killer B wahrscheinlich noch am Leben ist. Daraufhin beschließen die Zwei, ihren Meister zu suchen. Doch zunächst fordert Karui sämtliche Informationen über den abtrünnigen Sasuke ein. Jedoch möchte Naruto seinen Freund nicht verraten. Derweil trifft Team Taka auf Tobi und Zetsu.
199
Aufbruch zum Treffen der fünf Kage
Das Gokage Kaidan, die Konferenz der fünf amtierenden Kage, findet im Eisen-Reich statt. Hierfür machen sich die Kage der unterschiedlichen Dörfer auf dem Weg, wobei jeder seine speziellen Charakterzüge aufweist. Neben dem Tsuchikage, der alt und gebrechlich ist und der Mikage, welche aufgrund ihres Alters gewisse Interpretationsschwierigkeiten hat, ist der muskelbepackte Raikage unterwegs.
200
Eine Allianz gegen Akatsuki
Nachdem die fünf amtierenden Kage rechtzeitig im Eisen-Reich angekommen sind, beginnt das Gokage Kaidan. Gastgeber und Vorsitzender der Konferenz ist der Taishō des Tetsu no Kuni und Hauptmann der Samurai, Mifune. Schon der erste Tagesordnungspunkt lässt eine hitzige Diskussion zwischen den Anwesenden entbrennen. Schließlich beschließen die Kage eine Allianz gegen die Akatsuki zu formen.
201
Ein bedeutendes Versprechen
Naruto sucht den Raikage auf. Der Shinobi möchte den Yondaime Hokage überreden, die Verfolgung von Sasuke aufzugeben und ihm zu verzeihen. Sakura erfährt unterdessen von Narutos Gefühlen und die restlichen Shinobi beschließen, im Kampf gegen die Akatsuki in Aktion zu treten. Währenddessen versucht Mifune einen Anführer für die neu gebildete Allianz gegen die Akatsuki zu finden.
202
Verhandlungspause wider Willen
Ununterbrochen muss Naruto an Sasuke denken, bis zu dem Moment als er von Tobi aus seinen Gedanken herausgerissen wird. Kakashi und Yamato eilen zu Narutos Hilfe herbei und greifen sofort den Anführer der Akatsuki an. Doch dieser möchte nicht kämpfen sondern lediglich mit Naruto reden. In der Zwischenzeit schleicht Team Taka im Gebäude herum und trifft schließlich auf den Raikage.
203
Sasukes dunkler Pfad
Team Taka kämpft weiterhin gegen den Raikage und seine Mitstreiter. In der Zwischenzeit hört Naruto von Tobi die Geschichte über Sasukes Bruder. Naruto erkennt, warum Sasuke von Rachegefühlen durchtrieben ist und die Chancen, Sasuke wieder nach Konohagakure zurückholen, gleich Null sind. Zudem erzählt Tobi die uralte Legende zweier verfeindeter Familien, den Uchihas und den Senjus.
204
Die Kampfkunst der Kage
Killer B wurde von den Akatsuki gefangen genommen. Mit der Hilfe seines Bijῡs ist er in Lage sich zu befreien. Er denkt allerdings nicht daran, in sein Dorf zurückzukehren. Denn dort wäre er nur der Bevormundung seines Bruders, des Raikages ausgesetzt. Unterdessen muss sich Sasuke, nach dem Kampf gegen den Raikage, einem weiteren Kampf gegen einen Kage stellen.
205
Madaras dunkle Pläne
Während Sai, Kiba, Lee und Sakura auf der Suche nach Naruto sind, erklärt Madara dem Kage, dass er das Mondauge erschaffen will. Madara will Missgunst und Kriege verhindern, indem er eins seiner Augen auf den Mond projiziert und dadurch die Menschheit in einem Gen-Jutsu gefangen gehalten wird. Zudem erzählt Madara die Geschichte des Jubi.
206
Eine überraschende Liebeserklärung
Madara hat den Kage seinen Plan erzählt. Die Kage wollen keine Zeit verlieren und beginnen sofort, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Zunächst werden die Soldaten der Reiche zu einer Armee zusammengeschlossen. Oberbefehlshaber dieser Allianz ist der Raikage. In der Zwischenzeit findet Sakura ihren Teamkollegen Naruto.
207
Ein Haifisch in Aktion
Danzō, Torune und Fū werden von Ao verfolgt. Um an Aos Byakugan heranzukommen, stellt ihm Fū eine Falle. Aos Seele wird in einer Puppe versiegelt und Fū übernimmt dessen realen Körper. In der Zwischenzeit trifft Killer B auf das Akatsuki-Mitglied, Kisame. Schnell entbrennt ein Kampf zwischen den Beiden.
