Im Jahre 1757 kommt der kleine John Mohune nach Moonfleet, wo der zwielichtige Jeremy Fox - der frühere Verlobte seiner Mutter, der zu seinem Vormund auserkoren wurde - als heimlicher Anführer einer Schmugglerbande ein gefährliches Doppelleben führt. Der elegante Gentlemanverbrecher soll sich des Waisenjungen annehmen, kann jedoch zunächst nichts mit ihm anfangen, bis er den ebenso anhänglichen wie mutigen Elfjährigen bei einer dramatischen Schatzsuche schätzen lernt...

Fritz Langs aufwändigster Hollywoodfilm entfaltet eine abenteuerreiche Geschichte, in deren Verlauf die Anhänglichkeit des Waisenjungen das Herz des verstockten Dunkelmannes erweicht. Der bedeutende Regisseur machte aus dem Trivial-Stoff eine ungemein stimmungsvolle Abenteuer-Ballade mit vielen schaurigen Momenten, an der nicht nur die faszinierende Licht- und Raumregie seine Meisterschaft verrät. Der versöhnliche Schluss wurde Lang allerdings nachträglich von den Produzenten aufgezwungen, in seiner Fassung sollte Fox am Ende sterben.