1882 gibt es für echte Cowboy nur noch wenige Rückzugsgebiete. Als Charley Waite und sein Freund und Boss Spearman ihre Rinder über freies Weideland treiben, geraten sie in einer Kleinstadt an den alles beherrschenden Rancher Baxter. Als dieser einen von Spearmans und Waites Leuten zunächst brutal verprügeln lässt und später gar tötet, geben sich die beiden Cowboys noch lange nicht geschlagen. Sie legen sich mit Baxter und seiner Bande an...

Nach seinem Western-Hit "Der mit dem Wolf tanzt" nahm sich Costner als Regisseur und Hauptdarsteller erneut des Genres an und zaubert einen grandiosen Film, der fast alles hat, was zum Western gehört: derbe Typen, brillante Bilder, eine starke Story und einen Showdown, der es in sich hat. Hier merkt man, dass Kevin Costner durchaus die Meister studiert hat. Denn ab und zu fühlt man sich an Klassiker wie "El Dorado", "Der Mann, der Liberty Valance erschoss", "Red River" oder "Zwölf Uhr mittags" erinnert.

Foto: Touchstone Pictures