208
Die Bedeutung von Freundschaft
Naruto kann durch die Aussage von Sai endlich Sakuras Verhalten verstehen. Sakura liebt Sasuke und möchte nicht, dass Sasuke weiterhin dem dunklen Pfad folgt. Weiterhin beschließen die Shinobi aus Konohagakure, ebenfalls Sasuke zu suchen und Danzō, Torune sowie Fū treffen auf Tobi. Torune und Fū stellen sich einem Kampf gegen Tobi.
209
Danzos rechter Arm
Nachdem Danzō gegenüber Sasuke seinen rechten Arm enthüllt hat, kommt es zu einem Kampf zwischen den Beiden. Sasuke möchte von Danzō erfahren, ob die Geschichte seines Bruders der Wahrheit entspricht. Dieser gibt aber nur widerwillig eine Antwort. Naruto, Sakura und Sai erfahren derweil, dass Sasuke Kumogakure überfallen und Danzō entführt haben soll.
210
Das verbotene Gen-Jutsu
Der Kampf zwischen Sasuke und Danzō geht weiter. Obwohl Sasuke seine stärksten Jutsu einsetzt, ist er nicht in der Lage Danzō zu besiegen. Madara beobachtet das Kampfgeschehen und kann den Grund für Danzōs Stärke herausfinden. Dieser setzt das Izanagi ein. Ein Jutsu, bei dem der Anwender selbst in ein Gen-Jutsu versetzt wird.
211
Sasuke gegen Danzo
Sasuke und Danzō stehen sich weiterhin auf dem Schlachtfeld gegenüber. Kurz vor einem vermeintlichen Sieg muss Danzō erkennen, dass er auf ein Gen-Jutsu von seinem Widersacher reingefallen ist. Er schnappt sich Sasukes Teamkollegin Karin und nimmt sie als Schutzschild her. Trotzdem greift Sasuke Danzō an und durchbohrt Danzōs sowie Karins Herz.
212
Ein riskanter Alleingang
Wie sich herausstellt, ist Sakuras Liebesgeständnis gegenüber Naruto nur ein Vorwand, damit Naruto nicht weiterhin nach Sasuke sucht. Gemeinsam mit Sai, Kiba, Akamaru und Lee macht sich Sakura auf den Weg, Sasuke zu suchen. Kurz bevor sie zu dem abtrünnigen Ninja stoßen, setzt Sakura ihre Begleiter mit Schlafgas außer Gefecht.
213
Verlorene Freundschaft
Nach seinem Ohnmachtsanfall wacht Naruto in einer Herberge auf. An seiner Seite sitzt Yamato, der auf Naruto aufpassen soll. Jedoch kann Naruto Yamato mit einem Schattendoppelgänger täuschen und macht sich daraufhin wieder auf die Suche nach Sasuke. Seine Gedanken drehen sich die ganze Zeit um die Ratschläge, welche er in Bezug auf die Suche nach Sasuke von seinen Freunden erhalten hat.
214
Sakuras schwere Bürde
Nachdem Sakura endlich Sasuke gefunden hat, gesteht sie sich ein, dass sie damals mit Sasuke gemeinsam das Dorf hätte verlassen sollen. Weiterhin erklärt sie sich bereit, Sasuke zu begleiten. Dieser würde das Mädchen allerdings nur mitnehmen, wenn sie Karin tötet. Als Sakura sich umdreht, greift Sasuke sie mit Chidori an.
215
Zwei Schicksale
Erneut versucht Sasuke seine ehemalige Teamkollegin Sakura anzugreifen. Naruto kann Sakura vor Schlimmerem bewahren und schildert Sasuke die Wahrheit über seinen Bruder Itachi. Im Anschluss offenbart Sasuke seine Pläne in Bezug auf die Zerstörung Konohas. Kakashi sieht es als seine Pflicht als Teamleiter an, gegen seinen ehemaligen Schüler anzutreten.
216
Ein Shinobi höchsten Ranges
Naruto hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Immer noch möchte er seinen Freund überreden, nach Konoha zurückzukehren und somit vom dunklen Pfad abzuweichen. Zetsu berichtet Madara über die Schwierigkeiten, in welchen sich Sasuke befindet. Madara kann infolgedessen Sasuke in sein Versteck bringen.
217
Der geheime Eindringling
Dem Raikage und seinem Bruder Killer B ist nicht bewusst, dass sie ein ganz besonderes Mitbringsel im Schlepptau haben. Den Brüdern war es möglich, das legendäre Schwert Sameheda an sich zu reißen. Jedoch konnte sich Kisame im Inneren des Schwertes verstecken und somit unbemerkt in das Reich des Blitzes gelangen.
