Wer es im Geschäftsleben zu etwas bringen möchte, benötigt eine gesunde Portion Egoismus. Diese Anforderung übererfüllen Yvonne von Geseke (Vicky Krieps), Frederik Schopner (Volker Bruch), Michel Grandier (Stefan Konarske) und Marco Kretsch (Sascha Geršak).

Daher soll ihnen beim Survival-Training in der Südtiroler Wildnis einmal etwas Teamgeist eingebläut werden. Diese Maßnahme ist für den Arbeitgeber gleichzeitig als Werbecoup geplant, und so konfrontiert PR-Managerin Vanessa Kramer (Lavinia Wilson) die vier vor den Augen der Presse mit einer gespielten Entführung.

Die engagierten Kidnapper Lex Locatelli (Stefano Cassetti) und Vicky Rossi (Guilia Sinicorni) möchten sich allerdings ihre Gage mit einem echten Lösegeld aufbessern.

Der besondere Kniff


Dass Filmfiguren ahnungslos durch eine lebensgefährliche Situation tapsen, ist nicht gerade innovativ. Eines der jüngeren Beispiele ist die topbesetzte US-Komödie "Tropic Thunder" von 2008. Doch Philip Koch, Verfasser des beeindruckenden "Operation Zucker", trimmt seine actionlastige Komödie in Sprache und Charakteren konsequent auf das Haifischbecken der modernen Geschäftswelt und gibt der oft gesehenen Grundidee auf diese Weise einen besonderen Pfiff.

Verbunden mit der Tatsache, dass der Münchner Regisseur und Drehbuchutor in seinem zweiten Spielfilm auf deftige, schwarze Pointen und einen im Genre weitgehend unverbrauchten Cast setzt, unterstützt den starken Eindruck, den die Abrechnung mit der Leistungsgesellschaft hinterlässt.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Outside The Box":