Als Kinder waren sie in den Ferien auf einer Insel unzertrennlich: Hanna und Clarissa. Doch die einst besten Freundinnen sind längst erwachsen und haben sich aus den Augen verloren. Dann allerdings wird im Krankenhaus, in dem Hanna als Oberärztin arbeitet, ihre alte Freundin mit einer Tablettenüberdosis eingeliefert. Nachdem sie ihre Freundschaft erneuert haben, reisen die beiden an den Ort ihrer gemeinsamen Kindheitserlebnisse. Doch auf der Insel werden sie bald mit einem Drama aus der Vergangenheit konfrontiert. Maria, ein Mädchen aus dem Inseldorf, fand hier den Tod. Jetzt scheint sie als Gespenst ihr Unwesen zu treiben ...

Und wieder ein finsterer Horrorfilm aus Deutschland, der dunkle Geheimnis düster aufdecken will. Doch außer Aneinanderreihungen von Klischees, unfreiwillig komischen Szenen, schlechten Schnittsequenzen und passablen Darstellern, hat dieses Werk absolut nichts zu bieten. Da nützt auch das ach so überraschende Ende nichts. Schlechte Twists machen keinen guten Film!



Foto: Falcom