218
Die Mobilisierung der fünf großen Reiche
Die Daimyō der fünf großen, versteckten Dörfer stimmen der Bildung einer Shinobi-Allianz gegen die Akatsuki zu. Als die Kage nach dem Gokage Kaidan in ihrem Heimatdorf zurückgelangt sind, erfahren sie neben der Zustimmung der Daimyō, auch vom Danzōs Tod. Die Anführer sind sich bewusst, dass ein erneuter Weltkrieg, nicht mehr zu verhindern ist und treffen deswegen erste Vorkehrungen.
219
Kakashi Hatake, der neue Hokage
Ein neuer Hokage wird ernannt. Nachfolger, des verstorbenen Danzō soll Kakashi werden. Bevor er dieses ehrenwerte Amt antritt, stellt er sich noch einem ganz besonderen Wettbewerb mit seinem alten Freund und Rivalen Maito Guy. Kurze Zeit darauf beginnt ein Wettrennen vom Eingangstor des Dorfes bis hin zum Hokage-Berg. Im Anschluss beginnt die offizielle Zeremonie zur Ernennung des Hokage.
220
Die Prophezeiung des alten Kröteneremiten
Als erste Amtshandlung nach ihrer Krankheit beruft Tsunade eine Kriegskonferenz zusammen, bei der unter anderem auch Shikamaru teilnehmen soll. Naruto möchte nach der Anstrengung der letzten Wochen in Ruhe in seinem Lieblingsrestaurant eine Nudelsuppe essen. Noch bevor er den ersten Bissen zu sich nehmen kann, wird er von Fukasaku zum Myouboku-Berg beschworen.
221
Kontrolle über den Fuchsgeist
Naruto steht ebenfalls im Zwiespalt gegenüber dem Schlüssel für das Siegel des Neunschwänzigen. Einerseits möchte er dieses erhalten, um beim erneuten Aufeinandertreffen mit Sasuke vorbereitet zu sein. Andererseits hat er vor der Kraft des Neunschwänzigen große Angst, da er schon Freunde mit dieser Kraft verletzt hat.
11. Paradiesisches Bordleben (45 Episoden)
Zum Schutze der Biju-Geister wurde beschlossen, die letzten beiden Jinchuriki Naruto und Killer B auf die geheime Insel Shimagame zu schicken, wo sie sicher vor den Angriffen Akatsukis sind. Naruto wird deshalb zusammen mit Yamato, Guy und Aoba auf eine geheime Mission der Klasse S geschickt, um zu verhindern, dass Naruto am vierten Ninjaweltkrieg teilnimmt.
01
Zum Schutz der Bijuu-Geister
Unter den Kage kommt es zum Streit, ob die Macht des Achtschwänzigen und des Neunschwänzigen für den bevorstehenden Krieg genutzt werden soll.
02
Der Junge Mann und das Meer
Naruto begibt sich zusammen mit Yamato und Guy nach Kumo-Gakure, um von dort aus auf eine abgelegene Insel zu gelangen. Hier soll er mit Hilfe von Killerbeat versuchen, den Neunschwänzigen unter Kontrolle zu bekommen. Doch im Hafen weigert sich plötzlich die Mannschaft des gemieteten Schiffes, auch nur einen Fuß aufs Wasser zu setzen. Denn im offenen Meer soll ein riesiges Seeungeheuer lauern …
03
Die Insel der heilenden Kräuter
Mit vollem Segel nehmen Naruto und seine Freunde Kurs auf die abgelegene Insel, auf der Naruto lernen soll, den neunschwänzigen Fuchsgeist in sich zu kontrollieren. Doch da fast die gesamte Mannschaft an der Seekrankheit leidet, beschließt das Team einen Zwischenstopp auf einer kleinen Insel. Durch einen riesigen Zufall trifft der Trupp dort auf Sakura, die mit Ino und Choji beauftragt wurde, seltene Heilkräuter zu finden. Doch die Einheimischen der Insel rücken ihre wertvollen Pflanzen nicht so leicht heraus heraus …
04
Zum Schutz der Bijuu-Geister
In Konohagakure berät der Dorfrat über den Krieg und dass Akatsuki bereits sieben der neun Bijuu gefangen hat. Währenddessen sitzt Killer B in Kumogakure bei einer Besprechung, bei der er wie immer nicht zuhört. Wer aber zuhört ist Kisame Hoshigaki, der sich in Samehada versteckt hat. Sakura erfährt derweil von Tsunade, dass der 4. Shinobi-Weltkrieg bald gegen Akatsuki beginnen wird. Sie weiß, sie muss jetzt auch gegen Sasuke kämpfen. Tsunade erhält gerade die Informationen, dass Naruto verschwunden ist und lässt sofort nach ihm suchen. Plötzlich taucht Naruto wieder in Ichiraku-Nudelshop auf, wo ihn zwei Konoha-Shinobi um ein Autogramm bitten. Naruto freut sich und erhält von Teuchi noch mehr Ramen umsonst, aber er kann es nicht essen, weil Sakura ihn findet und ihn zu Tsunade bringt. Dort erklärt er Tsunade, er müsse einen Oktopus finden, damit er dann gegen Sasuke kämpfen kann. In Kumogakure schnappt Bee sich Omoi und Karui, damit sie für ihn Konzertkarten verkaufen. In diesem Augenblick beraten die fünf Kage und Mifune, die allesamt froh sind, dass Tsunade wieder im Amt ist, wo man die Jinchuuriki verstecken soll. Tsunade rastet aus und sagt, man brauche Naruto und Bee auf dem Schlachtfeld. Gaara kann aber Tsunade umstimmen und die Gespräche weiter führen lassen. Nach der Besprechung bittet Tsunade Raikage A darum, dass Bee Naruto helfen soll, die Kontrolle über Kyuubi zu erlernen. A sagt Tsunade, dass er auf der Insel alles vorbereitet habe.
