Ihre Bücher und die Verfilmung dieser

Die erfolgreichen Romane von Rosamunde Pilcher handeln vor allem von Liebe, Streit und Freundschaft. Genau diese Gefühle werden auch in den deutschen Verfilmungen, welche von dem Fernsehsender ZDF gezeigt werden, dargestellt.

Bis heute hat das ZDF sehr viele Romane von Rosamunde Pilcher verfilmt und anschließend im Fernsehen gezeigt. Wie auch ihre Romane, so spielen auch die Filme in Großbritannien. Auch die eindrucksvollen Landschaften stehen zum Teil im Mittelpunkt der Filme und spiegeln auch die aktuelle Gefühlslage wieder. Deswegen wurde der "ZDF-Hauptredaktionsleiter" zusammen mit Rosamunde Pilcher mit dem "British Tourism Award" ausgezeichnet.

Viele der Drehbücher für die Verfilmung der Romane von Rosamunde Pilcher für das ZDF stammen aus der Feder von Christiane Sadlo, welche heute als Inga Lindström bekannt ist. Außerdem wurden die meisten Filme von "FFP New Media GmbH" produziert.

Erster Film wurde 1997 im ZDF gezeigt

Der erste Film, welcher im deutschen Fernsehen vom ZDF ausgestrahlt wurde, war "Die Muschelsucher" im Jahr 1997. Produziert worden war der Film bereits im Jahr 1989. Bis heute folgten 129 weitere Filme (Stand: Juli 2016). Der letzte Film war "Ein Doktor & drei Frauen" mit Anja Knauer und Xaver Hutter (im Foto oben), welcher am 24. April 2016 ausgestrahlt wurde.

Insgesamt sind die Filme sehr erfolgreich und so gucken durchschnittlich sieben Millionen Menschen die Filme im ZDF. Online sind viele Rosamunde Pilcher-Filme in der ZDF-Mediathek oder bei Video-Portalen wie Youtube zu sehen.