Norbert liebt Axel, aber den kann er nicht haben, denn dieser liebt Doro. Damit der Verwirrungen und Gefühlsirrungen nicht genug: Doro hat ihren Axel erst mal vor die Tür gesetzt. Der letzte Seitensprung war einer zuviel. Kurz darauf stellt sie fest, dass sie schwanger ist - also Versöhnung. Doch seit einer verfänglichen Situation mit dem schwulen Norbert wird Doro den Verdacht nicht los, dass Axel ein Verhältnis mit einem Mann hat und so nimmt nimmt eine bewegte Geschichte ihren flotten Lauf ...

Sönke Wortmanns Film avancierte mit mehr als vier Millionen Kinobesuchern zum erfolgreichsten deutschen Film in 1994 - eine spritzige Komödie, in der herzhaft gelacht werden kann. Die Deutschen können keine Komödien drehen, hiess es immer wieder. Hier wird daran erinnert, dass es Lichtblicke gibt - ein durchweg gelungenes Chaos von Trieben und Gefühlen zwischen Männern und Frauen, von dem seinerzeit 35-jährigen Sönke Wortmann schön schrill und mit Händchen für Komik in Szene gesetzt.

Foto: Neue Constantin Film