Jennifer Jacobi ist 15 Jahre alt. Sie wächst wie viele andere Mädchen auf: Ihre Eltern sind seit drei Jahren geschieden. Jenny lebt bei ihrer Mutter Yvonne, deren Beruf einen soliden Lebensstandard sichert. Eines Morgens taucht die Polizei auf: Jennifer war an einem Tankstellenüberfall beteiligt. Der Tankwart konnte den Alarm betätigen, wehrte sich verzweifelt, bis eine Flasche auf seinem Kopf zerbarst. Der Mann starb noch am Tatort. Jennifer wird verhaftet - die anderen Täter flüchten unerkannt. Die polizeilichen Ermittlungen beginnen. Niemand traut der 15-Jährigen den Totschlag zu. Doch die Indizien werden immer erdrückender...

In diesem beeindruckenden TV-Drama wird die Suche nach den Komplizen für Jennys Mutter zu einer Reise in die fremde Welt ihrer Tochter. Sie erfährt von Begabungen ihres Kindes, von denen sie nichts ahnte. Dank der sensiblen Inszenierung ist dies eine überzeugende Mutter-Tochter-Geschichte, die geschickt die Balance zwischen Melodram und Kriminalfilm hält.