Der chinesische Dandy Yuddy stürzt von einer Affäre in die nächste: Erst verführt er die naive Verkäuferin Li Chen, um sie alsbald wieder zu verlassen, dann erobert er das Herz des gerissenen Barmädchen Fung Yin und verliert schnell wieder das Interesse an ihr. Denn eigentlich sucht er nur eine Frau: seine Mutter, die sich auf die Philippinen zurückgezogen hat und von ihm nichts wissen will.

Wong Kar-wais Film ist wie ein Kaleidoskop, der Stil erinnert mit seiner Mischung aus Melancholie und Radikalität an die Franzosen der Sechzigerjahre. Erst nachdem Quentin Tarantino über einen Wong Kar-wai Film weinte und diesen später auch als Verleiher betreute, wurde der Hongkong-Regisseur auch im Westen bekannt: So kam erst "Chungking Express" zu uns ins Kino, später auch "Fallen Angels - Gefallene Engel" (1996) und "Glücklich vereint" (1997).

Foto: ZDF/Christopher Doyle