James Russo

James Russo und Farrah Fawcett in dem Thriller 
"Extremities"  Vergrößern
James Russo und Farrah Fawcett in dem Thriller "Extremities" 
James Vincent Russo
Geboren: 25.04.1953 in New York, USA

James Russo, der deutsch-italienischer Abstammung ist, kommt 1953 im New Yorker Stadtteil Queens zur Welt. Schon während seines Studiums an der School for the Performing Arts und schließlich auch an der New York University schreibt er und dreht den Kurzfilm "Candy Store", der ihm 1980 den Oscar für den besten Studenten-Film einbringt. Als Schauspieler debütiert er in einem der größten Off-Broadway-Erfolge aller Zeiten: dem feministischen Thriller "Extremities". Für seine Leistung wird Russo mit dem Theatre World Award ausgezeichnet, außerdem übernimmt er in der späteren Extremities (1986) mit Farrah Fawcett in der Hauptrolle seinen alten Part.

Auf amerikanischen Bühnen glänzt Russo in Stücken wie "Marat-Sade" und "Andromeda" und wird zunehmend für Fernsehserien wie "Chicago Story", "Miami Vice" und "Equalizer" engagiert. Im zeitgenössischen Kino-Thriller gehört Russos Gesicht seit vielen Jahren zu den bekanntesten. Seine Spezialität sind Figuren mit Machismo-Zügen, ob sie nun auf der Seite des Verbrechens oder der des Gesetzes standen. Sein Filmdebüt feierte Russo als Dieb im Amy Heckerlings Komödienhit "Ich glaub’ ich steh im Wald“ (1982). Bevor er nur vier Jahre später mit seiner Hauptrolle in "Extremities" international bekannt wurde, hatte er sich im US-Kino bereits einen Namen gemacht. Spielte in James Tobacks Thriller "Gefährliches Dreieck" (1983), in Sergio Leones "Es war einmal in Amerika" (1982), in Martin Brests Welthit "Beverly Hills Cop - Ich lös den Fall auf jeden Fall“ (1984) und in Coppolas "Cotton Club" (1984).

Nach seinem Durchbruch besetzte ihn Abel Ferrara für seine Romeo & Julia-Variante "Krieg in Chinatown“ (1987), Neil Jordan für seine Komödie "Wir sind keine Engel" (1989), James Dearden für seinen Thriller "Der Kuss vor dem Tode" (1991) Gus Van Sant für sein Drama "My Private Idaho" (1991) und Nicolas Roeg für seinen Psychothriller "Kalter Himmel“ (1991). Einen Cop verkörperte Russo in Dario Argentos Horrorfilm "Aura“ (1993), einen Schauspieler in Abel Ferraras Drama "Dangerous Game" (1993), einen Banditenführer in Jonathan Kaplans Western "Bad Girls“ (1994) und schließlich einen Drogendealer in Buddy Giovinazzos Dreiecksdrama "Unter Brüdern“ (1996).

Russo stand auch in Kevin Costners "Postman“ (1997) vor der Kamera, in Mike Newells Undercoverdrama "Donnie Brasco" (1997) und in Roman Polanskis satanischem Thriller "Die neun Pforten" (1999). 2002 sah man ihn in "Meine Tochter ist keine Mörderin" (2002), 2003 spielte er in der TV-Produktion "Stealing Sinatra" den legendären Sänger und Entertainer Frank SInatra" und erneut mit Kevin Costner stand Russo für "Open Range - Weites Land" (2003).vor der Kamera.

Weitere Filme mit James Russo (Auswahl): "Blue Iguana oder der Sarg ist himmelblau" (1988), "Bei Anruf: Sex" (1991), "Im Schatten eines Mörders" (1992), "Mörderische Affäre", Mika Kaurismäkis "Draußen lauert der Tod" (1994), "The Set Up - Die Falle" (1995), "American Strays - Lieben oder töten" (1996), "Rache ist süß", "Hell's Kitchen - Vorhof zur Hölle" (beide 1997), "Bittersweet - Engel der Vergeltung", "Roadblock - Im Bann der Gewalt", "Nur der Tod ist Zeuge", "Im Netz der Dunkelheit", "Im Bann der Gewalt", "Fellows - Auf Leben und Tod" (alle 1998), "Sonic Blast - Showdown in den Wolken", "China Connection - Das Gesetz des Todes" (beide 1999), "Deep Core - Die Erde brennt" (2000), "Nebenan lauert der Tod", "Im Visier der Angst" (2001), "All In - Alles auf Risiko" (2005), "Broken Trail" (2006), "Green River: Die Spur des Killers" (2007), "Stiletto" (2008), "Public Enemies" (2009), "Miss Bala" (2011), "Django Unchained" (2012).

Zur Filmografie von James Vincent Russo
TV-Programm
ARD

Schlaflos

Spielfilm | 00:35 - 02:08 Uhr
ZDF

Ein Jahr Flüchtlingskrise

Report | 01:00 - 01:45 Uhr
RTL

Die 25 atemberaubendsten Auftritte

Unterhaltung | 00:30 - 02:25 Uhr
ProSieben

Quantico

Serie | 01:10 - 01:55 Uhr
SAT.1

News & Stories

Report | 00:55 - 01:40 Uhr
KabelEins

Jagd auf Roter Oktober

Spielfilm | 01:15 - 03:30 Uhr
RTL II

Autopsie - Mysteriöse Todesfälle

Report | 01:15 - 02:05 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 00:50 - 01:35 Uhr
arte

Große Wellen

Spielfilm | 00:35 - 01:55 Uhr
WDR

Guerilla Köche

Spielfilm | 00:55 - 02:20 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 00:45 - 01:45 Uhr
MDR

Rockpalast

Musik | 00:20 - 02:20 Uhr
HR

Borgen - Gefährliche Seilschaften

Serie | 01:25 - 02:25 Uhr
SWR

Wüstenmarathon in Südmarokko

Report | 00:30 - 01:30 Uhr
BR

Wer zu lieben wagt

Spielfilm | 00:50 - 02:20 Uhr
Sport1

Sport Quiz

Unterhaltung | 00:00 - 02:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 01:15 - 03:00 Uhr
ARD

Donna Leon - Acqua Alta

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Aktenzeichen XY... ungelöst

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
ProSieben

Sherlock Holmes

Spielfilm | 20:15 - 22:40 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Batman & Robin

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
RTL II

Die Kochprofis - Einsatz am Herd

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Monk

Serie | 20:15 - 20:55 Uhr
arte

Mord im Mittsommer

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
WDR

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

wissen aktuell

Report | 20:15 - 22:00 Uhr
NDR

mareTV

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Lebensretter

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
HR

Das große Hessenquiz

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Als der Südwesten fahren lernte

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Gipfeltreffen

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 21:00 - 21:15 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
VOX

TV-Tipps 72 Stunden - The Next Three Days

Spielfilm | 22:30 - 01:05 Uhr
arte

TV-Tipps Love Island

TV-Film | 22:25 - 23:50 Uhr
WDR

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Winter's Bone

Spielfilm | 22:25 - 00:00 Uhr
SWR

TV-Tipps Der Auftragslover

Spielfilm | 22:45 - 00:20 Uhr

Aktueller Titel