Vier Frauen und ein Todesfall
HOT

SERIE • 9 Staffeln • Komödie, Krimi, Thriller, Made in Europe • Österreich • 2005
User-Score

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Vier Frauen und ein Todesfall"
flatrate

Wo auch immer in der Umgebung jemand stirbt, da sind sie nicht weit: Gaby Dohm, Adele Neuhauser, Brigitte Kren und Martina Poel sind die Titelheldinnen der ORF-Krimiserie „Vier Frauen und ein Todesfall“ nach einer Idee von Wolf Haas und Annemarie Mitterhofer. Das verschworene Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv. Das Erfolgsduo Uli Brée und Rupert Henning verfasste die Drehbücher zu zehn skurrilen Krimiabenteuern made in Austria, die Harald Sicheritz, Wolgang Murnberger und Andreas Prochaska in Szene setzten.

Wo läuft "Vier Frauen und ein Todesfall"?

"Vier Frauen und ein Todesfall" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Apple TV, Amazon Video, RTL+, RTL Crime Amazon Channel.

Originaltitel
Vier Frauen und ein Todesfall
Produktionsland
Österreich
Originalsprache
Deutsch
Regie
Harald Sicheritz, Wolfgang Murnberger, Andreas Prochaska, Harald Sicherlitz
FSK
12
Untertitel
Deutsch
Besetzung
Adele Neuhauser, Brigitte Kren, Martina Poel, Miriam Stein, Raimund Wallisch, Michael Ostrowski, Gerhard Greiner, Georges Kern, Brigitte Jaufenthaler, Gabriela Schmoll, Charly Rabanser, Harald Schrott, Gaby Dohm, Stefanie Japp, Karl Markovics, Nikolaus Paryla, Sabrina White, Johannes Zeiler
Sprache
Deutsch

Episoden-Guide

1. Staffel 1 (10 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Herzkasper
Der prominente Herzspezialist Professor Caspar, der im exklusiven Altersheim von Dorf Ilm tätig war, erliegt einem Herzinfarkt. Bei seinem Begräbnis ist das gesamte Dorf versammelt, darunter auch die drei „Begräbnisfreundinnen“ Julie, Maria und Sabine. Beim Leichenschmaus sagt Julie den denkwürdigen Satz „Ich glaub’ nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist“. Die trauernde Witwe Henriette ist konsterniert. Als die Gerüchteküche brodelt, fangen die drei Freundinnen an, Nachforschungen anzustellen – und erhalten prompt einen anonymen Drohbrief, der sie aufgefordert, dies zu unterlassen. Doch als sie erfahren, dass Pia Holzer, eine junge, im Altersheim beschäftigte Pflegerin, ein Verhältnis mit dem greisen Professor hatte, kommen sie erst richtig in Fahrt. Hauptverdächtige ist Henriette – Eifersucht das nahe liegende Motiv.
02
Nebelsuppe
In der Latschenklamm unterhalb des Ilmer Hausbergs Kogel wird eine Leiche gefunden, die nur an den neuen Bergschuhen identifiziert werden kann: Es handelt sich um den örtlichen Bankdirektor Karlheinz Gruber, der laut Aussage seiner Gattin Renate während einer gemeinsamen Bergtour im dichten Nebel abgestürzt ist. Gruber galt als exzellenter Bergsteiger, der den Kogel wie seine Westentasche kannte – Grund genug für das Damenquartett, die Todesumstände genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Dorfwirt Salchegger gerät dabei bald unter Verdacht, hat er doch jahrelang erfolglos versucht, von Gruber einen Kredit für den Umbau seines Hotels zu bekommen. Als der mysteriöse Albaner Ahmet im Dorf auftaucht, mutmaßt man jedoch gleich, dass die Balkan-Mafia ihre Hände im Spiel hat und ein Auftragskiller angeheuert wurde.
03
Naturtrüb
Im Wahlkampf um das Bürgermeisteramt hat der Gründer der Bürgerinitiative „Grünes Dorf Ilm“, Blasius Kellhammer, gute Chancen. Doch dann bricht er am Rednerpult tot zusammen. Im Totenschein steht „Pilzvergiftung“ als Todesursache. Das können Julie und ihre Mitstreiterinnen kaum glauben, zumal sich Kellhammer in einem Beziehungsdebakel befand. Bei den weiteren Ermittlungen gerät der Dorffrieden ins Wanken. Am Abend zuvor hatte Kellhammer im nahe gelegenen Haubenlokal „Orest“ das berühmte Schwammerlgulasch der preisgekrönten Köchin Susi Sarandonig gegessen. Julie mutmaßt jedoch, dass hinter dem Mord politische Motive stecken könnten und verdächtigt den amtierenden Bürgermeister und seinen Freund, den Tankstellenbesitzer Reinhold Pfirlinger, bekannt als der „Scheich“. Ihnen war der „grüne“ Kellhammer mitsamt seinen Plänen ein Dorn im Auge.
04
Vatermord
Auf einem Kindergeburtstag bei Sandra und Thomas Mader kommt es zu einem Unfall: Ihr Sohn Lukas spielt ausgelassen „Räuber und Gendarm“ mit seinem Vater und fuchtelt dabei mit einer Pistole herum, die alle für eine Spielzeugwaffe halten. Bis sich ein Schuss löst – und Thomas Mader tot zu Boden sinkt. Das Entsetzen ist groß: Wer kann so skrupellos sein, einem kleinen Kind eine Waffe in die Hand zu drücken? Zunächst gerät das hübsche französische Au-pair-Mädchen Jeanne in Verdacht – vielleicht hatte sie eine Affäre mit Thomas Mader? Doch bald finden die vier Frauen eine andere Fährte: Thomas Mader war Geschäftsführer der Firma Raffeiner-Wasser, die „belebtes Wasser“ vertreibt, das angeblich besser sein soll als jenes aus der Wasserleitung.
05
Warm abtragen
Der alte Großbauer Gustl Hausner kommt bei einem Brand in seiner Scheune ums Leben. Beim Leichenschmaus geraten sein einziger Sohn Josef und dessen 17-jährige Tochter Lucy, die auf Gustl Hausners Hof gelebt und sich mit diesem sehr gut verstanden hat, heftig aneinander. Bei dem Streit geht es vor allem um das Land des Altbauern. Julie, Henriette, Maria und Sabine beginnen zu ermitteln – und geraten dabei an den hartgesottenen Brandinspektor Mösenlechner, aus dem sie kein Wort herausbekommen. Zu allem Überfluss muss Julie wegen eines eingewachsenen Zehennagels ins Krankenhaus, wo sie auf den alten Weiberhelden Hans Auer trifft, der sie beinahe den letzten Nerv kostet. Inzwischen ermitteln Maria, Sabine und Henriette weiter – und bringen einiges in Erfahrung.
