Der Army-Offizier Will Lockhart aus Laramie hat sich beurlauben lassen, um in New Mexico skrupellosen Waffenschmugglern das Handwerk zu legen, die Gewehre an die Apachen verkaufen. Mit den Männern hat er noch eine persönliche Rechnung offen: Sein Bruder ist durch ihre Schuld getötet worden. Am Ziel angekommen, gerät Will mit dem Rinderbaron Alec Waggoman aneinander, dem mächtigsten Mann der Gegend. Als dessen Sohn getötet wird, hält Waggoman den Mann aus Laramie für den Mörder ...

Ein überdurchschnittlicher Western vom bewährten Team Anthony Mann/James Stewart. Hier wurde weniger Wert auf effektreiche Knallerei-Action, denn auf psychologische Charakterisierung der Hauptfiguren gelegt. Anthony Mann drehte von 1950 bis 1960 elf Western (fünf davon mit James Stewart und drei nach Drehbüchern von Borden Chase) - in den Fünfzigerjahren neben den Western von John Ford, Howard Hawks und Budd Boetticher die schönsten und aufregendsten Beiträge in diesem Genre. Manns Helden (vor allem James Stewart) sind schrankenlose Einzelgänger. Selbstständigkeit, Freiheit und Unabhängigkeit sind die Fähigkeiten, sich rücksichtslos und mit Gewalt gegen andere durchzusetzen. Die Geschichten, die Anthony Mann erzählt, führen vor, mit welchen Schwierigkeiten und Qualen aus dieser wüsten Autonomie soziale Verantwortung wird.

Foto: ARD/Degeto