Das Konzept der Sendung

In den einzelnen Folgen gibt es jeweils fünf Teilnehmerinnen und manchmal auch Teilnehmer. Dabei findet jede Folge in einer anderen Stadt statt. Die Kandidatinnen oder Kandidaten erhalten zu Beginn der Doku-Soap ein gemeinsames Wochenmotto und ein Budget von jeweils 500 Euro.

Anschließend geht pro Tag je eine Teilnehmerin shoppen und muss, passend zum vorgegebenen Thema, ein komplettes Outfit erstellen. Dafür hat sie genau vier Stunden Zeit, die nicht selten sehr schnell vergehen können. Zum Outfit gehören zudem auch Make-Up und kleine Accessoires. Den (selten) nicht ausgegebenen Rest des Budgets darf die Teilnehmerin behalten.

Während eine Kandidatin shoppen ist, dürfen die Konkurrentinnen sich in der Zwischenzeit in ihrer Wohnung umsehen und den Kleiderschrank erforschen. Am Ende des Tages beurteilen die vier anderen Teilnehmerinnen dann auf einer Skala von eins bis zehn die Einkäufe der shoppenden Teilnehmerin. Vorher wird das komplette Outfit inklusive selbstbezahltem Make-Up auf einem Laufsteg präsentiert.

Nachdem alle fünf Konkurrentinnen aufgetreten sind, bewertet Guido Maria Kretschmer alle Teilnehmerinnen, vergibt eine Gesamtpunktzahl und kürt die Siegerin. Diese gewinnt in der Regel 1000 Euro "Shoppinggeld". Gelegentlich wird aber auch ein Sachpreis vergeben.

"Promi Shopping Queen" als Ableger

Da die Doku-Soap vom TV-Publikum erfolgreich angenommen wurde, gibt es seit Januar 2013 monatlich einen Ableger in Form der Serie "Promi Shopping Queen". Hier kämpfen - wie der Name schon verrät - vier Prominente um den Titel. Allerdings haben sie mit 1000 Euro ein höheres Budget für ihren Einkauf zur Verfügung. Das gewonnene Geld wird im Gegenzug allerdings auch wohltätigen Organisationen gespendet.

Erweitert wurde das Konzept der Doku-Soap auch mit einigen Special-Ausgaben. In diesen treten zum Beispiel Mutter-Tochter-Gespanne, Paare oder auch nur Männer gegeneinander an.

Als unterhaltsam wird "Shopping Queen" von vielen Zuschauern vor allem wegen Guido Maria Kretschmer angesehen. Der Designer und Moderator kommentiert modische Missgeschicke in seiner ganz eigenen humorvollen und süffisanten Art.

Außer im TV ist "Shopping Queen" zudem auch online auf der Streaming-Plattform TV Now zu sehen. Hier können Nutzer komplette Folgen auf Abruf sehen.