06
Künstlerpech
Bei der Eröffnung des „Besinnungssteiges“, ein Wanderweg von Kunstwerken gesäumt, sitzt statt dem Kunstwerk der Künstler Leo Hell tot unter der Verhüllung, den Kopf auf ein Gewehr gestützt. Das findige Damenquartett glaubt nicht an Selbstmord und vermutet ein Verbrechen. Bald stellt sich heraus, dass Leo Hell mit der Fälschung von Werken seines berühmten, verstorbenen Vaters Unsummen verdient hat. Zum einen bestehen die Kunstwerke des Besinnungssteiges von traditionellen Werken des aus Ilm stammenden Holzschnitzers Sepp Klaubner, zum anderen von den provokanten Schöpfungen des Malers, Bildhauers und Aktionskünstlers Leo Hell, dem Sohn des berühmten, vor einigen Jahren verstorbenen Malers Max Hell.
07
Mondsüchtig
In einer mondhellen Nacht sieht der kleine Kevin seine Großmutter Cilli schlafwandelnd auf dem Balkon der Nachbarn. Dann erscheint eine dunkle Gestalt und stößt Cilli die Stiege hinab. Wenig später wird Cilli ins Spital gebracht. Es besteht kaum Hoffnung, dass sie überlebt. Sie liegt im Koma. Die vier Frauen nehmen die Ermittlungen auf. Kevin ist so geschockt, dass er kein Wort mehr herausbringt. Ihre Kinder, Toni Steiger und Anna Pfitscher, Kevins Mutter, würden den Hof der Bäuerin erben. Außerdem interessiert sich eine Supermarktkette für das Grundstück. Als Anna Pfitscher und ihr Mann die alte Cilli im Krankenhaus besuchen, treffen sie dort auf Sabine und den Bürgermeister sowie auf Traudl Troger, eine Pflegeschwester, die sich in der letzten Zeit aufopfernd um Cilli gekümmert hat. Die Stimmung zwischen den Frauen ist merklich kühl.
08
Trockenschwimmer
Der im Dorf beliebte Präsident des Schwimmvereins und ehemalige Profischwimmer Karl-Maria Landauer – ein 70-jähriger, durchtrainierter Mann mit muskulösem Oberkörper – springt eines schönen Morgens wie an jedem Tag vom Dach seines Hauses in den Pool, um seine Runden zu drehen. Dummerweise blickt er vorher nicht nach unten, sonst hätte er bemerkt, dass sich im Schwimmbecken kein Wasser befindet. Der Aufprall ist hart und tödlich – und der Schock der Dorfbewohner enorm. Ein Gedenkschwimmen wird organisiert, bei dem alle Mitglieder des Schwimmvereins den nahe gelegenen See durchschwimmen sollen. Doch die unkontrollierte Trauer von Dorfwirt Valentin Salchegger löst beinahe eine Massenpanik aus. Salchegger glaubt an keinen Unfall und schwört, den Täter zur Strecke zu bringen.
09
Drachentöter
Beim Dorfwirt findet ein rauschendes Hochzeitsfest statt – der reiche Sportausrüstungshersteller Urban Stainzer heiratet Francesca Pesci, eine aus dem Dorf stammende, bildhübsche Frau, die Karriere als Model gemacht hat. Tommi Engel, der weltberühmte Drachenflugmeister, soll aus der Luft den Brautstrauß zuwerfen. Der gewagte Anflug endet im Glockenturm – tödlich.
10
Liebessumpf
Der Steuerberater Richard Gier erwacht eines Nachts von einem grellen Schein, der durch sein Schlafzimmerfenster fällt. Als er aufsteht und hinausblickt, sieht er im Garten seines Nachbarn ein überdimensionales, hellstrahlendes Leuchtkreuz. In jüngster Zeit wurden im ganzen Land zahlreicher solcher Kreuze aufgestellt – zur Erinnerung an einen Einsiedlermönch mit magischen Heilkräften namens Pius Pitter, der vor einigen Jahrhunderten nahe des Dorfes gelebt haben soll. Dem Steuerberater platzt allerdings der Kragen und er beschließt, das Lichtkreuz mit einer Axt dem Erdboden gleichzumachen. Doch schon beim ersten Hieb gibt es einen Kurzschluss und Richard Gier muss aufgrund eines fatalen Stromschlags das Zeitliche segnen.
2. Staffel 2 (8 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Schutzengel
Nach Jahren im Ausland kehrt der längst totgeglaubte Alexander Zirbner, Julies Schwager, ins Dorf zurück. Doch kaum zu Hause erleidet er einen tödlichen Herzinfarkt. Julie ist untröstlich und zum ersten Mal muss sie ihren typischen Begräbnissatz – „Ich glaub nicht, dass der eines natürlichen Todes gestorben ist“ – aus dem Mund einer anderen hören, der neuen Dorfärztin Mona Brandt. Doch wer hat den Mann nun tatsächlich auf dem Gewissen und vor allen Dingen, warum ist er nach so langer Zeit zurückgekehrt?
02
Rattengift
Drei Tote auf einen Schlag: Die gesamte Familie Zauner stirbt einen grausigen Vergiftungstod. Bereits am Vortag wurde im Nachbarort ein Lokalbesitzer tot aufgefunden. Mona Brandt mischt sich eifrig in die Ermittlungen ein, nicht gerade zur Freude der übrigen Begräbnisfrauen. Außerdem leidet Franzi unter seltsamen Angstzuständen und Verfolgungswahn. Was hat all das letztendlich mit der Robin-Hood-Bande zu tun, die im Umland ihr Unwesen treibt?
03
Schlachtfest
Der Großvater von Roman Koch, dem Koch aus dem Dorfwirt, stirbt an einem Herzinfarkt – in dem Alter eigentlich nicht verwunderlich. Doch es gibt Einiges zu erben und der Kreis der Verdächtigen schließt sich immer enger um Tochter und Enkel. Durch ihr beherztes Auftreten bei der Recherche nach der wahren Todesursache ist Mona Brandt nun endlich im Kreise der Begräbnisfrauen voll integriert.
