Susanne Bormann

Susanne Bormann in der ZDF-Krimireihe "Ein starkes
Team" Vergrößern
Susanne Bormann in der ZDF-Krimireihe "Ein starkes Team"
Fotoquelle: ZDF/Katrin Knoke
Susanne Bormann
Geboren: 02.08.1979 in Kleinmachnow, Deutschland

Bereits im zarten Alter von nur acht Jahren war Susanne Bormann erstmals auf der Leinwand zu sehen: In Michael Gwisdeks "Treffen in Travers" spielte sie das kleine Röschen Forster. Seit dieser Zeit ist die junge Darstellerin, die ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock absolvierte, der Schauspielerei treu geblieben. Nach einer Rolle in dem Familiendrama "Zwischen Pankow und Zehlendorf" (1990) spielte die Blondine ihre erste Hauptrolle 1994 in Uwe Frießners Sozialdrama "Abgefahren". Hier verkörperte sie die 14-jährige Pattie, die in einem Plattenbau-Viertel in Berlin lebt und ihre Freizeit mit einer Gruppe von Gleichaltrigen verbingt, die sich aufs Klauen von Autos spezialisiert haben. Für ihre darstellerische Leistung wurde Susanne Bormann - ebenso wie Regisseur Frießner - 1996 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

1995 sah man Susanne Bormann erneut in einer tragenden Rolle, dieses Mal als Filmtochter von Corinna Harfouch, die sich in "Verdammt, er liebt mich" unsterblich in ihren Geschichtslehrer alias Helmut Berger verliebt. Um das Verhältnis Mutter/Tochter ging's auch in Sibylle Tafels "Falsche Liebe" (1997), in dem Susanne die Filmtochter von Suzanne von Borsody verkörperte, die eine Tankstelle überfallen und dabei den Tankwart erschlagen haben soll... Ebenfalls 1997 besetzte sie Regisseur Andreas Dresen in der Hauptrolle seiner Tragikomödie "Raus aus der Haut" an der Seite von Fabian Busch und 1999 erneut in seinem vielfach preisgekrönten Drama "Nachtgestalten".

Erneut in Berlin spielte das Drama "Freunde", in dem sich ein junger Türke in Susanne Bormann verliebt, und in dem Krimi "Schimanski muss leiden" (beide 2000) war Susanne Bormann neben Götz George zu bewundern. Wieder mit Fabian Busch stand Susanne Bormann 2003 in der Komödie "Liegen lernen" als dessen ehemalige große Liebe vor der Kamera, während sie in Tomy Wiegands nicht immer treffsicherer, aber dennoch sehenswerten Farce "Polly Blue Eyes" in die Titelrolle der gerade erst aus dem Jugendgefängnis entlassenen Polly schlüpfte, die sich gegen ihre durch und durch kriminelle Familie durchsetzen muss. Stark war Susanne Bormanns Auftritt als kleine Diebin in Lars Beckers hervorragenden Krimi "Nachtschicht - Tod im Supermarkt" (2005).

Das packende Gesellschaftsdrama "Sieh zu, dass du Land gewinnst" (2006) zeigte Susanne Bormann an der Seite von Anna Maria Mühe und in dem hoch gelobten Kriegsdrama "Dresden" (2006) spielte sie die Schwester von Hauptdarstellerin Felicitas Woll. Neben ihren Auftritten in Kino und TV hat Susanne Bormann allerdings auch immer wieder Spaß daran, am Theater zu spielen. So war sie etwa von 2005-2006 Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg.

Weitere Filme mit Susanne Bormann: "Betrogen - Eine Ehe am Ende", "Rosamunde Pilcher: Irrwege des Herzens" (beide 1996), "Schlaraffenland" (1999), "Die Männer vom K3 - Tyrannenmord", "Lenya - Die größte Kriegerin aller Zeiten" (beide 2000), "Einsatz in Hamburg - Mord auf Rezept" (2005), "Gegenüber", "Mörderischer Frieden", "Nichts geht mehr" (alle 2007), "Fleisch ist mein Gemüse", "Der Baader Meinhof Komplex" (beide 2008), "Die Freundin der Tochter", "Die Gänsemagd" (beide 2009), "Auftrag in Afrika", "Tatort - Schön ist anders" (beide 2010), "Stankowskis Millionen", "Ein starkes Team - Gnadenlos", "Rubbeldiekatz" (alle 2011), "Russendisko" (2012).


Zur Filmografie von Susanne Bormann
Kommentare
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Guten Morgen Deutschland

Report | 06:00 - 08:30 Uhr
ProSieben

How I Met Your Mother

Serie | 06:10 - 06:40 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
VOX

CSI:NY

Serie | 05:50 - 06:50 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 05:55 - 06:55 Uhr
arte

Frankreichs mythische Orte

Report | 06:10 - 06:40 Uhr
WDR

Pinocchio

Spielfilm | 05:50 - 07:20 Uhr
3sat

Eisenbahn-Romantik

Natur+Reisen | 06:15 - 06:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 06:20 - 07:20 Uhr
MDR

LexiTV - Wissen für alle

Report | 06:20 - 07:20 Uhr
HR

Schlagerparty - Das Beste Vol. 2

Unterhaltung | 05:50 - 07:20 Uhr
SWR

Sommerfrische

Natur+Reisen | 06:30 - 07:00 Uhr
BR

Sturm der Liebe

Serie | 06:30 - 07:20 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 06:30 - 07:00 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
sixx

Full House

Serie | 06:30 - 07:00 Uhr
ARD

Fanny und die geheimen Väter

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Chefin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Let's Dance

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
ProSieben

Parker

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
SAT.1

Epic - Verborgenes Königreich

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

MIB - Men In Black

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Auf Zeitreise im Rheinland

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Auf den Schienen des Doppeladlers

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
NDR

die nordstory

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Musik für Sie

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Zwischen Helgoland und Lübeck

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Hammer & Sichl

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 20:30 - 20:55 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
sixx

iZombie

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Der Deutsche Filmpreis 2016

Unterhaltung | 22:00 - 00:00 Uhr
RTL II

TV-Tipps Harte Jungs - Bad Boys

Spielfilm | 22:05 - 00:25 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Transsiberian - Reise in den Tod

Spielfilm | 22:00 - 23:45 Uhr
BR

TV-Tipps Die Bankiersfrau

Spielfilm | 23:15 - 01:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Banditen!

Spielfilm | 22:15 - 00:30 Uhr

Aktueller Titel