Abiturient David bemerkt, dass er über enorme physische Kräfte verfügt. Dann gerät der vermeintliche Waise auch noch in die Auseinandersetzung seiner Eltern: Während seine Mutter vom ewigen Leben träumt, erweist sich sein Vater als Großmeister der Tempelritter…

Wer sich auf die deftige, nicht gerade logische Fantasy-Story einlässt, wird mit spannender, gut gemachter Unterhaltung belohnt. Regie bei dieser "Jäger des verlorenen Schatzes"-mäßigen Kombination aus Mittelalter und Moderne führte der 2004 für einen Oscar nominierte Florian Baxmeyer ("Mörderische Elite").