Um spektakuläre Publicity für seine aufstrebende Kanzlei bedacht, verweigert ein junger Staranwalt die Zahlung seiner Strafzettel und geht freiwillig für zwei Wochen hinter Gitter. Mithäftlinge schmuggeln im Auftrag seines hinterhältigen Kompagnons Kokain in seine Zelle, worauf der verwöhnte Yuppie zu zwei Jahren verurteilt wird und bei einem Ausbruch zwischen die Fronten zweier Schwerverbrecher gerät, die sich um ihre Millionenbeute streiten ...

Das Ganze erweist sich dank einer rasanten Inszenierung als durchaus akzeptable Kino-Knast-Kost aus deutschen Landen. Überraschend: "Weichei" Wiesinger in einer "harten" Rolle.

Foto: Helkon