In einer bretonischen Kleinstadt geschieht Ungeheuerliches: 17 Mädchen eines Gymnasiums werden nahezu gleichzeitig schwanger. Was zunächst niemand ahnt: die Mädchen um die hübsche Camille haben einen ungewöhnlichen Pakt geschlossen. Eltern, Lehrer und selbst die jungen werdendem Vätern sind fassungslos ...

Der Debütfilm des Regie-Schwestern-Duos Muriel und Delphine Coulin versteht sich als Fabel über das Erwachsenwerden, das Erwachen des weiblichen Körpers und als Ode an die Freiheit. Lose an tatsächlichen Ereignissen in den USA orientiert, wird hier munter ein unglaubliche Geschichte gesponnen, die viele Protagonisten hat. Da konzentriert man sich auf wenige – vielleicht die Falschen – und lässt die anderen außer Acht. Dennoch: die poetischen Momente an die Kraft des Träumens haben es durchaus in sich.



Foto: Arsenal