Sabine Meister engagiert sich für eine Stiftung, die leidgeprüften Familien helfen will. Dabei hat die Mutter zweier Pubertierender selbst alle Hände voll zu tun. Als ihrem Mann, dem schwer beschäftigten Zahnarzt Jakob, die junge Penny vors Auto läuft, nimmt Sabine diese gleich im trauten Heim auf …

Regisseur Christian Theede ("Das tapfere Schneiderlein", "Der gestiefelte Kater") inszenierte nach dem Drehbuch von Stefan Rogall ("Idiotentest", "Der Stinkstiefel") diese witzige Komödie, in der gekonnt mit den Widrigkeiten des Lebens und den Tücken des Alltags gespielt wird. Die stärksten Momente kann der Ingmar Bergman-Schüler Dietrich Hollinderbäumer ("Der Besuch der alten Dame"), den die Zuschauer besonders als Korrespondent Ulrich von Heesen aus der ZDF-Satiresendung "Heute Show" kennen dürften, als allwissender Vater Paul für sich verbuchen. Stefan Kampwirth und Ann-Kathrin Kramer verkörpern das sichtlich überforderte Ehepaar Meister.

Foto: ZDF/Marion von der Mehden