Seit fünf Jahren arbeitet Corinne bei der französischen Polizei und hat es bis zur Inspektorin gebracht. Sie ist eine unverbesserliche Idealistin. Schon bald muß sie erkennen, dass ihre Kollegen nicht ganz so denken wie sie. Als sie den hohen Herren zu nahe tritt, wird sie in die Provinz versetzt. In einem tristen Industriegebiet im Norden Frankreichs sieht sie sich zur Sekretärin einer kleinen Polizeistelle degradiert. Als sie aber eines Tages mit einem Fall von Kindesmißhandlung konfrontiert wird, bei dem ein Vater sich an den eigenen Töchtern verging, setzt sie ihren ganzen Elan ein. Nach und nach stößt sie auf einen Verbrecherring, der mit pornografischen Bildern von den Kindern des Bezirks handelt. Lieferanten und Kunden sind Mitglieder der oberen Gesellschaft...

Ein unspektakulärer, aber dennoch fesselnder und sozialkritischer Krimi mit einer überzeugenden Hauptdarstellerin und einer genauen Beschreibung des sozialen Alltags in der Provinz.