Annette Bening

Macht sich rar auf der Leinwand: Hollywood-Schauspielerin Annette Bening Vergrößern
Macht sich rar auf der Leinwand: Hollywood-Schauspielerin Annette Bening
Fotoquelle: s_bukley/shutterstock.com
Annette Bening
Geboren: 29.05.1958 in Topeka, Kansas, USA

Seit sich Annette Bening als Ehefrau von Warren Beatty immer mehr als Hausfrau und Mutter ins Privatleben zurückzieht, sieht man sie nur noch selten im Kino. So 1996 als Barbara Land neben Jack Nicholson und Glenn Close in Tim Burtons "Mars Attacks!" (1996). Davor aber spielt sie die Terry McKay neben Warren Beatty und Katharine Hepburn in Glenn Gordon Carons "Perfect Love Affair" (1994), einem Remake der "Großen Liebe meines Lebens", in dem Beatty in der Cary Grant-Rolle auftritt und seine Frau Annette die Deborah Kerr-Rolle mimt. Sie ist eine wunderbare Königin Elisabeth in Richard Loncraines unkonventionellem "Richard III." (1995) und im gleichen Jahr die Sydney Ellen Wade, die in Rob Reiners "Hallo, Mr. President" als politische Gegnerin des verwitweten US-Präsidenten mit diesem eine unkorrekte Liaison hat.

Als Annette sieben ist, ziehen ihre Eltern nach San Diego, wo sie die High School besucht. Noch während der Schulzeit bestimmt der Auftritt als Tänzerin in "The Green Show" ihr weiteres Leben. Nach Abschluss der Schule schreibt sie sich an der San Francisco University für das Fach Theaterwissenschaft ein. 1977 ist sie Annette Bening eine der wenigen Bewerber, die für eine Ausbildung am American Conservatory Theatre in San Francisco angenommen werden. In den fünf Ausbildungsjahren spielt sie in zahlreichen Stücken ganz unterschiedliche Rollen.

1986 zieht die Schauspielerin nach New York und beginnt eine vielversprechende Theaterkarriere am Broadway. Bereits 1987 wird sie für ihre Rolle als Tina Howe in "Coastal Disturbances" für den Tony Award nominiert. Die inzwischen bekannte Bühnenschauspielerin erhält zahlreiche Gastauftritte in Fernsehserien, so in "Miami Vice" und "Wiseguy". Das Kinodebüt 1988 in der mehr als farblosen Komödie "Ferien zu Dritt" von Howard Deutch schadet ihrem Ruf nicht, denn bereits ein Jahr später ist ihre Marquise de Merteuil in Milos Formans "Valmont" wunderbar in ihrer kühlen Eindringlichkeit. Ein halbes Jahr vorher hatte sie Probeaufnahmen für die gleiche Rolle in "Gefährliche Liebschaften", einer anderen Version des gleichen Stoffes, diesmal allerdings von Stephen Frears. Der gab schließlich Michelle Pfeiffer die Rolle.

Doch Frears war trotzdem von Annette Bening überzeugt, und als er 1990 Freard Jim Thompsons "The Grifters" verfilmt, ist sie die Partnerin des Miniaturgauners Roy (John Cusack). Diese attraktive Freundin Myrna - Annette Bening macht lasziv auf Marilyn - verkauft ihren Körper an schmierige Geldsäcke, die sie dann gehörig ausnimmt. Für diese Rolle erhält sie eine Oscar-Nominierung. Das ist nach Mike Nichols "Grüße aus Hollywood" aus dem gleichen Jahr eine sehr starkte Rolle. Als Irwin Winkler den lange geplanten Film "Schuldig bei Verdacht" dreht, ist Annette die Ehefrau des Regisseurs David Merrill (Robert De Niro), der vom Studio gefeuert wird. Sie nimmt ihn bei sich auf. Wieder bei Mike Nichols spielt sie 1991 "In Sachen Henry".

