Seitdem seine Schwester und sein Neffe bei einem Überfall ermordet wurden, eskortiert Larry DeLong Postkutschen durch die Prärie. Immer noch sucht er den Mann, der seine Verwandten auf dem Gewissen hat. Als ihn eine Gangsterbande außer Gefecht setzt und die Postkutsche ausraubt, gerät Larry selbst in Verdacht...

Ein typisches Genrewerk von André de Toth ("Das Kabinett des Professor Bondi", "Ein dreckiger Haufen") nach dem Drehbuch von Thomas Blackburn. De Togh arbeitete hier einmal mehr mit Randolph Scott zusammen, mit dem er im gleichen Jahr auch den Western "Ritter der Prärie" realisierte. Zuvor drehten die beiden "Donnernde Hufe" und "Der schweigsame Fremde" (beide 1953), "Sabotage" (1952) und "Mann im Sattel" (1951).