Die Psychologin Miranda (Halle Berry, Foto) überfährt eines Nachts beinahe ein Mädchen, das völlig verwirrt auf der Straße steht. Doch als sie nach dem Unfall aus der Bewusstlosigkeit aufwacht, findet sie sich als Patientin der Nervenheilanstalt, in der sie arbeitet, wieder. Denn ihr Mann wurde ermordet und alles deutet auf sie als Täterin. Als sie dann auch noch erfährt, dass das Mädchen, das sie angeblich an besagtem Abend gesehen haben will, schon seit Jahren tot ist, ist Mirandas Verwirrung komplett. Erst als sich in der Anstalt mysteriöse, unerklärliche Ereignisse häufen, weiß die ansonsten rational eingestellte Psychologin bald, dass hier Geister am Werk sind ...

Nach "Die purpurnen Flüsse" erzählt der französische Regisseur Matthieu Kassovitz erneut eine packende Mystery-Story, der wie ein Thriller beginnt, dann zu einer Geistergeschichte wird, um als Serienkiller-Movie zu enden. Starke Darsteller, düstere Bilder und ideenreiche Kameratricks sorgen hier für einen hohen Gänsehaut-Faktor. Produziert wurde das Ganze übrigens erneut von Dark Castle Entertainment, die sich ganz dem Horrorgenre verschrieben hat. Ihre bisherigen Produktionen waren "Haunted Hill", "13 Geister" und "Ghost Ship".

Foto: Columbia TriStar