Strafverteidiger Jonas Bechmann wacht eines Tages in einem Hotelzimmer neben einer brutal zugerichteten Toten auf. Bald darauf wird er von Erpressern in die Enge getrieben, die angeblich seine Schuld beweisen können. Jonas taucht unter und macht auf eigene Faust Jagd auf die wahren Täter ...

Ein packender wie gut gespielter Thriller von Regisseur Kasper Barfoed ("Der verlorene Schatz der Tempelritter"), dessen Geschichte zwar immer wieder zu überraschen versteht, sich aber häufig haarscharf am Rande der Glaubwürdigkeit bewegt. Besonders der vielfach prämierte Hauptdarsteller Nikolaj Lie Kaas absolviert seinen Part als Verdächtiger auf der Suche nach der Wahrheit vor der Kulisse Kopenhagens souverän. Regisseur Barfoed inszenierte das düstere Werk nach dem Drehbuch von Autor Stefan Jaworski, der auch für die Vorlagen für die beiden von Barfoed inszenierten "Nordlicht"-Krimis ("Nordlicht - Mörder ohne Reue - Bandenkrieg", "Nordlicht - Mörder ohne Reue - Der Wolf im Schafspelz") verantwortlich zeichnete.

Foto: ZDF/Rolf Konow