In dieser schwarzhumorigen Produktion ist nur eins klar: Hier hat jeder Dreck am Stecken. "Tatort"-Star Jan Josef Liefers jagt sonst als Rechtsmediziner in Münster Verbrecher, gehört diesmal aber zu den Halunken. Ebenso wie Justus von Dohnányi, der aber schon in der Rolle des Bösewichts ("Das Experiment") erprobt ist. Erfahrung als Regisseur sammelte von Dohnányi ebenfalls bereits in seiner Komödie "Bis zum Ellenbogen". Für das Projekt "Desaster" hat er sich erneut in die Doppelrolle als künstlerischer Leiter und als Darsteller begeben.

Schlagabtausch im Mittelmeerraum

Saint-Tropez bildet die Kulisse des Katz-und-Maus-Spiels mit weiteren namhaften deutschen Darstellern wie etwa Anna Loos. Diese spielt die attraktive Frau des Gangsterboss' Mischa (Milan Peschel) und ist zugleich auch Ziel des Begehrens für Dr. Jürg Würsch (Stefan Kurt). Dieser will Mischa - natürlich gegen Bezahlung - brisante Justizgeheimnisse verraten. Zum Schutz hat Würsch sich die zwei Profikiller Ed (Justus von Dohnányi) und Mace (Jan Josef Liefers) an die Seite gestellt. Und so treibt jeder mit jedem sein undurchsichtiges Spiel. Da ist natürlich Chaos programmiert!

Derber Humor

Das Werk "Desaster" lebt insbesondere von dem amüsanten Schlagabtausch zwischen
Jan Josef Liefers und Justus von Dohnányi. Zusammen produzieren sie als Möchtegern-Ganoven ein echtes "Desaster", das über weite Strecken mit brachialen Gags unterhält. Als kleinen Augenschmaus gibt es eine tolle südfranzösische Nobelkulisse zu sehen.

Sehen Sie hier den aktuellen Trailer zum Film: