In den letzten Kriegstagen desertiert ein junger Soldat (Ken Duken) und versteckt sich in einem Haus. Dort genießt er die Gastfreundschaft einer jungen Witwe (Jeanne Tremsal). Doch ihr misstrauischer Vater (Martin Semmelrogge) schleicht ständig mit einem Messer ums Haus.