04
Scheinheilig
Eine Seligsprechung steht an in Dorf Ilm. Überschattet wird der Besuch der hochehrwürdigen Kirchenväter aus Rom anlässlich des bevorstehenden Ereignisses allerdings vom Tod des Versicherungsvertreters Graml, einem nicht gerade beliebten Bürger des Ortes. Gibt es da etwa ein dunkles Kapitel im Leben des heiligen Bruders Martin? Als Marias Sohn Franzi auch noch erfährt, wer sein Vater ist, überschlagen sich die Ereignisse.
05
Kopfüber
Bei einem gemeinsamen Bungeesprung verunglücken der Politiker Linder und der Survival-Trainer Jürgen „Jorge“ Schnaller tödlich. Ein tragischer Unfall? Wer aber kassiert die hohe Versicherungssumme, die Jorge Schnaller abgeschlossen hatte? Noch ist alles friedlich beim Begräbnisfest der Freunde von Schnaller, doch schon bald tun sich für die vier Frauen Abgründe auf – im privaten wie im politischen.
06
Mundtot
Der stellvertretende Postenkommandant Paulmichl wird angeschossen auf der Wache aufgefunden. Er hat überlebt, liegt allerdings im Koma und kann zur Aufklärung der näheren Umstände nichts beitragen. Der Besuch der internen Ermittler aus Wien sorgt für einige Unruhe in Dorf Ilm, doch den vier Frauen gelingt es schließlich, die wahren Hintergründe dieses Falls aufzudecken, in dem Erpressung, Eifersucht und unglückliche Liebe die Hauptrolle spielen.
07
Blattschuss
Tragischer Jagdunfall in Dorf Ilm: Bankdirektor Bacher, kurz vor der Jagdprüfung stehend, erschießt scheinbar versehentlich die Pilze suchende Gattin des Hofrats Dötschinger. Doch etwas stimmt an dieser Sache nicht, glaubt zumindest Julie, denn sie war bei der Pirsch dabei, und es gibt noch andere Zeugen, die bestätigen können, dass es sich hierbei keineswegs um einen Unfall gehandelt hat.
08
Zugeschüttet
Dorf Ilm soll verschönert werden: Die Frau des Bürgermeisters setzt alles daran, in diesem Jahr endlich den Titel „Schönstes Blumendorf Europas“ zu ergattern. Wenn da nicht der Schandfleck des Schrotthändlers Pfirlinger wäre. Der Schrottplatz muss weg! Doch dann ist auch der Händler plötzlich tot und das gesamte Dorf bespitzelt einander gegenseitig auf der Suche nach dem Täter.
3. Staffel 3 (6 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Baumsterben
Auf einer Waldlichtung in seinem Cabrio sitzend und am Handy telefonierend wird der jüngste Spross der Waldbesitzer-Dynastie von Müller-Hofen, Hubertus, erschlagen: Ein frisch gefällter Baum kracht auf das Auto und planiert Fahrer und Gefährt. Im Dorf Ilm soll derweil Hochzeit gefeiert werden: Maria und Salchegger wollen einander gerade das Jawort geben, als Marias Sohn Franzi die Zeremonie unterbricht und von den Geschehnissen im Wald berichtet. Da muss natürlich auch eine Hochzeit warten – ein neuer Fall für die „vier Frauen“! Die Ermittlungen führen die Hobbydetektivinnen gar bis in die Drogenszene und zu einem schrecklichen Familiendrama.
02
Blutsbande
Das gesamte Dorf hofft beim Radrennen durch Ilm auf einen Etappensieg des örtlichen Radprofis und österreichischen Hoffnungsträgers im Radsport, Rudi Brunner. Tatsächlich kommt Rudi als erster ins Ziel – und fällt tot vom Rad. Der Präsident des Radsportverbandes weist alle Dopingvorwürfe zurück. Doch als die Ergebnisse aus dem Labor kommen, zeigen sie etwas anderes: Rudi hatte mehr fremdes als eigenes Blut in seinem dürren Körper: Fremdblutdoping! Die vier Frauen rühren wieder einmal ordentlich um und stoßen auf ein mörderisches Familiengeheimnis.
03
Sondermüll
Bei der regelmäßigen Tour der örtlichen Müllabfuhr geschieht ein schrecklicher Unfall: Der Müllmann Klaus Prinz ist in den Häcksler des Müllwagens geraten. Natürlich ein neuer Fall für die vier Frauen, die ganz und gar nicht an ein Unglück glauben wollen und sich zunächst in der Nachbarschaft des Toten umhören. Bald stellen sie fest, dass gleich mehrere Dorfbewohner mit Prinz über Kreuz waren, darunter sogar dessen eigener Bruder, der seit Jahren nichts mit ihm zu tun haben wollte. Auffällig ist auch, dass Prinz kurz vor seinem Tod plötzlich über eine größere Geldsumme verfügte. Weitere Recherchen führen die Ilmer „Sonderermittlerinnen“ letztendlich zu einer grausigen Entdeckung, die fatale Folgen für das ganze Dorf hat.
04
Totalschaden
Die Bürgermeisterwahl steht an in Dorf Ilm und Peppi Nothdurfter ist mehr als besorgt über das rege Interesse der Dorf Ilmer am neuen Kandidaten Wörrister. Doch dann erledigen sich seine Sorgen wie von Geisterhand, denn der Kandidat wird von seinem eigenen Auto überrollt und dass das kein Unfall gewesen sein kann, versteht sich von selbst. Doch wer könnte außer Bürgermeister Nothdurfter noch ein Motiv gehabt haben, den lästigen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen? Es herrschen große Unruhe und Entsetzen im Dorf, vor allem weil auch Sabi schwer verletzt wurde und noch immer nicht aus dem Koma erwacht ist. Am Ende hat Dorf Ilm zwar keinen Mörder, dafür aber einen ganz neuen Bürgermeister, und damit hätte nun wirklich niemand gerechnet.
05
Fensterlsturz
Als der allseits bekannte Dorfspanner, dessen Ähnlichkeit zu dem berühmten englischen Komiker Mr. Bean zu seinem Spitznahmen Mr. Blien geführt hat, in Ausübung seiner lüsternen Tätigkeit von der Leiter fällt und tot in Klara Mittermeiers Gartenbrünnlein endet, beginnen in Dorf Ilm wie gewohnt fieberhaft die Ermittlungen der Begräbnisweiber. Doch das Eifersuchtsdrama zwischen Klaras Exmann Heinz und deren neuem Freund Bernie eskaliert dadurch umso mehr und so sind unsere Damen nicht ganz unschuldig am Verlauf der Geschichte. Am Ende sind drei Männer tot und Julies Ausflug in des Pfarrers Pool hat ebenfalls nicht zu einem Happy End geführt.
