Hobby-Fotograf Rocket beschäftigt sich mit den Slums von Rio de Janeiro. So entwickelt sich aus seinem Blickwinkel die drei Jahrzehnte umfassende Geschichte vom Aufstieg und Fall des Gangsterchefs Benny und dessen psychopathischen Partners Lil'Dice. Darüber hinaus geht es natürlich auch um die unzähligen Jugendlichen ...

Das Regie-Gespann Fernando Meirelles ("Domesticas") und Katja Lund hat sich mit der Verfilmung des gleichnamigen 700-Seiten-Romans von Paulo Lins recht viel vorgenommen. Hier wird das Jugendbandenwesen in den Slums von Rio respektlos geschildert, häufig fühlt man sich an ähnliche Werke wie etwa "Es war einmal in Amerika", "GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" und in den deftigeren Szenen an "Pulp Fiction" erinnert, ohne dass diese platt kopiert werden. Denn der Film mit seinen vielen Wendungen besitzt eine intensive Eigenständigkeit.

Foto: Constantin