Polizist Axel Foley aus Detroit hat sich durch sein freches und dabei auch noch lockeres Mundwerk nicht nur Freunde gemacht. Besonders seine Vorgesetzten sind von seiner Ermittlungstaktik - immer mit dem Kopf durch die Wand - nicht gerade begeistert und würden ihn lieber heute als morgen loswerden. Als ein alter Kumpel von Foley ermordet wird, beginnt dieser natürlich sofort mit den Nachforschungen. Doch der Fall wird ihm genauso schnell entzogen. Womit niemand gerechent hat: Schlitzohr Foley nimmt sich Urlaub und ermittelt auf eigene Faust weiter ...

Für Eddie Murphy bedeutete "Beverly Hills Cop" den endgültigen Durchbruch als schwarzer Hollywood-Star. Dabei sollte dies erst der Anfang seiner Karriere als Axel Foley sein. 1987 entstand "Beverly Hills Cop II", 1994 folgte der dritte Teil der Actionkomödie. Jedoch erreichte keiner der beiden den Erfolg des Piloten. Mit einem Einspielergebnis von 320 Millionen Dollar gehört er zu den erfolgreichsten Produktionen der Filmgeschichte. Das Drehbuch von Donald Petrie jr. wurde für den Oscar nominiert. Auch Eddie Murphy, der Mann mit der Schnauze wie ein Maschinengewehr, erhielt eine Nominierung für den Golden Globe.

Foto: Paramount