Das Thema über außerirdischen Besuch ist nun schon hinlänglich bekannt, zumal es auch häufig verfilmt wurde. So überrascht dieses Werk, in dem Jeff Daniels von einem Alien heimgesucht wird, das menschliche Gestalt (Christopher Lloyd) annehmen kann, eigentlich kaum.

Es sind denn auch die Schauspieler und einige skurrile Gags, die aus dieser gut gemeinten Sciencefiction-Komödie fernab vom üblichen, "Independence Day"-mäßigen Action-Geballer angenehme Unterhaltung machen. Zugegeben: Das Ganze nicht nicht so ironisch-böse wie Tim Burtons "Mars Attacks!" und nicht so süßlich-freundlich wie "E. T. - Der Außerirdische", aber der lebende Raumanzug und die Formenwandler-Kaugummis sorgen schon für einigen Spaß. Allerdings lässt die deutsche Synchronisation mal wieder einiges zu Wünschen übrig. So ist der Film nur im Original sehenswert.

Foto: Disney