Nachdem sie Han Solo aus den Fängen des Schwabbelmonsters Jabba the Hutt befreien konnten, bereiten sich die Rebellen um Luke Skywalker und Prinzessin Leia (Carrie Fisher, Foto) auf letzte entscheidende Schlacht gegen das Imperium vor. Doch Luke weiß, dass er sich Darth Vader und dem Imperator stellen muss, um die dunkle Seite der Macht endgültig besiegen zu können ...

Die ursprüngliche "Star-Wars"-Trilogie und ihre drei Prequels ("Star Wars - Episode I: Die dunkle Bedrohung", "Angriff der Klonkrieger", "Die Rache der Sith") zählen mittlerweile zu den erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Der dritte Teil von Richard Marquand ("Das Messer", "Die Nadel") war mit 32,5 Millionen Dollar Produktionskosten der aufwändigste. Innerhalb der ersten sechs Tage nach dem Kinostart betrug das Einspielergebnis bereits 41 Millionen Dollar. Einen Oscar gab es für die Spezial-Effekte von Robert Edlund, Dennis Muren und Ken Ralston. Sie schufen 900 optische Trickeffekte, 500 mehr als in dem Vorgänger "Das Imperium schlägt zurück". Für die rasante Verfolgungsjagd auf den "Scooterbikes" wurde eine spezielle "Steadicam" eingesetzt, die zuvor u.a. in "Das Boot" zum Tragen gekommen war. Diese Kamera gleicht jede Bewegung des Kameramanns aus und gilt seitdem als Standard. Erstmals lüftet David Prowse alias Darth Vader die schwarze Maske und zeigt sein Gesicht. Neu sind auch die Ewoks, über die später zwei weitere Filme gedreht wurden.

Foto: Lucasfilm LTD. & TM. All Rights Reserved.