Doppelpass - Moderatoren und Experten

Der erste Moderator im Doppelpass war Rudi Brückner. Von 1995 bis 2004 war er der Chefmoderator der Sendung. Er erfand auch das "Phrasenschwein". Wer Phrasen drischt, muss für einen guten Zweck drei Euro (früher drei D-Mark) in ein Sparschwein einzahlen. Nachfolger von Rudi Brückner war Jörg Wontorra. Er moderierte den Doppelpass von März 2004 bis März 2015. Nach 419 Sendungen verließ der Sportjournalist den Doppelpass und widmete sich anderen Projekten. Im September 2017 startete bei "Sky Sport News HD" die Sendung "Wontorra – der Fußballtalk", die in direkter Konkurrenz zum Doppelpass steht. Seit 2015 moderiert der ehemalige Fußball-Profi Thomas Helmer den Doppelpass. Klaus Gronewald und Frank Buschmann übernahmen auch schon vertretungsweise die Moderation.

Neben dem Moderator, Journalisten und Gästen aus der Bundesliga sitzen im Doppelpass auch eigene Experten. Der mittlerweile verstorbene Udo Lattek füllte diese Rolle 16 Jahre lang aus und diskutierte in 786 Doppelpass-Sendungen über Fußball. Dabei erlangte Lattek Kult-Status. Der spätere Moderator Thomas Helmer fungierte nach Latteks Abschied ebenfalls als Experte. Weitere Experten sind oder waren Thomas Strunz, Marcel Reif und Armin Veh. Ab August 2018 wurde auch der frühere Nationalspieler Stefan Effenberg zum Doppelpass-Experten.

Doppelpass – berühmte Gäste

Fast alle, was im deutschen Fußball Rang und Namen hat, war schon im Doppelpass zu Gast. Uli Hoeneß war nicht nur mehrfach zu Gast, sondern rief auch einmal live in der Sendung an, weil er mit der Berichterstattung nicht einverstanden war. Weitere berühmte Gäste waren Franz Beckenbauer, Reiner Calmund und Rudi Assauer. Aber auch Prominente, die nicht aus der Welt des Fußballs stammen, dürfen manchmal mitdiskutieren. So waren die Entertainer Harald Schmidt und Oliver Pocher ebenso wie der Schauspieler Til Schweiger schon unter den Gästen.

Der Doppelpass läuft sonntags von 11 bis 13 Uhr bei Sport1. Wenn die Bundesliga Pause macht, findet je nach Themenlage keine Doppelpass-Sendung statt.