Der im amerikanischen Bürgerkrieg für seinen Mut dekorierte Indianer Poole kämpft bis zum eigenen Tod gegen Rassenhaß und einen korrupten Rechtsanwalt für die Staatsbürgerrechte der Angehörigen seines Volkes.

Anthony Mann drehte diesen frühen Pro-Indianer-Western (allerdings mit überwiegend weißen Darstellern) mit einigen Härten. Anthony Mann wurde vor allem durch seine psychologisch ausgefeilten Western und die gemeinsamen Filme mit James Stewart bekannt: "Winchester '73" (1950), "Meuterei am Schlangenfluß" (1951), "Nackte Gewalt" (1952"), "Die Todesbucht von Louisianna" (1953), "Die Glenn Miller Story" (1954), "Über den Todespaß" (1954), "In geheimer Kommandosache" (1955) und "Der Mann aus Laramie" (1955).