06
Feierabend
Ein alter Bekannter kehrt zurück nach Dorf Ilm, Aufsichtsjäger Pfeiffer, den unsere Begräbnisweiber vor einigen Jahren wegen des Mordes an Frau Hofrat Dötschinger dingfest machen konnten, ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und sinnt nach Rache. Und sein perfider Plan scheint aufzugehen, denn tatsächlich tappen nicht nur die Damen in seine Falle. Die können sich zwar selbständig aus ihrem Verlies befreien, doch ihre tapferen Helden kommen zu früh und so kann Pfeiffers grausames Spiel beginnen. Aber niemand hat mit dem tapferen Paulmichl und seiner jungen Kollegin Petra gerechnet.
4. Staffel 4 (6 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Aufgespritzt
Zwei Ereignisse bringen Unruhe ins Dorf Ilm, wo die neue Bürgermeisterin Mitzi mit einer Heile-Welt-Imagekampagne den Tourismus ankurbeln möchte. Das eine ist der Tod von Rosi Schiller, der Besitzerin des örtlichen Bordells während einer Botox-Party und das zweite die Ankunft von Pippa, eine junge Frau, die es schon bei der ersten Konfrontation mit Julie wagt, das letzte Wort zu haben. Und das soll kein Einzelfall bleiben. Dass die Dorfärztin statt Botox ein tödliches Gift in Rosis Gesicht gespritzt hat, bringt nicht nur Lola in argen Stress, sondern den ganzen Ort wieder einmal auf Mörderjagd.
02
Hexenwasser
Die Eröffnung des neuen Wasserkraftwerkes wird durch einen Anschlag des Sohnes des stellvertretenden Werksdirektors Wörz zu einer Blamage. Dass am nächsten Tag auch noch die resche Direktorin Martina Hochstöger tot am Flussufer gefunden wird, sorgt für vielfältige Gerüchte und bringt Julie und ihre Mitstreiterinnen in Hektik. Zunehmend richtet sich ihr Augenmerk auf die junge Pippa, die sich im Dorfgasthof einquartiert hat und sich zunehmend verdächtig macht. Doch es stellt sich heraus, dass die junge Frau auf der Suche nach ihrer Mutter ist.
03
Liebesfalle
Dass ein deutsches Gästepaar, welches aber jeweils mit einem anderen Partner liiert ist, in einem Feriendomizil während des heißen Liebesaktes in Flammen aufgeht, kann niemanden momentan wirklich aus der Fassung bringen. Anderes ist viel wichtiger. Wer ist wirklich Pippa? Vielmehr wer ist ihre Mutter, die sie im Dorf Ilm vermutet und die sie nach der Geburt zur Adoption freigegeben hat. Der Gendarm Paulmichl wird von der Schwangerschaft seiner Freundin und Kollegin gestresst. Der Dorfwirt hat eine geniale Idee zu Ilmer Passionsspielen. Und Julie hadert mit einem dunklen Punkt ihrer Vergangenheit. Wer hat da schon Zeit für ein abgebranntes Touristenpaar?
04
Notlügen
Siegfried Kraller ist ein unguter Typ, der nicht nur seine Frau und seinen Sohn tyrannisiert, sondern auch seinen friedvollen Nachbarn und alle jene die bei diesem im Garten fernöstliche Lebenskunst erlernen wollen. Keiner trauert auch nur einen Augenblick, als Kraller, eines Morgens von einer Giftschlange aus seinem Terrarium gebissen, tot aufgefunden wird. Friedvoll beschäftigen sich derweil der Wirt Salchegger und Julies Lover, der desertierte Dorfpfarrer Raphael, mit der Vorbereitung ihres Passionsspiels. Und der Haubenkoch Franzi präsentiert seine ganz neue „Naturküche“. Dass sich der Ex-Postler und Neo-Hilfspolizist Toni in Pippa verknallt hat, nötigt Julie zu einem überraschenden Bekenntnis.
05
Kellerkinder
Nachdem die Ilmer Dorfbewohner erfahren mussten, dass die stramme Julie mit dem damals minderjährigen Toni im Vollrausch ein Kind gezeugt und dieses nun im Alter von 25 Jahren mit dem Namen Pippa in den Ort gekommen ist, ist Julie bei allen unten durch. So findet sich auch keiner der gerne bereit ist, Julie zu helfen nach Pippa zu suchen, die spurlos verschwunden ist. Nachdem aber auch Toni und Franzi verschwinden, führt eine Spur zum abseits gelegenen Hof der alten Pichler-Zwillinge. Ein jahrelang gut behütetes Geheimnis wird aufgedeckt.
06
Schweisstreiben
Die „Internationale Saunaweltmeisterschaft“ hält Dorf Ilm in Spannung. Hier profiliert sich der Ex-Bürgermeister Pepperl Nothdurfter um seiner Ex-Frau und Amtsnachfolgerin Mitzi eins auszuwischen. Dass der finnische Schwitz-Superstar den Löffel für immer abgibt und der Lokalmatador Stockinger sich ins Koma flüchtet, war nicht geplant. Hat da nicht jemand den Thermostat manipuliert? Wilde Gerüchte von Russenmafia bis Versicherungsbetrug! Davon wenig beeindruckt gedeihen die Ideen zum Passionsspiel. Und Franzi vollzieht seinen Wandel vom Gourmetkoch zurück zum Einser-Golf in Pink. Julie und Pippa in nun bekennender Mutter-Tochter-Beziehung lösen den Sauna-Fall in gewohnt radikaler Weise.
5. Staffel 5 (6 Episoden)
01
Abgesoffen
Dorf Ilm bereitet sich, angeführt vom Dorfwirt Salchegger, auf die Wiederauferstehung der „Ilmer Passionsspiele“ vor. Während Ex-Pfarrer Raphael wie einst Jesus über das heilige Wasser des Sees wandelt, taucht plötzlich vor ihm eine Wasserleiche aus den kühlen Fluten auf. Die vier Frauen beginnen ihrem Ruf gemäß sofort mit ausgiebigen Recherchen. Bei der Leiche handelt es sich um Jackie Kuttnig, dem Kassier der „Bauerngemeinschaft“, eine Körperschaft die sich durch undurchsichtige Grundstücksspekulationen einen zweifelhaften Ruf erworben hat. Kuttnig war bei der Veruntreuung von Geldern in vorderster Reihe aktiv. Aber auch der plötzliche Reichtum vom derzeit arbeitslosen Franzi wirft neue Fragen auf.
