Schon als Kind wird Bobby Darin von Ärzten ein kurzes Leben prognostiziert. So genießt Bobby fast alles in vollen Zügen, versucht sich mit Erfolg als Sänger und begeistert als Entertainer ein Millionenpublikum. So bleiben auch Gehversuche als Schauspieler nicht aus. Bei Dreharbeiten lernt er die junge Sandra Dee kennen und lieben. Er heiratet die Blondine, doch die Ehe wird bald von seiner Ruhelosigkeit belastet und Bobbys Stern beginnt zu sinken...

In dieser episodenhaften Biografie über den Entertainer und Sänger Bobby Darin (1936-1973), der immer etwas im Schatten von Frank Sinatra stand, führte Hauptdarsteller Kevin Spacey selbst Regie. In gelungenen Rückblenden und mit imaginären Begegnung des Kindes und des erwachsenen Darin funktioniert das Werk vor allem dank der exzellenten Schauspieler. Besonders toll: Spacey singt und tanzt hier auch selbst. Gedreht wurde übrigens in England und Babelsberg.

Foto: Solo Film