Der Film über Benjamin "Bugsy" Siegel verändert schließlich Benings Leben. Es ist eine der schillernsten Figuren im Amerika der Dreißigerjahre, gemeinsam mit Meyer Lansky und Lucky Luciano ist er einer der Könige des New Yorker Glücksspiels. Warren Beatty spielt Bugsy als arroganten Schnösel, der unentwegt in den Spiegel blickt, sein eigenes Konterfei zu korrigieren, eine Karikatur eines Helden. Und er verliert sein Herz an die schöne Virginia. Das ist Annette Bening und sie verliebt sich nicht nur Bugsy, sondern auch Warren Beatty. 1991 wird sie von Bühnenregisseur J. Stephen White geschieden und heiratet Beatty. Ihre gemeinsame Tochter kommt 1992 zur Welt.

Weitere Filme mit Annette Bening: "Ausnahmezustand" (1998), "American Beauty" (1999), "Jenseits der Träume" (1999), "Good Vibrations - Sex vom anderen Stern" (2000), "Open Range - Weites Land" (2003), "Alle lieben Julia" (2004), "Krass" (2006), "The Women - Von großen und kleinen Affären" (2008), "Mütter und Töchter" (2009), "The Kids Are All Right" (2010), "Ruby Sparks - Meine fabelhafte Freundin", "Ginger und Rosa" (beide 2012).


Zur Filmografie von Annette Bening
Kommentare
TV-Programm
ARD

Wer weiß denn sowas?

Unterhaltung | 18:00 - 18:50 Uhr
ZDF

SOKO Köln

Serie | 18:05 - 19:00 Uhr
RTL

Explosiv - Das Magazin

Report | 18:00 - 18:30 Uhr
ProSieben

NEWSTIME

Nachrichten | 18:00 - 18:10 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 18:00 - 19:00 Uhr
VOX

mieten, kaufen, wohnen

Report | 18:00 - 19:00 Uhr
RTL II

Köln 50667

Serie | 18:00 - 19:00 Uhr
arte

Welt unter Strom

Report | 17:25 - 18:25 Uhr
WDR

WDR aktuell / Lokalzeit

Nachrichten | 18:00 - 18:15 Uhr
3sat

Die ungewöhnliche Rettung des Gnu-Babys

Natur+Reisen | 17:40 - 18:30 Uhr
MDR

Wetter für 3

Nachrichten | 18:05 - 18:10 Uhr
HR

maintower

Report | 18:00 - 18:25 Uhr
SWR

Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz

Report | 18:00 - 18:10 Uhr
BR

Abendschau

Nachrichten | 18:00 - 18:30 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 14:00 - 20:00 Uhr
DMAX

Ausgesetzt in der Wildnis

Report | 17:15 - 18:15 Uhr
sixx

Hart of Dixie

Serie | 17:25 - 18:20 Uhr
ARD

Vorstadtweiber

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Kissenschlacht

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Sing meinen Song - Das Tauschkonzert

Unterhaltung | 20:15 - 22:25 Uhr
RTL II

The Shannara Chronicles

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

Iran, der Wille zur Großmacht

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Polizeiruf 110

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 20:25 - 20:30 Uhr
DMAX

Outback Truckers

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Der Kaktus

TV-Film | 23:30 - 01:00 Uhr
arte

TV-Tipps Kanadas Nationalparks

Report | 19:30 - 20:15 Uhr
WDR

TV-Tipps Quarks & Co

Report | 21:00 - 21:45 Uhr
WDR

TV-Tipps Bis nichts mehr bleibt

TV-Film | 22:10 - 23:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Mein bester Freund

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Tod eines Immobilienmaklers

Spielfilm | 22:00 - 23:40 Uhr
ZDFkultur

TV-Tipps Happy Happy

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
SuperRTL

TV-Tipps Schule

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr

Aktueller Titel