02
Mannsteufel
Franzi sitzt wegen des Verdachts, den Mord an Jackie Kuttnig begangen zu haben, im Gefängnis. Während seine Mutter Maria nach Beweisen für die Unschuld ihres Sohnes sucht, ist sein Vater, Ex-Bürgermeister Pepperl, völlig aus dem Häuschen, da die halbpopuläre Schlagersängerin Candy wieder einmal die Region beehrt und im „Saustall“ auftreten wird. Immerhin hatte er vor einigen Jahrzehnten eine heiße Liebesnacht mit Candy und sinnt nun auf Wiederholung derselben. Salchegger probt inzwischen verzweifelt mit seinen Laiendarstellern die „Ilmer Passion“, wird aber nur von Gerti Zeilinger in seiner künstlerischen Sensibilität verstanden. Die vier Frauen wiederum kommen dahinter, dass die Intimfeinde Sterz und Tallnöfer eine geheime Vereinbarung getroffen haben, in der es offenbar um ein großes, äußerst lukratives, aber semilegales Bauprojekt im Ilmer Kogelwald geht.
03
Bauernschmaus
Die vier Frauen werden zu Lebensrettern und schneiden in letzter Sekunde Ulrich Sterz von dem Kälberstrick los, an dem der Mann in seinem Vorzimmer baumelt. Wieder bei Bewusstsein beschuldigt Sterz seinen Widersacher Tallnöfer des versuchten Mordes. Allerdings hat dieser ein lupenreines Alibi, da er just zur Tatzeit in der Kirche war und beinahe an einer vergifteten Hostie gestorben wäre und nun im komatösen Zustand im Spital liegt. War es doch versuchter Selbstmord? Der Fall wäre mit Sicherheit für die vier Frauen im Handumdrehen gelöst, hätte Julie nicht so große Probleme mit Raphael und Mary nicht gerade ihren Mann, Dorfwirt Salchegger, in flagranti mit der gar nicht so frommen Friseuse Gerti Zeilinger erwischt.
04
Auferstanden
Während Dorfwirt Salchegger wegen des Seitensprungs mit Gerti Zeilinger und seinen nagenden Schuldgefühlen die Proben zu den Ilmer Passionsspielen fast unmöglich macht, beginnt Franzi ein Resozialisierungssprojekt namens „The Jailhouse“ für ehemalige Häftlinge. Doch das ist alles erst der Anfang. Denn als Gerti tags darauf leblos in ihrer Wohnung aufgefunden wird, Salcheggers Frau Maria angblich kurz davor bei ihr war und kein schlüssiges Alibi vorweisen kann, tritt der forsche Kripobeamte Köhlmeier auf den Plan. Und dann erlebt Dorf Ilm beim Begräbnis der Gerti Zeilinger etwas selbst hier noch nie Dagewesenes.
05
Gottesurteil
Maria Salchegger wird wegen versuchten Mordes an ihrer Nebenbuhlerin Gerti Zeilinger verhaftet. Zugleich findet Gerti wieder zu ihrer tiefen Religiosität und predigt in der Kirche vor begeisterten Gläubigen. Julie, Pippa, Sabine und Salchegger trauen der Sache nicht und bemühen sich um die Freilassung von Maria. Damit noch nicht genug, bandelt der dubiose Investor Mirlinger mit Bürgermeisterin Mitzi an und bekommt im Östrogenrausch von ihr einen Freibrief für die Investition des gesamten Gemeindevermögens in Spekulationsgeschäfte.
06
Zahltag
Bürgermeisterin Mitzi Nothdurfter’s Geliebter, Mirlinger, ist spurlos verschwunden und mit ihm das gesamte Gemeindevermögen. Mitzi ist restlos verzweifelt und sieht nur im Selbstmord einen Ausweg. Dieses Vorhaben möchte sie aber dem Pfarrer Prinz beichten, dabei löst sich ein Schuss aus ihrem Revolver. Mindestens genauso gefährlich ist Julie unterwegs, die mit ihrem alten Wohnmobil beinahe die am Dorfplatz probenden Darsteller der Ilmer Passionsspiele niedermäht.
6. Staffel 6 (8 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Ausradiert
Es ist so weit, Maria und Salchegger geben den allseits beliebten Dorfwirt endgültig auf, das Geschäft rechnet sich nicht mehr, sie wollen in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Als nach dem letzten großen Abschiedssaufen endgültig das Licht ausgeht und der Dorfwirt quasi Geschichte ist, kommt es auf dem Dorfplatz zu einem tragischen Unfall. Drei Menschen sterben, als ein unbeleuchteter Wagen in die angetrunkene Menge rast und in der Dunkelheit verschwindet. Das kann kein Unfall gewesen sein, so sieht es auch Julie, die über den Tod ihres geliebten Raphaels nicht hinwegzukommen scheint. Das ganze Dorf ist in einem Schockzustand und als sich schließlich herausstellt, dass das Tatfahrzeug, das in einem nahegelegenen Teich gefunden wird, eines der beiden Ilmer Polizeifahrzeuge ist, sind sogar die vier Frauen sprachlos.
02
Nachgeburt
Dorf Ilm und vor allem die Zirbner Julie leiden noch immer unter den Folgen des tragischen Unfalls, die Ermittlungen treten auf der Stelle, lediglich eine Kontaktlinse kann im Tatfahrzeug sichergestellt werden. Herkunft unbekannt. Julie wiederum erscheint der tote Raphael immer wenn sie bei der Bäuerin Walpurga zu Besuch und auf der Toilette ist. Damit ist sie natürlich gänzlich überfordert. Als Walpurga sie zum Trostsaufen zu sich ins Haus einlädt, kommt es erneut zu einem tragischen Todesfall, doch diesmal ist der Täter schnell gefunden. Das Dorfattentat allerdings bleibt weiterhin unaufgeklärt.
03
Totgepflegt
Als Julie in das von Walpurga geerbte Bauernhaus einziehen will, um endlich wieder sesshaft zu werden, kommt ihr die ungarische Pflegerin Jana K. bei einem Hexenschuß zu Hilfe und kümmert sich liebevoll um sie. Doch schon bald taucht ein älterer Herr in Dorf Ilm auf, der Jana als schwarzen Engel bezeichnet, die schon mehrere Männer vergiftet haben soll. Julie glaubt an Jana’s Unschuld, bis sie selbst von schweren Bauchkrämpfen gepeinigt auf der Toilette landet. Wieder erscheint der tote Raphael und nun muss sich Julie entscheiden: Geht sie mit ihm oder bleibt sie in Dorf Ilm.
