Ein Spionage-Thriller, der zur Zeit des Zweiten Weltkriegs spielt: Der deutsche Meister-Agent Heinrich Faber - Deckname "Die Nadel" - soll in England die Invasionspläne der Allierten auszuspionieren. Dabei entdeckt er, dass eine von der Luft aus riesig wirkende Invasionsarmee der Engländer nur aus Pappmachee besteht. Doch bevor er seine Erkenntisse weiterleiten kann, wird er enttarnt. Auf seiner Flucht gerät er ungewollt auf eine Insel vor der Küste Schottlands und dort in eine Liebesaffäre. Vor beidem gibt es kein Entrinnen...

Vor allem durch die Hauptdarsteller - allen voran ein brillanter Donald Sutherland als frigider Spion und Killer - sowie durch die Kameraarbeit von Alan Hume ein beeindruckender Thriller von Richard Marquand ("Die Rückkehr der Jedi-Ritter"), der 1987 im Alter von 49 Jahren an den Folgen einer Herzattacke starb. Die Vorlage lieferte der Erfolgsautor Ken Follett. Die Musik stammt von Altmeister Miklós Rózsa, der schon zu Krimi-Klassikern wie Fritz Langs "Ministerium der Angst", Hitchcocks "Ich kämpfe um dich" oder John Hustons "Asphaltdschungel", aber auch zu Kostümfilmen wie "Der Dieb von Bagdad" (Regie: Ludwig Berger und Michael Powell) und William Wylers "Ben Hur" die Musik komponierte.