Der Investmentbanker Rainer Voss war ganz oben, er zählte zu den mächtigen Finanzhaien in Deutschland. In den Achtzigern, als die Banken zunehmend an Macht gewannen, schlug auch seine Stunde. Er berichtet, wie er mit unvorstellbaren Geldsummen in einer Parallelwelt handelte. Er war selbst dabei, als das Bankensystem durch zunehmend skrupelloses Verhalten 2008 auf die Finanzkrise zusteuerte ...

Mit seiner aufklärerischen Dokumentation über das weltweite Krisenthema eröffnet Regisseur Marc Bauder ("Das System - Alles verstehen heißt alles verzeihen", "Jeder schweigt von etwas anderem") nicht nur dem Wirtschaftslaien eine in sich geschlossene Welt. Nur wenige Beteiligte trauen sich, die Machenschaften innerhalb des Finanzsystems zu benennen. Rainer Voss ist einer von ihnen. Bevor sich der durchaus sympathische, inzwischen ausgestiegene Insider mit dem Filmemacher in einem ehemaligen Bankgebäude in Frankfurt am Main traf, beriet er sich mit seinen Anwälten. Bauder inszeniert das Wissen von Voss in ästhetischen Bildern.



Foto: Arsenal