04
Sündenbock
Pippa gelingt es Julie mit Gewalt am Leben zu halten, worüber diese zunächst nicht sonderlich erfreut ist. Schließlich gibt die seit der Unfallnacht in katatonischer Schockstarre steckende Bürgermeisterin Mitzi einen ersten Hinweis auf den möglichen Täter: Roman Kirchmayer, Alkoholiker und seit mehrfachem Führerscheinentzug passionierter Radfahrer, soll der Unfallverursacher sein. Doch leider wurde er selbst von Edith Brunner mit dem Rettungsauto über den Haufen gefahren, was bleibt ist sein Testament mit Schuldeingeständnis und eine Julie, die für immer dem Alkohol abschwören will.
05
Liebesknochen
Julies Abstinenz ist nur von kurzer Dauer, im Dorf überschlagen sich die Ereignisse. Wiebkes Schwangerschaft vom Herrn Pfarrer fliegt auf, woraufhin seine Haushälterin in wilden Voodoozauber verfällt und der Pfarrer in weiterer Folge verschwindet. Hat er sich in die Höllenklamm gestürzt? Zumindest kann die Herkunft des Skeletts im Polizeiwagen aufgeklärt werden. Es stammt von Julies Ex-Mann Xandi Zirbner, den sie vor Jahren ausgrub, um seine Gebeine immer bei sich zu haben – wie die Kiste mit dem Skelett allerdings ins Tatfahrzeug gelangen konnte, ist weiter ungeklärt. Sabi und Franzi hingegen haben mit ganz profanen Erziehungsproblemen mit Sohn Rocco zu kämpfen, während sich die ermittelnden Beamten weiterhin fragen, was nun wirklich in der Unfallnacht geschah.
06
Dornenvogel
Der Pfarrer bleibt spurlos verschwunden. Nun stellt sich heraus, dass er nicht nur mit Wiebke, sondern auch mit seiner Haushälterin Mahalia ein Kind gezeugt hat. Die vier Frauen allerdings beginnen allmählich am Schuldeingeständnis des verstorbenen Roman Kirchmayers zu zweifeln. Seltsame Dinge geschehen zwischen den Ermittlungsbeamten Siegwald und Paulmichl, wer weiß hier was und wer versucht was zu vertuschen und was hat es mit der im Tatfahrzeug sichergestellten Kontaktlinse auf sich? Pippa hat einen Verdacht, doch dieser wird ihr zum Verhängnis.
07
Kurzschluss
Pippa ist verschwunden, die Suche nach dem Pfarrer geht indes weiter und so langsam lichtet sich das Dunkel im Dorf Ilm: Roman Kirchmayer hatte ein Alibi für die Tatnacht, er kann also nicht der Unfallfahrer gewesen sein, Mitzi’s Zustand war also nur gespielt, aber was war geschehen, dass sie dazu bringen konnte, in eine Menschenmenge zu rasen. Noch ist der Fall nicht endgültig gelöst und noch ist nicht klar, was mit Pippa geschehen ist.
08
Schlussstrich
Showdown in Dorf Ilm. Stück für Stück können die vier Frauen alle Puzzleteilchen zusammensetzen und das Rätsel um die Unfallnacht lösen. Schuld an allem ist nicht mehr und nicht weniger ein Manuskript, Toni’s Roman, den einige Dorfbewohner für bare Münze gehalten haben. Und auch der Herr Pfarrer ist wieder heimgekehrt und bekennt sich zu seinen Nachkommen. Was also tun, wenn keiner frei von Schuld ist? So weitermachen wie bisher – man wird sehen, zumindest finden die Toten ihren endgültigen Frieden und so kann auch Julie ihren Raphi am Ende endgültig loslassen.
7. Staffel 7 (8 Episoden)
Ein verschworenes Damenquartett wittert hinter jedem Todesfall ein Verbrechen und wird detektivisch aktiv
01
Saumagen
Margit, die Frau zur Stimme aus der Telefonseelsorge, hat sich mit Postenkommandant Paulmichl verlobt. Die Verlobungsreise ging nur bis zum anderen Ende von Dorf Ilm. Urlaub am Bauernhof vom Schweinezüchter Schedl. Doch schon in der ersten Nacht ist Paulmichl spurlos verschwunden. Die vier Frauen sehen sich gefordert, und als Julie im Schlachtraum in einer Wanne zwischen Gekröse und Blut Paulmichls Halskette und seinen Dienstausweis findet, haben die vier Frauen einen schrecklichen Verdacht, der sich natürlich vorerst auf den unbeliebten Schweinzüchter richtet.
02
Gewissensbiss
Dietmar Brückl kehrt nach abgesessenen 20 Jahren Gefängnis wegen Mordes zurück in das Dorf Ilm um Rache zu nehmen. Er konfrontiert die vier Begräbnisweiber mit seinem Vorhaben, den wirklichen Täter zu töten und dies jedenfalls so, dass die vier Hobbydetektivinnen ihm sicher nichts nachweisen werden können. Damals war die Geliebte von Dietmar Brückl erschlagen aufgefunden worden und ihr um vieles ältere Bruder, Edwin Suttner, trat als Zeuge auf, der Brückl bei der Vollziehung der Tat gesehen haben wollte. Rasch macht die Nachricht von der Heimkehr Brückls die Runde im Dorf. Und Edwin Suttner gerät zunehmend in Panik.
03
Himmelreich
Bischof Limburg-Elster kommt mit seinem arabischen Fahrer Sharif Kasiya nach Dorf Ilm. Pfarrer Anton Prinz schwant Böses. Schließlich sind seine schwarze Köchin Mahalia und Wiebke, die Prostituierte aus dem Ilmer Puff, gleichzeitig von ihm schwanger geworden und zu Recht vermutet er, dass die Kunde davon bis ins Bischöfliche Palais gelangt ist. Doch seine Eminenz hat ganz andere Probleme. Die kostspielige Restaurierung seines Amtssitzes hat ihn bis zum Vatikan in Verruf gebracht und sein Fahrer ist radikaler Muslim, der ihm auch nichts Gutes will.
04
Denkzettel
Seit seine Sabine die neue Bürgermeisterin ist, hat Franzi seinen Hang zu politischem Engagement entdeckt: In der radikalen Opposition. Er organisiert die Bevölkerung in „Wutbürger“ und schlägt ein Zeltlager vor dem Gemeindeamt auf. Da Franzi natürlich hoch aktiv das Internet benützt, kommen auch gleich „Protest-Profis“. Andrea Bader, Castro und Jürgen Schleyer finden sich auf dem Platz ein und hetzten Franzi und die Wutbürger so richtig in die Revolution. Das macht so lange Spaß, bis eines Nachts Andrea Bader mit einem Messer im Rücken in ihrem Blut liegt. Die vier Frauen, die bisweilen das Ganze als Blödsinn von Franzi abgetan haben, sehen die freudige Stunde der Ermittlungen gekommen.
05
Hilfeschrei
Liebesgeturtel in Julies Haus zwischen Tochter Pippa und Lassacher und Frieden im Dorf Ilm. Beides ein unerträglicher Dorn im Auge von Julie Zirbner. Einziger Skandal: Eine platt gefahrene Jungkröte. Doch dann muss Dorfwirt Salchegger feststellen, dass der tibetische Mönch, mit dem er seit Wochen buddhistische Gelassenheit in starrer Yoga-Haltung übt, von dieser in die Totenstarre übergegangen ist. Danach scheint alles im Dorf Ilm anders zu sein und die wildesten Verschwörungstheorien beleben die Köpfe der vier Begräbnisweiber, bis Attentate sich besonders auf Maria konzentrieren.
06
Kehraus
Salchegger, trotz des Todes seines buddhistischen Lehrers immer noch in selig-meditativer Entrücktheit, bemerkt nicht, dass seine Frau Maria von Entführern bewusstlos aus dem Haus getragen wird. Dass seit Tagen eine Einbrecherbande die Häuser der Dorf Ilmer plündert, scheint auch keiner bemerkt zu haben. Vlad ist Rumäne, Bela Ungar und Chang Chinese. Unter der Leitung von Matt Dürrenfrisch, einem Schweizer, füllen sie ihren riesigen LKW mit Elektronik aus Ilmer Häusern. Nun haben sie Maria gekidnappt, die ihnen in die Quere gekommen ist. Dass sich die vier Gangster nach und nach selber zur Strecke bringen, soll nicht zuletzt Marias Verdienst sein.
07
Folge 7
08
Folge 8
8. Staffel 8 (8 Episoden)
01
Fluchtwelle
In Ilm herrscht Ausnahmezustand: Eine Überflutung hat das ganze Dorf unter Wasser gesetzt. Unter den überlebenden Bewohnern sind auch die vier Hobbyermittlerinnen. Und für sie ist gleich klar: Dass der Damm gebrochen ist und eine Hochwasser-Katastrophe zur Folge hatte, kann kein Zufall gewesen sein! Und wie es aussieht, sollen sie Recht behalten, wie ein Jahre zurückliegendes Ereignis zeigt.
02
Aufgetaucht
Das verheerende Hochwasser zwingt die überlebenden Bewohner ihr Dorf zu verlassen und sich im benachbarten Oberilm niederzulassen. Auf dem Campingplatz wurde ein provisorisches Notquartier errichtet. Kaum dort angekommen, wartet auf das eigensinnige Ermittlerinnen-Quartett auch schon der nächste Mord.
03
Zweiundsiebzig
Beim Grillen auf dem Campingplatz machen Julie und Maria Bekanntschaft mit drei alten Rockern. Die schräge Platzchefin Peggy erzählt den Damen von der One-Hit-Wonder-Band: In ihrer Ursprungskonstellation waren die Jungs von „The Clash“ noch zu fünft, doch nach und nach werden es weniger. Als von den drei Männern auf dem Platz plötzlich nur noch zwei übrig sind, ruft das die vier Frauen auf den Plan.
04
Handkuss
Die Hobbyermittlerinnen haben alle Hände voll zu tun: Nicht nur ein Mord erschüttert das Alpen-Idyll. Unter anderem nimmt das erotische Auswärtsspiel der Oberilmer Polizeichef-Gattin Gudrun ein tödliches Ende. Während sie in einem Pick-up schwer mit dem Restaurantbesitzer Gröstl beschäftigt ist, wird diesem eine Kugel durch den Kopf gejagt. Als Gudruns Mann eintrifft, beschuldigt sie ihn des Mordes aus Eifersucht.
05
Wahnwitz
Ein neuer Fall hält die Frauen auf Trapp – selbst Pippa ermittelt aus dem Krankenzimmer. Es geht um Herta, die erstickt in ihrem Krankenbett aufgefunden wird. Bei ihrer Arbeit stellen die Damen fest, dass die Klinik-Psychologin Sigrun Leid selbst nicht ganz richtig tickt. Ob sie was mit Hertas Ableben zu tun hat? Tatsächlich findet das Quartett heraus, dass es eine Verbindung zwischen Sigruns totem Bruder und der ehemaligen Polizistin Herta gibt.
06
Kälteschlaf
Nach dem mysteriösen Krankenhausmord, bei dem die Ex-Polizistin Herta erstickt in ihrem Krankenbett aufgefunden wurde, kommt es nun noch kurioser: Der ehemalige Pfarrer fischt sie – eingefroren in einem Eisblock – aus dem örtlichen See. Derweil schmieden Frosti und Toni Pläne, nach Südkorea zu reisen. In Fernost wollen sie ihre verstorbenen Frauen klonen lassen.
07
Schmachtfetzen
Dr. Klaus nimmt die Betreuungsarbeit seiner Patientin, der Französin Bernadette, etwas zu genau und besucht diese in ihrem Haus. Als die vier Frauen Bernadette tot im Wohnzimmer finden und Dr. Klaus daneben gefesselt und ziemlich unter Drogeneinfluss am Piano sitzt, bringt das den geruhsamen Allltag unserer vier ermittelnden Frauen endlich wieder ganz gehörig durcheinander.
08
Schandgold
In Oberilm ist mächtig was los: Der gekidnappte Franzi konnte sich endlich befreien und landet dank Bernadette in einem altehrwürdigen Haus. Frosti schafft es beinahe, sich selbst niederzustrecken und Tankwartin Drey wird Opfer einer Entführung. Die vier Frauen versuchen allen Hinweisen nachzugehen und miteinander in Verbindung zu bringen – am Ende führen sie alle Indizien auf Bernadettes Anwesen. Gelingt es ihnen, alles aufzuklären?
