Streifenpolizist Georg wird als besonnener Kollege geschätzt, von seinem jüngeren Partner Michael sogar bewundert. Mit Grundschullehrerin Anne führt er eine scheinbar harmonische Ehe. Doch genau da liegt das Problem: Anne projiziert ihren ganzen Arbeitsfrust auf Georg, der ständig unter ihren brutalen Attacken zu leiden hat, sich aber nicht wehrt. Denn Georg liebt seine Frau. Als er befördert werden soll, wird der Ehekampf erstmals öffentlich...

Eine gekonnte Inszenierung sieht anders aus. Trotz guter Darsteller hat Regisseur Jan Bonny keinerlei Feeling für Szenen und zeigt kaum glaubwürdig einen Mann, der alles mit sich machen lässt (inklusive das nervige Niedermachen von Seiten des Schwiegervaters). Geballte Tristesse als der etwas anders geartete Weihnachtsfilm sozusagen. Ein Milieudrama, das die Welt definitiv nicht braucht.

Foto: W-Film