05
Der junge Mann und das Meer
Naruto, Yamato, Maito Gai und Aoba machen sich zu ihrer geheimen Mission auf. Am Hafen des Feuer-Reiches erfahren sie, dass ein riesiger Schwertfisch, im Meer sein Unwesen treibt. Daraufhin beschliessen Gai und Aoba das Monster zu suchen. Als sie es finden kommt es aber zu einem Kampf, bei dem der Fischer Yuusuke auftaucht und das Monster angreift, weil er es fangen will, um seinen Vater zu rächen. Trotz Unterstützung von Naruto und Yamato müssen sich alle zurückziehen. Später entschließt sich das Team, Yuusuke zu helfen. Und tatsächlich, dank der Hilfe der Konoha-Nin kann Yuusuke das Monster einfangen. Es handelt sich bei dem Monster um eine Beschwörung aus dem 3. Shinobi-Weltkrieg. Daraufhin entdeckt Naruto ein Fuuma-Shuriken, welches dem Fisch in der Stirn steckt und zieht es heraus. Kurz darauf verschwindet der Fisch und Naruto und Co. ziehen weiter.
06
Die Insel der heilenden Kräuter
Auf der Schifffahrt auf Narutos S-Rang-Mission gibt es Probleme: Maito Gai ist Seekrank und nicht nur ihm geht es schlecht, auch Yamato und Aoba Yamashiro fühlen sich nicht sehr gut. So beschließt das Team auf Benisu-tou halt zu machen bis Gai sich wieder erhohlt hat. Auf der Insel triff Naruto ein Konoha-Team bestehend aus Sakura Haruno, Ino Yamanaka und Choji Akimichi, die von Tsunade beautragt worden sind, Heilkräuter zu sammeln, damit Konoha genügend Vorräte hat um im 4. Shinobi-Weltkrieg ausreichend Medizin herzustellen. Naruto hilft dem Team beim Sammeln, hat aber so einige Schwierigkeiten, da er sich mit Heilkräutern nicht wirklich auskennt. Überhaupt hat das Team kein Glück im Kräutersammeln, da wie sie feststellen mussten, alles schon von drei Shinobi aus Benisu geerntet wurde. Es beginnt ein Wettkampf um die letzten Heilzutaten auf der Insel, bei dem das Konoha-Team jedoch jedesmal leer ausgeht. Bei der Beschaffung eines Heilschlamms jedoch werden die drei Benisu-Shinobi von einem Riesenwaran angegriffen, Naruto kann sie Retten indem er mit einem Riesen-Rasengan den Waran trifft. Wieder am Ufer der Insel angekommen bedanken sich die drei Benisu-Shinobi bei den Shinobi aus Konoha und als Dankeschön erhält Konoha von Benisu gesammelte Heilkräuter. Das Abenteuer ist bestanden, Maito Gai ist wieder fit und es kann weitergehn für Naruto und auch Sakura und CO. treten den Heimweg an.
07
Geisterschiff in Sicht!
Auf See herrscht dichter Nebel. Yamato versucht, die Langeweile an Bord mit Gruselgeschichten zu vertreiben, aber er erzählt sie nicht nur, sondern er spielt sie auch! Das geht Naruto ziemlich an die Nieren, denn er ist etwas schreckhaft. Vor allem bei einer Geschichte über ein Geisterschiff schlottern ihm die Knie. Und wie aus dem Nichts taucht plötzlich ein echtes Geisterschiff auf, das dem Trupp aus Konoha ordentlich das Fürchten lehrt …