9. Staffel 9 (8 Episoden)
01
Hirnverbrannt
Manchmal gehen Interessen auseinander: Während Pepperl auf der Suche nach einer neuen Bleibe bei der ehemaligen Operettensängerin Uschi Spatz landet und sich aufgrund ihrer verblüffenden Ähnlichkeit mit seiner verstorbenen Mitzi näher für sie interessiert, entdeckt der frisch bei der „Drey von der Tankstelle“ einquartierte Franzi seine Leidenschaft für den Beruf des Tankwarts. Und Julie, die sich ohne einschlägige Beschäftigung zu langweilen beginnt, bekommt ein überraschendes Geschenk, als ihr der Kapitän der Ilmer Dampfschifffahrt, Josef Seidlhuber, ein Geständnis macht. Der alte Kapitän will jemanden ermordet haben, jedoch scheint er so verwirrt zu sein, dass er sich an keine Details erinnern kann.
02
Lockvogel
Beim bekannten Vogelfänger Engelbert Huderer soll eine mehrfache Tragödie stattgefunden haben. Tatsächlich, im Swimmingpool Huderers wird die Leiche seiner Frau gefunden. Ob es wohl eine gute Idee war, Toni Steiger aus Mitleid wieder als ehrenamtlichen Polizisten einzusetzen, ist dabei nicht das größte Problem. Drängender stellen sich die Fragen, woran ist die Ehefrau Huderers überhaupt gestorben? Und wo sind die anderen drei Opfer, die es angeblich gab?
03
Menschenpferde
Julie erfährt von ihrer Tochter Pippa, dass diese inzwischen mit Kind und Mann nach Tibet gezogen ist, und zu ihrem Unmut folgt ihr auch nach dem Telefonat noch deren Stimme, als Personifikation ihres eigenen schlechten Gewissens. Auch Maria hat es nicht leicht, ihre zunehmend besorgniserregende Verwirrtheit weckt Sorgen, sie könnte dement werden. Wenigstens ergibt sich ein neuer Fall für Julie Zirbner und ihre kriminalistisch passionierten Kolleginnen: Der Chef der örtlichen Keramikwerke wurde vergiftet aufgefunden und alles deutet darauf hin, dass eine gewissen Voodoo-Priesterin ihre Finger im Spiel gehabt haben muss.
04
Augenschein
Sabine liegt im Clinch mit den Unterholzers, die mit Schielen auf die nächsten Bürgermeisterwahlen erwirkt haben, dass das millionenschwere Budget Dorf Ilms unter den Bewohnern aufgeteilt wird. Mittlerweile vermisst Sabi Franzi so sehr, dass sie sich endlich wieder mit ihm versöhnt und die „Koalition“ mit den Unterholzers entdgültig hinter sich lässt. Maria hingegen scheint nun geistig völlig abwesend zu sein, einzig in kriminalistischen Ermittlungen hat sie wache Momente. Diese müssen auch nicht lange herbeigesehnt werden, denn es gibt einen neuen Toten: Jürgen Serafino! Dieser hat sich seinem Abschiedsbrief zufolge aus verschmähter Liebe vom Oberilmer Felsen gestürzt.
05
Faustrecht
Der Traum von Franz Unterholzer wird wahr: Eine überdimensional riesige Figur seiner selbst wird in Oberilm errichtet. Allerdings ist diese zum Einsturz verurteilt: Badman treibt sein Unwesen in der Stadt und manipuliert, erpresst und droht wo er nur kann. So haben bald alle in Oberilm Lebenden einen bösen Brief bekommen, der sie in Angst, Schrecken und Aufruhr versetzt. Toni wird zwar zunächst für den Täter gehalten, verdächtigt sich sogar selber – erweist sich aber relativ bald als unfähig zu solch einer Tat. Für Julie ist bald klar: Wer so viele Informationen hat, kann kein Fremder sein, der Bösewicht ist unter ihnen!
06
Untergriff
Franzi und Sabi sind verliebt wie am ersten Tag. Aber auch beruflich gehen sie gemeinsame Wege und übernehmen die Tankstelle von der Drey. Diese wiederum ist wieder vereint mit Frosti, der aus der Reha entlassen zurück nach Oberilm kommt. Gemeinsam planen sie die Eräffnung eines neuen Ladens: „Die Drey von der Eisdiele“. Kämpferisch geht es dagegen bei Julie zu, die beim traditionellen „Oberilmer Brunzstein-Keilern“ gegen den Vater des Vizebürgermeisters Unterholzer antritt. Ilmer gegen Oberilmer heißt es hier. Doch die Entscheidung wird vorzeitig gefällt: Nicht nur Julies Kontrahent, sondern auch seine beiden Kumpanen Vukowitsch und Schrack gehen der Reihe nach zu Boden. Dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, ist nicht nur Julie klar.
07
Schlafpatrone
Maria scheint ernsthaft krank zu sein. sie malt schwarze Bilder und starrt Löcher in die Luft. Und dass lange kein Mord passiert ist, lässt Julie wirklich nicht kalt – mit gepackten Koffern will sie sich schon verabschieden, als ein Reisebus an ihr, Franzi und Sabine vorbeirauscht. Elf Männer in teuren Anzügen und schick frisiert. Und alle sind tot – entschlafen scheinbar. Als Maria davon erfährt, ist ihre Verwirrtheit oder Demenz wie verflogen: Endlich ein neuer Fall! Oberilm gleicht bald darauf einem Schlachtfeld, auf dem keine Gnade herrscht. Es liegt auf der Hand dass die 11 Toten im Bus damit zu tun haben. Aber wie?
08
Dankeschön
Julie hat die Koffer doch wieder gepackt. Sie muss zu ihrer Tochter, deren Mann Lasse und zu ihrem Enkel. Der Abschied von Sabi und Franzi fällt schwer. Als Julie sich mit dem von Franzi geliehenen Einsergolf auf den Weg macht, passiert, was noch nie passiert ist: Ein Unfall! Julie überfährt zwei Herren, doch der Versuch, den Unfall zu vertuschen, misslingt, als die verwirrte Maria die Leichen entführt. Die Identität der Toten stellt sich bald heraus. Untergebracht in der Pension von Uschi schrieben dort die zwei Autoren Rup Brenning und Ullrich Hennert an einer Fernseherie deren Konzept Julie auf dem Schreibtisch der Autoren gefunden hat: „Vier Frauen und ein Todesfall“!